Zum 2.Mal in Folge kehren die Brüder David and Stephen Dewaele alias 2 Many DJs zum österreichischen Snowbombing zurück.

Vielleicht ist die wiederholte Buchung auch als ein kleines Dankeschön dafür zu verstehen, dass sie 2009 kurzfristig für den verhinderten Norman Cook -alias Fatboy Slim- eingesprungen waren. Der letztlich bombastische Hilfseinsatz verlief zu Anfang alles andere als problemlos. Wegen eines verspäteten Fluges trafen 2 Many DJs erst um 21 Uhr in Mayrhofen ein obwohl ihr Slot auf 20 Uhr angesetzt war. Ausserdem durfte das Festival nur bis 22 Uhr lärmen, eine Beschränlung, die dann zumindest bis 22:30 Uhr erweitert werden konnte.

Doch dann, seht selbst…

Ab 313 Euro kann man dabei sein, Entertainmentpaket und Übernachtung im 6er Apartment inklusive. Wer es etwas luxuriöser mag, kann sich ab etwa 410 Euro in ein 4-Sternehotel samt Verpflegung einkaufen. Details auf der Festivalseite. Dort gibt es auch die Möglichkeit zusätzliche Module zu Buchen. Etwa die Anreise, den Skipass oder die Wintersportausrüstung.

[important color=green title=“Das aktuelle Snowboming 2010 Lineup“]

Fatboy Slim (Headliner)

2 Many DJs
Adam Beyer
Alix Perez
Andy C & Mc Gq
Barry Peters
Benga
Bones
Breakage
Brodinski
Caged Baby
Cashmere Misfit
Clive Henry
Crookers
Dan Le Sac V Scroobius Pip
De La Soul
Disco Bloodbath
Dj Yoda
Doves
Editors
Eskimo Twins
Evil Nine
Ewan Pearson
Fake Blood
Firas
Friendly Fires
Greg Wilson
Gus Armstron & Luke Cassidy
Gutterfunk DJs
Guy Williams
Jack Beats
James Zabiela
Jamie Jones
Jimmy Van M
Joe Ransom
Jon Carter
Krafty
Kuts
Kris Menace
Matt Walsh
Matty J I
Marc Robert
Mc Wrec
Mistajam
Moodyman
Nathan Detroit
Neil Bainbridge
Nic Fanciulli
Pete Jordan
Plump Djs
Rattus Rattus & Klose One (Urban Nerds)
Rich Reason
Riva Starr
Russ Cuban
Sasse
Scratch Perverts
Skepta
Skream
Slam Smokey & Dubious Spangles (Ali Love & Luca C)
Stanton Warriors
Streetlife Djs
Subfocus
Tayo
Tbx
The Cuban Brothers
The Enemy
The Revenge
Todd Terje
Tom Budden Vitalic Zero T [/important]