Als Ende einer Ära bezeichnet Foo Fighters Frontmann Dave Grohl gegenüber CNN die Veröffentlichung des Greatest Hits Albums. Die Band werde nach 15 Jahren, 6 Alben, 6 Grammies und grob überschlagen 20 Million verkauften Tonträgern eine Pause einlegen. Für Grohl kein Grund für Müssiggang, schliesslich hat er mit Them Crooked Vultures schon einen alternativen Zeitvertreib gefunden.

Ähnliche Töne hatte Grohl übrigens bereits nach dem Gastspiel am Southside 2008 angeschlagen, diesesmal soll die Pause aber konkreter werden. Dabei scheint er sich selbst nicht ganz im Klaren darüber zu sein, wie es in den nächsten Jahren mit den Foo Fighters weitergeht:

Ich denke die Band hat sich für eine Pause entschieden, nicht etwa weil wir mit dem Musikmachen aufhören wollen, sondern weil die Welt eine Pause von uns braucht. Dieses Greatest Hits Album markiert das Ende von etwas. Es wird Zeit ins nächste Kapitel oder eine andere Phase aufzubrechen. Vielleicht wird es auf irgendeine Weise anders sein. Ich weiss es nicht.
Es tut mal gut nicht zu wissen wie weitergeht. Wir werden ein paar Shows in Europa spielen, aber danach weiss ich nicht einmal wann ich die Jungs (von Foo Fighters) wiedersehen werde. Es ist schon irgendwie seltsam.

Dave Grohl

Das Ende der einflussreichen Rock-Band bestehend aus Bassist Nate Mendel, Drummer Taylor Hawkins und Gitarrist Chris Shiflett sieht Grohl aber nicht gekommen. Vielmehr hat der Frontmann schon konkrete Pläne, wo er das nächste Foo Fighters Album aufnehmen möchte:

Ich weiss nicht, aber ich will versuchen das nächste Album in meiner Garage aufzunehmen. Das mein ich ernst!

Doch das ist Zukunftsmusik. Kurzfristig dürfte für Grohl das gemeinsam mit Josh Homme (Queens Of The Stone Age, Kyuss) und John Paul Jones (Led Zeppelin) aus der Taufe gehobene Projekt „Them Crooked Vultures“ Priorität haben. Dort kann er zu seinen Wurzeln zurückkehren und sich am Schlagzeug austoben und andere im Rampenlicht stehen lassen. Eine Rolle, die er damals schon bei Nirvana fabelhaft auszufüllen vermochte.

Wer die Foos noch einmal sehen möchte und gerade vielleicht sogar in Berlin verweilt hat folgende Optionen: Heute Abend treten sie zu einem kurzfristig anberaumten Konzert im Berliner Postbahnhof an, ehe sie morgen ebenfalls in der Hauptstadt auf einen Song bei den European Music Awards erwartet werden.
Tickets für den Postbahnhof sind bis 12 Uhr beispielsweise noch über Sony Musik zu gewinnen.

[smooth=id:134]Foo Fighters als Abschlussact am Southside 2008