Obwohl nur ein Bruchteil der beteiligten Bands bekannt sind, freut sich der Branchenprimus MLK über eine rege Nachfrage nach seinen beiden Festivals Rock am Ring und Rock im Park. Insgesamt konnten für die Jubiläumseditionen mit den Aushängeschildern Muse, KISS und Rammstein bereits 105.000 Karten abgesetzt werden. Man peilt zielsicher den schnellsten Ausverkauf aller Zeiten bei Rock am Ring an.
Fans, die auf Grund der gestrigen Selbstbestätigung von Slayer mit einem Bandpaket am heutigen Freitag gerechnet hatten, müssen sich noch bis nächste Woche gedulden.

2009 vermeldete MLK am 25.März den Ausverkauf von Rock am Ring, am 13.Mai allerdings tauchte dann ein „Restkontingent“ von 3000 Karten auf.

Heuer haben gemäss einer Pressemitteilung MLKs seit Dezember rund 70.000 Tickets für den Ring den Besitzer gewechselt, da will auch die kleine Schwester Rock im Park sich zum 15.Geburtstag nicht lumpen lassen: 35.000 Karten hatte man zu diesem Zeitpunkt für das Nürnberger Festival noch nie verkaufen können.

So schön diese Entwicklung für den Veranstalter sein mag, für den Verbraucher wird es spätestens bei der Bekanntgabe des Ausverkaufs unwägbar. Läuft es wie die vergangenen Jahre, haben viele Ticketkäufer sich mehrfach eingedeckt, verbunden mit der Hoffnung durch Gewinne am Schwarzmarkt das eigene Ticket zu verbilligen, refinanzieren oder gar Geld damit zu machen. Im Optimalfall bringt das Überangebot den Suchenden günstige Festivalpässe zu Lasten der zockenden Verkäufer. So war das 2009. Doch mit dem Momentum der Jubiläen und einem starken Lineup im Rücken könnte es heuer auch gänzlich anders laufen.
So oder so bleibt bei einem Kauf über den Zweitmarkt immer das Risiko einem Betrüger oder Fälscher aufzusitzen.

Wer diesen Turbulenzen aus dem Weg möchte, sollte möglichst bald aktiv werden und sich seine Karte im offiziellen Vorverkauf sichern. Spätestens wenn der Ticketzähler auf rock-am-ring.com sich der 3000 Karten-Marke nähert sollte man einkaufen. Wann das passieren wird ist schwer zu sagen. Ich tippe darauf, dass Rock am Ring Mitte Februar den Ausverkauf vermeldet. In Nürnberg könnte dann Ende März Schicht im Schacht sein.
Ich bin mir sicher: Sollte sich das Lineup anders entwickeln als man sichs wünscht, wird man seine Eintrittskarte über die offiziellen Foren problemlos zum Selbstkostenpreis abstossen können.

Solltest Du über eventim auf Einkaufstour gehen, bestelle Dein Ticket bitte über unseren Partnerlink. Danke für die Hilfe diese Seite zu finanzieren!

Detailinfos Rock am Ring:
[gigpress_shows scope=upcoming artist=26 limit=10]

Detailnfos Rock im Park:
[gigpress_shows scope=upcoming artist=27 limit=10]