Update 20:04:
Das Ergebnis wurde nun offiziell bestätigt! Ganz nebenbei hat Rage Against The Machine auch noch 2 britische Rekorde aufgestellt: Nie zuvor wurde in der Chartgeschichte Grossbritanniens eine Single binnen einer Woche so oft verkauft. Ausserdem hatte es noch nie ein Song auf Platz 1 geschafft, der nur digital verfügbar war.
Clash Music führte anlässlich des Erfolgs ein Interview mit dem Gründer der Facebook Kampagne, John Morter.

cover_killing-in-the-name

Diverse Quellen (1,2,…) aus der britischen Musikwirtschaft melden unabhängig voneinander was als Sensation gelten muss: Rage Against The Machine schaffen es tatsächlich in der Endabrechung der britischen Single Charts X-Factor-Weichspüler Joe McElderry auszustechen. Zum ersten Mal in 5 Jahren wird damit die Weihnachtsdominanz des britischen DSDS-Verschnitts gebrochen. Es ist auch ein Sieg der Musik(fans) gegen die Casting-Produkte.

Wenn ein X-Factor Sieger lauthals verkündet, RATM würden mit ihrem Geschrei nichtmals in die Vorschlussrunde des Casting-Wettbewerbs einziehen. hat er nichtmal ansatzweise verstanden wobei es bei der Aktion eigentlich ging.

Nach aktuellem Stand der Auszählung sollen in dieser Woche von RATMs „Killing In The Name“ rund 52.000 Kopien mehr verkauft worden sein als Kontrahend Joe McElderry von „The Climb“ absetzen konnte. Neben dem Engagement von bekannten Musikern wie Dave Grohl, Muse und Paul McCartney hat der Band um Sänger Zack de la Rocha sicher auch das sibirische Wetter in die Karten gespielt. Kälte und Schnee hielten die physikalischen Käufe von „The Climb“ am gestrigen Tag im Rahmen. In absoluten Zahlen soll es 502.672 : 450.838 ausgegangen sein. Endgültige Klahrheit wird für 20 Uhr mitteleuropäischer Zeit erwartet, wenn die Zahlen offiziell bekanntgegeben werden.

Für den Fall des Sieges hatte Rage Against Machine Gitarrist Tom Morello ein grosses, kostenloses Konzert seiner Band in Grossbritannien versprochen an dessen Umsetzung laut Download Chef Andy Copping bereits gearbeitet wird. Frohe Weihnachten UK!

2 KOMMENTARE

Comments are closed.