acdc_homenewsOb das schon die von Andy Copping angedeutet Sensation fürs Download-Jubiläum ist? Ohne Zweifel ist es eine, denn AC/DC kommen und betreten damit das erste Mal seit einer gefühlten Ewigkeit die Bühne eines europäischen Festivals.

Ganz unscheinbar zwischen den anderen Tourdaten, kündigen AC/DC auf ihrer Homepage auch ein Gastspiel beim Download Festival an. Ihren Angaben zu Folge werden sie auf der Rennstrecke in Donnington am 11.Juni aufschlagen.

Andy Copping hatte sich das alles so schön zurecht gelegt und die Fangemeinde via Twitter auf eine Sensation vorbereitet. Allerdings erst für Anfang Januar. Es  dürfte interessant werden wie er nun auf den Vorstoss der alten Herren reagiert und gleichzeitig zeigen, ob man mit einer noch grösseren Überraschung rechnen kann.
Reine Formsache dürfte jedenfalls die Bestätigung der Australier als Headliner des Tages sein. Fragt sich nur, ob das auf Grund der neuen Entwicklung noch in diesem Jahr geschieht oder wie angekündigt erst im Januar.

Für AC/DC ist es nicht das erstmal, dass sie die Menge in Doningtin zum Toben bringen wird. 1991 gastierten sie dort und spielten nebenbei eine Live-DVD ein die über die Jahre absoluten Kultstatus erreichte.

Ein Auschnitt davon für das Gänsehauterlebnis am Abend…

Update 16.12. 0:54 Uhr:
Mittlerweile ist der Hinweis auf das Download von acdc.com verschwunden. Gut dass wir einen Screenshot gemacht haben ;)
Skeptiker können auch den Cache von Google bemühen in dem sich die ursprünglich publizierte Tournews-Seite finden lässt.

Auch von Download-Veranstalter Andy Copping gibt es mittlerweile eine erste Reaktion. Er twitterte um 23:50 Uhr:

Not sure what to say about the AC/DC slip up tonight, it appears to have been taken off their site now. I think they may just want to play

…was übersetzt soviel heisst wie: Nicht sicher was ich zur AC/DC Panne heute Abend sagen soll. Sieht so aus als wäre die Info nun von ihrer Seite verschwunden. Ich denke sie wollen nur spielen.

Ziemliches Herumgedruckse. Wahrscheinlich gibt es eine Vertragsklausel, die ihm eine offizielle Bestätigung zum aktuellen Zeitpunkt verbietet und dass alle Daten heute ihren Weg ins Netz gefunden haben war eine kapitale Fehlleistung seitens eines Mitarbeiters von acdc.com.