logo_isle-of-wightWie gestern versprochen fand heute Morgen ein Update des Billings am britischen Isle Of Wight Festival seinen Weg ins Netz. Demnach ist mit James der Headliner für den Sonntag gefunden. Ausserdem darf man sich vom 11.-13.Juni im Seaclose Park auf Doves, Ocean Colour Scene, Paloma Faith, The Saturdays, Shakespears Sister and Daisy Dares You freuen.

Zur Erinnerung: Mit Jay-Z, The Strokes, Blondie, Pink, Orbital and Squeeze standen bereits vor dem heutigen Tag 5 internationale Topacts als Teilnehmer fest.

Durch die unmittelbare terminliche Nähe dürften aus diesen Bestätigungen trotz ihrer stark britischen Färbung auch neues Gerüchtefutter für Southside und Hurricane erwachsen. Bands wie die Doves, Ocean Colour Scene oder die Shakespears Sister sind bis zu eventuellen Unpässlichkeiten eine Option für die beiden FKP Scorpio-Flaggschiffe.

Wer sind James, wird nun der ein oder andere Fragen und sich dafür in England ungläubige Blicke gefallen lassen müssen. James sind eine britische Rockband aus Manchester. Gegründet 1981 hatten sie ihre erfolgreichste Phase in den 90er Jahren. In dieser Dekade konnten sie Hits wie „Sit Down“ und „Laid“ für sich verbuchen. Nach der Trennung von Sänger Tim Booth in 2001 trat die Band in eine Ruhephase ein, aus der sie sich im Januar 2007 mit neuem Album „Hey Ma“ und internationaler Tour befreien konnten.

Freitags für die Main Stage vorgesehen sind die Doves. Auch die beiden Zwillingsbrüder Jey und Andy Williams stammen aus Manchester. zusammen mit Jimi Godwin am Bass und dem inoffiziellen Mitglied Martin Rebelski am Keyboard bilden sie seit 1998 die Alternative Rockband Doves.

Aus Birmingham werden die Folkrocker Ocean Colour Scene anreisen und sonntags auf der BigTop performen. Aktuell fiebern die Fans der Band dem 9.Studioalbum mit dem Titel „Saturday“ entgegen. Pünktlich zum 21jährigen Gruppenjubiläum soll es im neuen Jahr erscheinen. Damals konnten sie wohl kaum ahnen bereits mit ihrem 2.Album „Modeley Shoals“ und den darauf enthaltenen Hits „The Day We Caught The Train“ und „The Riverboat Song“ in den Rocholymp aufzusteigen.

Paloma Faith hat eine Ausbildung als Jazzsängerin und Tänzerin und erwarb einen MA am St Martins College in Theaterregie. Seit sie 18 war sang sie unter anderem in Cabarets in einer Coverband namens Paloma and the Penetrators und trat als Assistentin eines Zauberers auf und arbeitete in einem Burlesque-Theater.
Musikalisch hatte Paloma Faith mit dem Lied Stone Cold Sober im Sommer 2009 einen ersten Hit in ihrer Heimat, der im Radio sehr erfolgreich lief und auch im Ausland Interesse fand. Samstags nachmittags wird man sie auf der Main Stage bewundern können.

Für die Big Top Stage wurden die 5 Pop Prinzessinnen von The Saturdays gebucht. Die Band bestehend aus zwei Ex-Mitgliedern von S Club 8, Frankie Sandford und Rochelle Wiseman, X-Factor-Teilnehmerin Mollie King und zwei weiteren Mädchen stürmte 2008 mit Songs wie „If This Is Love“, „up“ und „Issues“ in die britischen Charts und konnten sich seitdem dort etablieren.

Spätestens seit dem verunglückten Cover von Queensberry dachte man immer mal wieder an die Shakespears Sister, die den Song wesentlich überzeugender ans Ohr brachten. 1988 von Ex-Bananarama Sängerin Siobhan Fahey zusammen mit Marcella Detroit gegründet, feierten sie mit Hits wie „Stay“ und „You’re History“ Anfang der 1990er weltweite Erfolge. In 2009 meldete sich die Band nach vielen Jahren Funkstille mit dem Album „Songs From The Red Room“ und einigen Liveshows zurück.

Die erst 15jährige Daisy Coburn, besser bekannt als Daisy Dares You wird es freitags auf die BigTop Bühne verschlagen. Daisy wird mit ihrer Po-Rock-Mischung als britische Antwort auf Avril Lavigne gehandelt.

Tickets für das Isle Of Wight werden seit 4.Dezember zu folgenden Konditionen verkauft:

[important color=green title=“Ticketoptionen“]Angeboten werden folgende Abstufungen:

Erwachsen mit Camping: 165 €
Erwachsen ohne Camping: 143 €
Kind (7-12 Jahre) mit Camping: 82,50 €
Kind (7-12 Jahre) ohne Camping: 71,50 €
Kind (6 und jünger): kostenlos[/important]