limp-bizkit_bandfotoBescheidenheit scheint nicht gerade eine der Kardinaltugenden von Fred Durst zu sein. Mit dem Brustton der Überzeugung spricht er vom anstehenden Album als Droge und stellt nebenbei klar: „Wir wurden von den meisten Festivals als Headliner angefragt“ (Quelle). Ob sich der Liebe Fred und seine Mannen da nicht ein wenig überschätzen? Oder spricht er von Festivals über dem grossen Teich?

Was wir aufgenommen haben ist unserer Meinung nach instrumental betrachtet das  Album, das am meisten süchtig macht. Aktuell bin ich dabei die Vocals in meinem Studio zuhause aufzunehmen. Bisher bin ich bis Lied 4 vorgedrungen und arbeite micht mit Vertrauen und Gnade voran. Wir haben uns noch nicht auf einen Album-Titel festgelegt, haben aber einen in der Hinterhand der uns gefällt. Veröffentlicht wird das Album sobald ich fertig bin. Eine Single samt Video wird vorab erscheinen.

Fred Durst zum Stand der Albumproduktion

Fakt ist: Nach ihrer unverhofften Reunion 2009 hatten Limp Bizkit verschiedenste Slots in den europäischen Billings inne. Während sie bei Rock am Ring/im Park  die Centerstage headlinen durften, spielten sie am Nova Rock immerhin noch als Cohead vor Die Toten Hosen. Das belgische Rock Werchter buchte sie aber nur auf einen Slot zur besten Sportschauzeit. Ein Ketzer könnte nun Fragen: Wieso sollten die Festivalmacher ohne Kenntnis des neuen Materials und dessen Zuggkraft Limp Bizkit dermassen viel höher einstufen?

Wir wollen nach Südamerika kommen, etc. [so bald wie möglich] und in den USA und Kanada das grosse Tourfinale feiern. Wir wollen aus der Tour eine Welttournee machen und wurden schon von den meisten Festivals als Headliner 2010 angefragt.

Fred Drust zu den Tourplänen nach dem Albumrelease

Ich sehe diese Aussage Fred Dursts eher als Angebot seinerseits auch 2010 wieder europäische Festivals bespielen zu wollen. Ob man die Karte Fred Durst samt Limp Bizkit aber am Ring und auf dem Nova Rock erneut ausspielen will? Am Hurricane/Southside würden sie ihre Premiere geben, denn in der 13jährigen Geschichte der Zwillinge hat man noch nie einen Fuss auf sie gesetzt. Der Gedanke, dies würde sich 2010 ändern drängt sich -diplomatisch formuliert- nicht gerade auf. Gleiches gilt für das österreichische Frequency.
Gesetzt den Fall man sprach von Europa: Von wem könnte Limp Bizkit gesprochen haben? Es bleiben eigentlich nur die grossen englischen Festivals Reading/Leads, Download, T In The Park oder das Pinkpop als mehr oder weniger (un)wahrscheinliche Kandidaten übrig.

Was meint ihr?

[smooth=id:307]
Limp Bizkit 2009 bei Rock im Park

2 KOMMENTARE

  1. RT @festivalisten: @LBUnderground Ehre wem Ehre gebührt. Die Jungs hatten ja auch offenherzig jede Menge Termine angekündigt http://bit. …

Comments are closed.