Am letzten Arbeitstag 2009 mit dem Weihnachtsurlaub vor Augen dachte sich Christoph: Gönne ich den Leuten doch auchmal eine Newsmeldung vom Area4. Und so begab es sich am Abend, dass die ersten Namen für den kommenden Sommer fielen. Placebo und The Gaslight Anthem sind dabei, wenn das Area4 vom 20.-22.August 2010 erneut den ansonsten friedlichen Flugplatz Borkenberge zu einer Spielwiese für rockaffine Festivalisten verwandeln wird.

Schon Anfang nächster Woche wird mindestens eine weitere Bestätigung erwartet, zu deren Zusage es noch nicht gereicht hat! Dabei soll es sich nicht um NoFX handeln, die heute schon beim Partnerfestival Highfield untergekommen sind.

Mindestens bis dahin wird der alte Frühbucherpreis von 89 Euro pro Ticket aufrecht erhalten – auch wenn die Homepage des Festivals von 94 Euro spricht. Wann es zu dieser Erhöhung wirklich kommen wird, soll im nächsten Newsletter bekannt gemacht werden.

Mit Placebo dürfte das Area4 bereits seinen ersten Headliner gefunden haben. Für die Mannen um Brian Molko war 2009 ein erfolgreiches, wenn auch nicht absolut glückliches Jahr. Das von ihrer neuen Plattenfirma PIAS veröffentlichte Album „Battle For The Sun“ kletterte in Deutschland, Österreich und der Schweiz bis auf Position 1 und konnte auch in England und Amerika respektable Platzierungen verbuchen. Die Kehrseite der Medaille: Brian Molko zog sich bei einer engmaschig terminierten Tour in Asien Anfang August eine hartnäckige Virusinfektion zu, die ihn in Japan auf der Bühne kollabieren lies. Ihr sollte letztlich auch die gesamte Nordamerikatour zum Opfer fallen. Mittlerweile ist der Gute wieder auf den Beinen und wie die heutige Bestätigung zeigt bereit wieder auf die Bühne zu steigen.

The Gaslight Anthem sind eines der Ziehkinder von FKP Scorpio und eigentlich ständig auf Tour – ausser wenn sie gerade durch Albumarbeiten an ein Studio gekettet sind. Kein Wunder also, dass man sie nach einem Jahr Pause erneut am Area4 begrüssen darf.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=53 limit=10]

4 KOMMENTARE

  1. Placebo ist von der Größenordnung schon ne maximale Ausbeute für Lüdinghausen! Anfang nächster Woche ist ja auch von einer „großen“ Verstärkung die Rede. Wenns noch ein Head wird, wär das schon Klasse!

    • Das seh ich ähnlich, auch wenn ich nicht der absolute Fan von Brian Moloko und Co bin.
      Auf ner kleinen, intimen Bühne entdecke ich ja vielleicht noch die liebe zu den Jungs. Schaumermal.

      NoFX übrigens brauch ich persönlich so überhaupt garnet. Jedes Konzert, dass ich bisher von der Band gesehen habe, endete für mich nach maximal 20 Minuten.

  2. Naja, Gaslight Anthem, ganz nett. Placebo ist nicht so mein Geschmack, ich finds sowas von schade, dass NOFX nicht direkt mitbestätigt worden sind. Ich will die endlich mal sehen! Hoffentlich ziehen die noch nach.

  3. wow, tolles anouncement!
    mit placebo hat wohl keiner gerechnet,
    eine bestätigung ganz anderer qualität.
    haben mich im sommer beim nova rock mehr als überzeugt.
    ich bin begeistert.
    :)

Comments are closed.