30 Jahre Download Festival fallen mit dem 30jährigen Jubiläum von AC/DCs sechstem internationalen Album „Back in Black“ zusammen. Das könnte, so Andy Copping gegenüber Xfm London, eine magische Kombination sein. Der Download Promotor hält es für sehr wahrscheinlich, dass AC/DC bei ihrem 4. Gastspiel in Donnington über die vollen 42 Minuten gehen, also „Back in Black“ komplett spielen.

2003 war „Back in Black“ mit bis dahin ca. 42 Millionen weltweit verkauften Kopien, nach Michael Jacksons Thriller, das zweitmeiste verkaufte Album und somit das meistverkaufte Album einer Band. Darauf enthalten sie die zeitlosen Hits „Hells Bells“, „Let Me Put My Love Into You“, „You Shook Me All Night Long“, „Have A Drink On Me“, „Rock’n’Roll Ain’t Noise Pollution“ und natürlich dem namensgebenden „Back In Black“.

Auf die Frage des Moderators Ian Camfield, ob er das der Band bei den Verhandlungen vielleicht sogar nahe gelegt habe entgegnete dieser:

Selbstverständlich. Was letztlich am Auftrittstag wirklich passiert weiss man nicht. Ich sage nicht, dass es passiert, aber es ist eine Möglichkeit.

Angesprochen auf den Rest des Programms, entlarvte Copping BBC1 Radiomoderator Jane Lowe als schlecht informiert. Dieser hatte gestern gegen 20:45 nämlich angekündigt, Them Crooked Vultures würden den zweiten Headlinerslot neben AC/DC besetzten. Mag sein, dass sie eine Bühne headlinen, aber es wird definitv nicht die Hauptbühne sein. Gegenüber Xfm erklärte Andy Copping nämlich, er würde noch 2 Headliner vom Stapel lassen:

Ich kann noch 2 Headliner ausspielen und das ist wirklich aufregend… auch mit einer Ladung anderer Bands sind wir uns schon einig. Wir hoffen sie in den nächsten 2-3 Wochen ankündigen zu können.

Das komplette Interview mit Andy Copping wird diesen Samstag in ab 23 Uhr in „The Rock Show“ ausgestrahlt. Um zuzuhören braucht ihr einen englischen Postcode, zb. EC3A1AA.