Während zahllose Grundschulkids um mich herum ausgelassen das Ende des Schultages feiern, komme ich erstmals dazu mir anhand meines eigenen Faltplans Gedanken zu meinem Timetable zu machen – zumindest über das Grundgerüst.
Wirkliche Härtefälle habe ich nicht zu beklagen. Fettes Brot schneiden sich mit Bad Religion. Unschön, aber akzeptabel. Schwerer wiegt da schon, dass Johnossi Serj Tankian zum Opfer fallen werden. Als Multifestivalist kann einen aber auch das nicht schrecken. Man bekommt schliesslich fast bei jeder Band innerhalb des Festivalsommers eine zweite Chance eingeräumt.
Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist gilt es täglich einige Meter Laufweg zwischen den Bühnen zu bewältigen. Ob und wie oft die Faulheit über den Bühnenwechsel siegt und welche Bands dem zum Opfer fallen wird sich zeigen.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.