Muse hoffen, nächstes Jahr auf dem Glastonbury Festival in England zu spielen um dort ihr neues Album „Drones“, das im Juni dieses Jahres erschien, promoten zu können.

Die britische Rockband spielte schon 2006 und 2010 als Headliner auf dem Festival und nun äußerte der Bassist Christopher Wolstenholme im Interview mit dem Q-Magazin: „I think we would play Glasto every year if we could!” Und weiter: „It’s probably the best festival in the world. We’re all hoping we get to do it on this album. It’s been a while.”

Noch stehen keine Headliner fest – aber bei Gerüchten für potentielle Bands ist eher selten von Muse und öfter von den Foo Fighters die Rede, die schon dieses Jahr dort spielen sollten, jedoch wegen Dave Grohls Bühnenunfall absagen mussten. Die Wünsche von Muse werden also wahrscheinlich nicht mehr viel bewirken, denn laut Glastonbury-Gründer Michael Eavis stehen die Headliner für 2016 und 2017 schon fest.

Dieses Jahr spielten Muse einige Festivals in Deutschland: Das Lollapalooza in Berlin, das Rockavaria in München und das Rock im Revier-Festival in Gelsenkirchen. Unwahrscheinlich ist jedoch, dass sie 2016 wieder auf den deutschen Festival-Bühnen zu sehen sind: An den Tagen von Rock am Ring und Rock im Park zum Beispiel spielt die Band schon Konzerte außerhalb Deutschlands.

Doch kommen Muse für vier Konzerte im März und im Juni 2016 nach Deutschland, bei denen man sie dann auf ihrer 360-Grad-Bühne bestaunen kann.