Christoph Wittenberg ist einer der Köpfe beim lokalen Ausrichter Schoneberg, bei dem die Drähte zusammenlaufen. In einem kurze Emailinterview lassen wir uns auf den aktuellen Stand in Sachen Area4 bringen. Wir erfahren dabei Neues zum Thema 2.Bühne, dem Kartenvorverkauf, den Erweiterungsplänen und der gängigen Sprachregelung in Bezug auf offenes Feuer am Campingplatz. Mit Bands noch diese Woche wie auf Twitter/Facebook angekündigt, sollte man indes nicht rechnen.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=53 limit=10]

Hallo Chris, wo erwisch ich Dich?

An meinem Schreibtisch. Die Ruhepause im Januar ist vorbei und es gibt viele Konzerte und Künstler, die nach Bearbeitung schreien. Dabei geht es zwar natürlich auch um das Area4 aber eigentlich noch viel mehr um die anstehende Konzert, die wir veranstalten oder veranstalten wollen.

Was machen die Vorbereitungen fürs Area4 2010?

Die ganze Organisation ist wie immer ein fliessender Prozess. Im Moment kümmert man sich natürlich vorrangig um die Buchung der Bands.

Wird das Festival in diesem Jahr nochmal so enorm wachsen?

Das kann ich noch nicht absehen aber der Trend ist gut. Es freut mich sehr, dass es Festivalisten gibt, die das Area4 anscheinend so mögen, dass sie unabhängig von Bandbestätigungen schon jetzt Tickets kaufen – manche von ihnen ja sogar schon auf dem Festivalgelände im letzten Jahr. Das Gelände in Lüdinghausen wird ja durch eine Landebahnerweiterung etwas wachsen, wodurch auch uns mehr Fläche zur Verfügung steht. Wie man diese ausnutzen kann und will wird man natürlich der Besuchermenge anpassen. Damit es nicht zu eng wird, wie an manchen Stellen in 2009, werden wir genau prüfen, ob man vielleicht ein paar Parkflächen ausgliedert.

Wie stehen die Chancen auf eine 2.Bühne?

Hier gibt es noch nichts Neues. Ich persönlich sehe zur Zeit keine Möglichkeit eine 2.Bühne bei unserer Konstellation (Kapazität/Ticketpreis) sinnvoll zu finanzieren. Sollte sich ein Sponsor dafür finden, würde man vielleicht darüber konkreter nachdenken. Ausserdem muss man sich fragen, wieviele Besucher tatsächlich eine 2.Bühne wollen und diese auch besuchen. Wenn man gesehen hat, dass zum Beispiel bei Biffy Clyro oder Goldfinger kaum Besucher im Zelt waren, schreit das aktuell nicht nach Erweiterung.

Wie ist die aktuelle Sprachregelung in Sachen Grills und Gaskochern?

Hier ist mir noch keine Entscheidung bekannt. Ich persönlich würde mich freuen, wenn man auf ein Verbot verzichten könnte aber die Firma FKP Scorpio ist ein Festivalveranstalter, der aus den vielen Erfahrungen von vielen Festivals nunmal für sich überprüft welche Standards sinnvoll sind und welche vielleicht nicht. Man ist bemüht die Qualität und Standards für dieses und andere Festivals stetig zu verbessern. Dazu gehört natürlich auch der Punkt Sicherheit. Und um es klar zu stellen: Auch 2009 haben wieder Dixis gebrannt, es gab offene Feuer und natürlich auch Brandverletzungen. Man kann dieses Thema / diesen Konflikt nicht gänzlich verharmlosen.

Was hälst du persönlich von den Bands, die derzeit bei Euch im Lineup stehen?

Ich freue mich sehr über die frühe Zusage von The Gaslight Anthem, da ich glaube, dass diese Band 2010 so richtig durchstarten wird. 2008 waren sie noch Opener am Freitag und kein Schwein kannte sie. Das wird 2010 vorbei sein.

Kannst Du uns einen Tip geben mit welchen Musikgenres ihr gerade Verhandlungen führt?

Nee, nicht wirklich, weil es „alle“ Richtungen sind. Es kommen u.a. noch deutlich härtere Bands dazu, die vermutlich schon bei den nächsten Bestätigungen dabei sein werden.

Deine Einschätzung: Wirds noch was mit einer kleinen Welle bevor die neue Woche anbricht?

Nein, glaube ich nicht.

Danke für Deine Zeit Christoph und weiterhin viel Erfolg beim Zusammenbooken des Area4 2010.

[important color=green title=“Lineup Highfield und Area4 2010″]Placebo (Headliner)
Blink182 (Headliner)
NoFX (nur Highfield)
The Gaslight Anthem
[/important]

1 KOMMENTAR

Comments are closed.