swedenrock10_logoMit 35.200 Besuchern verzeichnete das Sweden Rock Festival dieses Jahr einen neuen Besucherrekord. Im nächsten Jahr will man sich aber beschränken. Lediglich 33.000 Tickets will man ab 1. Oktober für die 2010er Edition vom 9-12.Juni an den Festivalisten bringen. Das ist in etwa das Niveau von 2007. Damals zählte man in Sölvesborg 32.200 Besucher.

Zwar habe man für die diesjährige Edition von Publikum, Künstlern und den Medien gleichermassen positive Rückmeldung bekommen und viel Lob eingefahren, man beabsichtigt aber mit dieser Selbstbeschränkung das Festivalerlebnis noch weiter zu verbessern.

Geht das? Wir selber waren nicht vor Ort, aber die Medienlandschaft scheint sich einig: Das britische Classic Rock Magazine vergab beispielsweise den Titel „Greatest Outdoor Festival“ und die einheimische Zeitschrift „Rock It“ meinte, das Sweden Rock biete bei Weitem das beste Erlebnis in ganz Festivaleuropa. Bei der eigenen Betrachtung der Dinge ist die Festivalleitung aber zu dem Entschluss gekommen, man könne durch eine Beschränkung der Zuschauerzahl ein noch optimaleres Festival bieten.
Man verspricht, das Festival-Areal werde nicht verkleinert und man werde auch die Zahl der Helfer und Mitarbeiter konstant halten.

Die Vier-Tages-Tickets werden am 1. Oktober um 9.00 Uhr freigegeben. Über den Preis schweigt sich die Festivalhomepage bis dato aus. Bekannt ist nur, dass die ersten 3000 Tickets zu einem reduzierten Preis verkauft werden sollen.