Die elektronisch angehauchte Musik von Singer/Songwriter Calvin Harris ist auch in unseren Breiten viel mehr Leuten bekannt, als sein Name. 2009 adaptierte Coca-Cola seinen Track „Yeah Yeah Yeah, La La La“ an, modifizierte ihn leicht und stellte ihn zusammen mit seltsamen Tierchen auf eine hügelige Wiese.  In Grossbritannien ist er ein gefeierter Star. Das Isle Of Wight gibt den Schotten nun als Zugang für die Hauptbühne am Freitag (11.Juni) bekannt.

Sein mit Gold prämiertes Debutalbum „I Created Disco“ wurde 2007 veröffentlicht und enthielt Top10-Singles wie „Acceptable in the 80s“ und „The Girls“. Harris ist auch als Producer tätig, schrieb beispielsweise Songs für Kylie Minogue’s „X“ und „Dance Wiv Me“ für den britischen Rapper Dizzee Rascal.

Sein Zweitling „Ready for the Weekend“ erschien Mitte August und kletterte sofort au Platz 1 der UK Album Charts. Mit der Single „I’m Not Alone“ marschierte er bis auf die 1 und „Ready For The Weekend“ schaffte es immerhin in die Top5.

Das Isle Of Wight findet vom 11.-13.Juni statt.

Tickets für das Festival werden seit Anfang Dezember zu folgenden Konditionen verkauft:

[important color=red title=“Ticketoptionen“]Angeboten werden folgende Abstufungen:

Erwachsen mit Camping: 165 €
Erwachsen ohne Camping: 143 €
Kind (7-12 Jahre) mit Camping: 82,50 €
Kind (7-12 Jahre) ohne Camping: 71,50 €
Kind (6 und jünger): kostenlos[/important]

[important color=green title=“Aktuelles Billing Isle Of Wight 2010″]
Main Stage

Jay-Z (Headliner Freitag)
The Strokes (Headliner Samstag)
Blondie (Samstag)
Clavon Harris (Freitag)
Doves (Freitag)
Friendly Fires (Sonntag)
Paloma Faith (Samstag)
Pink (Sonntag)

Top Stage
Orbital (Headliner Samstag)
James (Headliner Sonntag)
Daisy Dares You (Freitag)
Ocean ColourScene (Sonntag)
Shakespears Sister
The Saturdays (Samstag)
Squeeze (donnerstags für Camper und Festival Firsts)

[/important]

1 KOMMENTAR

Comments are closed.