Die Zitadelle Spandau ist, wenn man sie von den hippen Vierteln Berlins erst einmal erreicht hat, eine der schönsten Konzertlocations der Stadt: auf die Open Air Bühne im Innenhof einer imposanten Festung lädt das Citadel Music Festival auch diesen Sommer wieder schwer sehenswerte Künstler*innen.

PJ Harvey etwa wird ihr neues Album „The Hope Six Demolition Project“ vorstellen. Der Abend mit Beck, ein exklusives Deutschlandkonzert, hat Band of Horses als Special Guests dabei. Weitere große Namen gefällig? Da wären auch noch Editors, Massive Attack, Beirut und einige mehr. Das gesamte Programm zieht sich von Mitte Juni bis in den August.

Einzig das Konzert von AnnenMayKantereit im August ist bereits ausverkauft – so man will, ließe sich hier für einen Grundsatzessay über den Musikmarkt in Deutschland im Jahr 2016 ansetzen. Ich verzichte lieber darauf und weise stattdessen schlicht darauf hin, dass der Open Air Sommer dementsprechend auch für jene, die Berlin besuchen oder nicht verlassen möchten, noch einige Möglichkeiten bereit hält.

Citadel Music Festival 2016
13.06. Cypress Hill
20.06. PJ Harvey
22.06. Beck
28.06. Editors
04.07. Massive Attack
09.07. Beirut
16.07. Element of Crime
18.07. Pixies

Das volle Programm findet man auf der Webseite zum Citadel Music Festival.

1 KOMMENTAR

  1. […] of Horses gesellen sich als Vorband dazu und das ganze musikalische Spektakel soll dann auch noch Open Air in der stimmungsvollen Zitadelle in Berlin-Spandau stattfinden. Dann wird das Konzert allerdings in die Columbiahalle verlegt – und so findet man […]

Comments are closed.