geruechtefluesternSeit unseren letzten Spekulationen über das Gesicht der Lineups von Hurricane und Southside hat sich einiges getan. Dementi, neue Tourtermine und Bestätigungswellen der Konkurrenz haben Pearl Jam, Green Day und Muse für den kommenden Sommer bei den beiden FKP Festivals quasi unmöglich gemacht. Vorgestern nun schürte Admin Marc im Hurricane Forum Hoffnung auf eine erste Bandwelle noch vor Weihnachten. Wer sind die potentiellen Kandidaten fürs Wochenende vom 18.-20.Juni 2010?

Eine der  Bands für einen hohen Slot sind die Beatsteak, von denen man bis vor kurzem dachte sie würden 2010 den Fokus auf das neue Album legen und erst 2011 wieder gross ins Livebusiness einsteigen. Die Bestätigung beim Nova Rock lässt diese Aussage eines Bookers aber zumindest fraglich erscheinen. Noch dazu, weil ein Deichbrand-Macher im kleinen Kreis davon sprach, dass die Beatsteaks ein Festival in Deutschland exklusiv bespielen würden. Mit neuem Album im Rücken dürften die Berliner in der Kategorie Headliner oder Cohead angesiedelt sein. Es wäre das 5. Stell-Dich-Ein für die Beatsteaks bei den FKP-Aushängeschildern nach 2002 2004 2005 und 2008.

Der 2010er Tourkalender von Billy Talent endet derzeit mit dem Abschlussgig ihrer Heimspiel-Tour in Toronto. Im letzten Jahr waren die Kanadier bei Rock am Ring und Rock im Park vertreten und verkündeten schon damals im Sommer 2010 erneut Festivals in Deutschland bespielen zu wollen. Halten sie ihren seit 2004 gepflegten 2-Jahres-Rhythmus ein, müssten sie im kommenden Sommer zum 4. Mal in Scheessel bzw Neuhausen o.E. aufschlagen. Mit jeder Rückkehr war ihr Renommee gewachsen, was sich auch in dem zugeordneten Slot ausdrückte.  2008 waren sie CoHead vor den Foo Fighters auf der Green Stage. 2010 könnten sie ihn ähnlicher Position oder gar als Headliner zurückkehren.

Im Hinterkopf behalten sollte man auch Deichkind, die ebenfalls bereits im Nova Rock Billing stehen. Als alle dachten im Winter sie zumindest vorerst Schluss mit der Spassband, holte sie Nova Rock Chef Ewald Tatar überraschend aus dem Nikolaussäckchen. Spricht nichts dagegen, dass sie uns das Hurricane/Southside nach 2007 und 2008 zum dritten Mal unter den Weihnachtsbaum legt.

Ähnlich wie mit den Beatsteaks verhält es sich mit The Hives. Auch sie werden 2010 mit neuem Material zunächst beim Nova Rock antreten und dürften sich -ein Engagement bei FKP Scorpio vorausgesetzt- auf einem hohen Slot wiederfinden. Kaum zu glauben, aber zuletzt standen die Schweden bei Hurricane und Southside 2006 auf den Bühnenbrettern. Macht es sie deshalb für 2010 wahrscheinlicher? Ich denke ja.

Them Crooked Vultures sind angesagt – ziemlich sogar. Und das obwohl ihre Musik doch von einigen Leuten als schwerfällig und nicht leicht zugänglich beschrieben wird. Seis drum: Virtualfestivals hat das geniale Trio beim Download (11.-13.Juni) als gesichert auf der Liste stehen. Von den Qualitäten der Supergroup kann man sich beim Rockpalast überzeugen, wo das komplette Köln-Konzert im Videostream steht. Bleibt nur die Frage: Wer angelt sie sich bei Verfügbarkeit? MLK mit Ring und Park oder FKP Scorpio?

Weitere Kandidaten in der Kurzform:
Sowohl Fettes Brot als auch Madsen sind aus ihren jeweiligen Pausen zurück und werden Anfang des Jahres neue Musik auf den Markt werfen. Während Madsen erst eine kleine Clubtour im Mai bekannt gemacht haben, sind Fettes Brot schon einen Schritt weiter: Neben einer Indoor Tour Anfang Mai stehen bei ihnen schon die bei den Augustfestivals Taubertal und Open Flair im Programm.  Madsen wird da bald nachziehen. Kleiner Hemmschuh jeweils: Fettes Brot spielen in der Hamburger Grossen Freiheit 36 allein 3 Konzerte Mitte Mai – allesamt aber ausverkauft was den hohen Stellenwert bei den Fans hervorhebt. Könnte man sie knapp einen Monat später direkt um die Ecke beim Hurricane als Abendbereicherung erneut aufbieten? Auch Madsen haben Ende Mai einen Tourtermin in Hamburg angesetzt.

Man sollte auch die beiden bisherigen Bestätigungen beim spanischen Doppelfestival Sonar für Hurricane/Southside im Auge behalten: LCD Soundsystem sind dort am 17. und 18.Juni verplant, was nicht direkt gegen ein Gastspiel bei FKP Scorpio spricht. Viele „Insider sehen sie demenstsprechend schon im Hurricane-Billing. Etwas anders die Lage bei Air, deren Sonar-Termine (18. und 19Juni) eher ungünstig für Southside/Hurricane liegen

Kandidaten für die Headlinerpositionen sind derzeit rar gesät. Möglich, dass uns Hurricane und Southside in dieser Hinsicht wieder enorm überraschen wie beispielsweise im letzten Jahr. Einer der Überheads wäre sicher Soundgarden, so fern sich die Coachella-Bestätigung und damit verbunden eine (längerfristige) Reunion als richtig erweisen. Auch Rage Against The Machine wären grandios, schliesslich werden sie 2010 für eine grosse Weihnachts-Nummer1-Party nach England kommen. Wann und wo ist aber absolut ungewiss und so muss die Band um Zack de la Rocha und Tom Morello als pures Wunschdenken gehandelt werden.
Um etwas realistischer zu werden: The Strokes spielen am Wochenende vor Hurricane/Southside ihr Comeback am Isle Of Wight. Aussagen von Sänger Julian Casablacas legen allerdings die Vermutung nahe, dass die Band nicht langfristig reunionieren wird.
Ansonsten stünden potentiell die Beatsteaks, Billy Talent und vielleicht sogar The Hives für solche Positionen bereits – aber wer die Booker bei FKP kennt weiss: Es kommt sowieso alles ganz anders. Das ist es auch, was mich besonders an den beiden Festivals fasziniert.

Und nun bist Du dran: Welche Band wurde in der Auflistung Deiner Meinung nach vergessen oder als zu wahrscheinlich eingeordnet?

Southside
[gigpress_shows scope=upcoming artist=29 limit=10]
Hurricane
[gigpress_shows scope=upcoming artist=30 limit=10]

6 KOMMENTARE

  1. Ich rechne mit (bzw. hoffe auf) Massive Attack – die spielen im Sommer sicherlich wieder einige Festivals (Hallentour gerade um und neue Platte im Februar), KC´s Choice (erste Terminbestätigungen nach Wiedervereinigung-Sarah Bettens war auch schon da), Skunk Anansie (Skin war auch schon da), auch Pearl Jam hab ich noch nicht völlig abgeschrieben, denn echte Headliner sind wirklich rar. Pink wäre für mich keine Überraschung (z.B. auch bei Rock Werchter und Pinkpop trotz eigenen Open Airs)

    • Massive Attack und Skunk Anansie fänd ich klasse. Für MA wäre wohl auch ein hoher Slot am „Elektrotag“ auf der Blue Stage denkbar.

      Wenn Pearl Jam kommt ist Marc mit seiner mehrdeutigen Ankündigung „aktuell wird nicht mit PJ verhandelt“ ein toller Bluff gelungen.

      Pink hab ich vorsätzlich aus der den Spekulationen herausgelassen, obwohl sie wie Du sagst nicht absolut unrealistisch ist. Allerdings hätte sie Stress: Auf ihren offiziellen Seiten findet sich der Gig noch nicht, aber am 20.Juni wird sie Thomond Park in Irland erwartet.
      Wahrscheinlich fänd ich ihr Konzert nichtmals schlecht, aber irgendwas kratzt bei dem Gedanken dass sie kommt.

      Seit gestern übrigens auch neu in der Verlosung: Placebo, weil Anfang August beim Sonisphere UK bestätigt.

Comments are closed.