Der Nürburgring bekommt 2017 ein EDM-Festival

Der Nürburgring stand Jahrzehnte lang für ein Festival: Rock am Ring. Während Lieberbergs inzwischen nach Mendig umgezogen sind und dort auch bleiben wollen, bekommt der Nürburgring 2017 wieder sein eigenes Event: Ein EDM-Festival, das „Eure Ansicht auf Musikfestivals für immer verändern“ will. 

Hintergrund ist der Deutschlandstart von ALDA Events, die weltweit im EDM-Bereich tätig sind und mit dem Hype von eben jenem groß geworden sind. Nun geht das Unternehmen ein Joint Venture mit CTS EVENTIM ein. Der Fokus: Electronic Dance Music Events in Deutschland veranstalten. Die große Premierenfeier der Zusammenarbeit soll in Form eines mehrtätigen Festivals am Nürburgring vom 24. bis 27. August 2017 stattfinden.

EVENTIM ist nicht nur kartellrechtlich untersuchter Marktführer im Ticketing sondern auch (Mit-)Eigentümer zahlreicher Veranstalter in Deutschland und Europa, darunter FKP Scorpio. Auch MLK gehört zu der Unternehmensgruppe, und damit auch die Rechte an der Marke Rock am Ring.

Wenn ALDA in der Pressemitteilung zur Zusammenarbeit von einem „wachsenden Genre“ spricht, kommt das nicht von ungefähr. Das Parookaville nahe der holländischen Grenze beispielsweise will im dritten Jahr 50.000 Kombitickets und insgesamt 30.000 Tageskarten absetzen, und rechnet sich trotz deutlich gestiegener Ticketpreise dabei gute Chancen aus. Vorbild sind Festivals wie das belgische Tomorrowland, das in gelungener Inszenierung das Eintauchen in eine andere Welt verspricht und damit jährlich hunderttausende anlockt.

2 KOMMENTARE

Comments are closed.