In 8 Tagen gehts los am Nürburgring und am Nürnberger Zeppelinfeld. Ab sofort kann man anhand der offiziellen Timetables von Rock im Park bzw. Rock am Ring sein Festival planen – so fern man das nicht lieber spontan vor Ort bei einer Dose Bier entscheiden möchte.
Zwei Änderungen gabs gegenüber dem bisher bekannten: 3 Doors Down sind wie vorherzusehen war und Jack Penate etwas überraschend aus dem Lineup verschwunden. Auch Masters Of Reality tauchen nicht mehr auf. Pendulum (Myspace) und die grosse Unbekannte Vincent übernehmen die Slots.
Bei Rock im Park kommt als Opener der Alterna am Samstag noch My New Zoo (Myspace) hinzu. Am Ring wurde die Clubstage mit Glory Of Joann und die Gewinner des Ringrocker Bandcontests –Whisk!?– erweitert.


Der Zeitplan bei Rock am Ring deckt sich ziemlich mit dem bereits bekannten inoffiziellen.
Vorteil des „Inoffiziellen“: Nicht nur die Anfangszeiten (On) sondern auch die Endzeit (Off) der jeweiligen Gruppe sind mit angegeben. Im Park muss man auf diese Zusatzinfo leider verzichten.

Pendulum (Myspace) ist eine Drum ’n’ Bass/Breaks-Band aus Australien. Nachdem die Band in den letzten Jahren einen starken Erfolg in der englischen Drum ’n’ Bass-Szene verzeichnen konnte, entschloss sie sich, nach London zu ziehen, um ihren Erfolg noch mehr zu stärken.
Die Band besteht aus Rob Swire, Gareth McGrillen und Paul Harding. Im Jahr 2005 konnte die Band nach einigen erfolgreichen Single-Auskopplungen ihr erstes Album „Hold your Colour“ auf dem sehr erfolgreichen Drum-’n’-Bass-Label „Breakbeat Kaos“ veröffentlichen. Mittlerweile wird das Album als eines der meistverkauften Drum-’n’-Bass-Alben aller Zeiten gehandelt; einige der Titel schafften es sogar in die englischen Top 100-Charts, was ein sehr ungewöhnliches Phänomen für Drum’n’Bass-Produktionen ist.
Neben normalen DJ-Sets treten Pendulum auch als Rockband auf, d. h. mit Schlagzeug, Gitarre, E-Bass und Keyboards.
2006 erschien ein Remix ihres Songs „Hold Your Colour“ in dem Multiplattformspiel FIFA Street 2.
Am 12. Mai 2008 veröffentlichte Pendulum ihr zweites Album „In Silico“. Die erste Single-Auskopplung „Propane Nightmares“, die bereits im April des Jahres veröffentlicht wurde, erreichte anfang Mai Platz 9 der UK Single Charts.