Deichkind bei Rock am See 2008
Deichkind bei Rock am See 2008

Kurz nachdem Deichkind im Sommer vom plötzlichen Tod ihres Produzenten und Ruhepol Sebastian Hackert überrascht worden war, herrschte lähmendes Entsetzten. Selbst bereits zugesagte europäische Festivaltermine wurden zunächst in Frage gestellt, später aber alle gespielt. Über die weitere Zukunft der Band wollte man zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

Ob und wie es über das Jahr 2009 hinaus weiter geht bleibt auch nach dem heutigen Tag nebulös. Zwischen den Nebelschwaden dann allerdings doch durchscheinend die Information: Nochmal fett Party machen und dann Pause auf unbestimmte Zeit.  Interpretiert man die wenigen Worte aus dem Deichumfeld richtig, bedeutet dieser Break nicht unbedingt das Ende der Band. Man will aber auf unbestimmte Zeit kürzer treten und keine bierlastigen Shows mehr feiern.

Bevor all das passiert gibt man den Fans noch 12 Abende im Dezember an die Hand. Quer verteilt über die Republik will Deichkind noch eine Schippe drauflegen. Im typischen Deichkind-Slang klingt das dann so:

Euch erwartet ein völlig neues Spektakelatius, gebacken aus der 1000fach bewährten DEICHKIND-Masche, wildes Remmidemmi mit modernem Kunsttheater zu mendeln. Es wird aufwendiger und spektakulärer als je zuvor! Wir drehen am ganz großen Ruder, wir kloppen die größten Berge klein und dann knallen wir alles vor den Latz der Feiermeute. Und das sind nur die ersten 30 Sekunden der Show….

Tickets für die Konzerte kosten zwischen 26 und 34 Euro. Am günstigsten Fährt man beim T-Mobile Extreme Playgrounds am 6.Dezember in Berlin. Für knapp 30 Euro bekommt man dort neben Deichkind auch Puppetmastaz und Blumentopf geboten.

Die Termine der vorerst letzten Deichkind Tour im einzelnen:

[gigpress_shows scope=upcoming artist=24 limit=15]

1 KOMMENTAR

Comments are closed.