Kaum aus der Versenkung auferstanden, könnte auch schon wieder das Ende in Sicht sein. Auf die Adelung des The Strokes Erstlings „Is This It“ folgte die Bestätigung des Livecomebacks beim Isle Of Wight 2010. Viele sahen in der Ferne schon ein neues Album und weitere Tourtermine. Sänger Julian Casablancas fühlt sich zwar geschmeichelt dämpft nun aber die Erwartungen der Fans.

Seit ihrer 2006 ausgerufenen Bandpause war es ruhig um die damals gehypten New Yorkern geworden, die die hochgesteckten Erwartungen mit ihrem 2. und 3. Album nicht hatten erfüllen können. Eine für 2009 anberaumte Reunion wurde verschoben, weil Sänger Julian Casablancas an seinem Solo-Debut feilen wollte. Nun ist „Phrazes For The Young“ veröffentlicht und Julian Casablancas spricht Klartext:

I really dig people are remembering our first album and it’s figuring in these best-of-decade polls, but sadly that’s not going to get us back into the studio

Das klingt so als handle es sich bei dem Auftritt am Isle Of Wight eher um ein Zwischenspiel nach dem Vorbild von Blur. Sprich: Ein paar Konzerte geben um anschliessend wieder in eine Bandpause zu verfallen.

(Quelle)