Etwas Besonderes hatte Glastonbury-Macher Michael Eavis den Fans zum 40. Geburtstag des Festivals versprochen und es scheint als werde er Wort halten: Wie das englische Boulevardblatt Sun erfahren hat, werden U2 den Freitag am Glastonbury headlinen. Es wäre das erste mal, dass die irische Rockband am Glastonbury halt machen würde.

The 26-year-old rumour has finally come true. At last, the biggest band in the world are going to play the best festival in the world! Nothing could be better for our 40th anniversary party. And there are even more surprises in the pipeline…

Michael Eavis, Veranstalter Glastonbury

Schon seit einigen Jahren hatte sich Eavis um U2 bemüht, ohne jemals einen Erfolg zu verzeichnen. Im Jahr des 40.Jubiläum habe er nun aber noch eine Schippe draufgepackt und damit das Ja der Band gewonnen, obwohl sie dafür extra ihre Us-Tour unterbrechen müssen.

Gerüchte über ein Gastspiel U2s hat es schon länger gegeben. Viele sahen die Chancen aber schwinden, als die Nordamerika-Tour angesetzt wurde. Dass es nun doch klappen könnte, dafür nehmen U2 einiges auf sich. Am 23.Juni ginge es nach dem Konzert in Edmonton, Kanada, über den grossen Teich nach England und im Anschluss direkt wieder zurück in die Staaten um dort am 27.Juni in Minneapolis zu spielen. Aus ökologischer Sicht sollte man diesen Auftritt also besser nicht betrachten. Klammert man diesen Aspekt aber aus, winkt dem Glastonbury wieder einer dieser magischen Momente, die die Fans des Festivals so lieben und nur ein aussergewöhnlicher Act wie U2 generieren kann.
Die Iren würden damit in die Fussstapfen von Blur und Jay-Z treten, die diese Rolle die vergangenen Jahre übernommen haben.

Traditionsgemäss spielt der grösste Act beim Glastonbury erst samstags. Daraus ergeben sich 2 Fragen: Wer ist „grösser“ als U2? Und: Wird dieses ungeschriebene Gesetz 2010 als Zugeständnis an den Tourplan U2s ausser Kraft gesetzt, oder darf man mit einer weitere Überraschung rechnen? NME spekuliert ins Blaue hinein und sieht bereits die Rolling Stones am Samstag die Pyramid Stage headlinen. Für Sonntag spekuliert das Musikblatt mit Bob Dylan.

Das Gastspiel auf dem Glastonbury dürfte eine sehr exklusive Möglichkeit sein, U2 im Sommer auf einem europäischen Festival zu geniesen. Der Anaheim-Termin am 6.Juni auf amerikanischem Boden macht die Band für Rock im Park/Rock am Ring jedenfalls ziemlich unwahrscheinlich.

Update 11:46:
Es ist offiziell! von der Glastonbury-Homepage:

We’re very pleased to confirm that U2 will headline the Pyramid Stage on Friday night at Glastonbury 2010.

Said Michael Eavis, „The 26-year-old rumour has finally come true. At last, the biggest band in the world are going to play the best festival in the world! Nothing could be better for our 40th anniversary party. And there are even more surprises in the pipeline…“