Wenn das wahr ist, glaube ich wieder an einen Musikgott. Nachdem sich Chris Cornell mit seinen Soloalben sein eigenes Grab geschaufelt hat und Gitarren lieber zertrümerte als sie zu benutzen, scheint er nun die Chance zu bekommen sein ramponiertes Image aufzumöbeln. Laut Radio DJ Marco Collins steht die Soundgarden Reunion am Coachella an!

Kann ja jeder sagen – könnte man nun entgegenhalten. Mark William Collins ist aber kein x-beliebiger Vertreter der Radiomoderatorenspezies. Er stieg zeitgleich mit dem Grunge in Seattle als Moderator bei KNDD alias „107.7 The End“ auf, wurde später dort Musikdirektor und assistierender Programmdirektor. Nach Ausflügen in die Labelwelt bei dem er als Talentscout mit Bands wie Rage Against The Machineund Cypress Hill arbeitete, und als Programmdirektor beim Musiksender VH1 zog es ihn 2009 wieder zurück nach Seattle zum populären Radiosender KEXP. Was ich damit sagen möchte: Sojemand twittert nicht leichtfertig Zeilen wie „Soundgarden. Reunion. Coachella.“ und: Man darf davon ausgehen, dass er weiss was in der Szene in Seattle passiert.

Nochmal langsam: Soundgarden und Reunion in nur einem Tweet! Wer hätte gedacht, dass sowas besonders nach Chris Cornells R&B Jahr 2009 jemals passieren könnte?

9 KOMMENTARE

  1. […] Mit dabei sind unter anderem Künstler wie Pavement, Thom Yorke, Vampire Weekend, Them Crooked Vultures, LCD Soundsystem, Phoenix, Tiesto, Faith No More, Deadmau5, David Guetta, MGMT und noch viele mehr… insgesamt rund 130 Acts – allerdings ohne die häufig spekulierte Reunion von Soundgarden. […]

  2. Keiner zwingt Dich hier vorbeizukommen und dann noch nichtmal den Mumm zu haben mit Deiner wahren Identität einen Kommentar dieser Schärfe vom Stapel zu lassen.
    Ich/wir sind Amateure und haben nie was anderes behauptet. Wenn Dir das nicht schmeckt dann auf Wiedersehen und ein schönes Leben.

    Chris Collins ist natürlich Chris Cornell. Wurde ausgebessert. Man verzeihe mir, dass ich wegen der Neuigkeit ein wenig zittrige Finger hatte beim Schreiben.

  3. Ihr seid nur noch peinlich, billiges Ab- und Umgeschreibsel hier und dann am Ende eines mauen Artikels bei dem man irgendwie das Gefühl der Autor hat noch nie was von Soundgarden gehört tut aber so als habe er sie praktisch erfunden steht der Name Chris Collins und man denkt sich: WTF?

    • Da spielt sich einer aber ganz schön auf hier und ist dann noch zu feige sich mit dem echten Namen zu outen. Arme Nummer! Hast Du das Konzept Medien verstanden? Checkmal motor.de, visions, intro, laut.de. Die meisten Stories findest Du in ähnlicher Form auf all diesen Musikportalen. Überraschung!
      Macht weiter so festivalisten. Ich mag Euer Blog weil hier zentral Infos zusammenlaufen und es nicht mit Werbung überfrachtet ist. Über den teils schrägen Schreibstil sehe ich da gerne weg. Allemal besser als das was teilweise in Foren geklatscht wird!

      Ein ansonsten stiller Konsument, dem aber der Kamm bei solch dämlichen Kommentaren schwillt.

    • Wer ist hier wirklch peinlich?
      Einfach ignorieren und weitermachen. Danke für Eure Mühen! Wer zahlt den Server?

      • Das bin dann wohl ich.
        Immerhin 1/4 der Kosten kam diesen Monat über nette Leute rein, die Tickets über unsere eventim-Links gekauft haben. Danke dafür mal an dieser Stelle!

Comments are closed.