Was -ausser einer mittelschweren k-Fixierung- ist von einer Band zu erwarten, die ihre Selbstcharakterisierung mit Katzenbabys, Käsenfondue und Kettensägen bestreitet?
Kolari, so der Name der Hamburger Combo, praktizieren frickeligen Post-Hardcore, der von den ausgetretenen Pfaden des 4/4-Takts ausbricht. Wir präsentieren die Band mit Freude auf ihrer „Enemies With Benefits“-Tour im September.

Stell Dir vor, Du hältst eine Kettensäge in einen Kühlschrank voller Katzenbabys, während Dir jemand 2000°C heißes Käsefondue über den Kopf kippt – so hast Du einen visuellen Eindruck davon, wie Kolari klingen.

Vor einigen Monden zeigten Kolari mit ihrer „French Grammar“ EMP eine grobe Stossrichtung auf. Am 18. August wird nachgelegt. Dann erscheint das Debütalbum „Fear/Focus“.
Mit „Pay The Rant“ ist das erste neue Stück Musik gerade erst publik geworden. Es lässt keinen Zweifel: Kolari haben die Kettensägen frisch gewetzt, die Katzenbabys richtig temperiert und den Schmelzkäse nahe am überkochen. Mit anderen Worten: Die Bühnen der Republik können kommen.

Schon ab morgen sind Kolari unterwegs.
Zunächst auf eigene Faust in Kiel, dann absolvieren sie drei Gigs im Vorprogramm von Pulled Apart By Horses. Nach einem kurzen Abstecher im Festivalsommer tingeln die Hamburger Anfang September dann eigenständig auf kleiner, aber feiner Headlinertour unter dem Motto „Enemies With Benefits“ durch Berlin, Frankfurt und Hamburg.

Tickets für die „Enemies With Benefits“-Konzerte gibt es ab sofort für lediglich 9 Euro beim Kartendealer der Wahl, u.a. auch via FKP Scorpio.

Tourdaten Kolari 2017

07.04. -FR- Kiel – Schaubude
11.04. -DI- Köln – MCT*
12.04. -MI- Hamburg – Hafenklang*
13.04. -DO- Berlin – Cassiopeia*
04.-05.08. – Oakfield Festival – Elsdorf

„Enemies With Benefits“-Tour
06.09. -MI- Berlin – Musik & Frieden
07.09. -DO- Frankfurt – Ponyhof
08.09. -FR- Hamburg – Headcrash

* als Support von PULLED APART BY HORSES