Während das neue Angels & Airwaves Album „Love“ bereits im Februar das Internet erblicken wird, müssen sich Blink-182 Fans aller Voraussicht nach noch bis 2011 gedulden. Das deutet Tom DeLong, Mitglied beider Bands, in einem Interview mit billboard.com an.  Demnach befinde sich seine Blink-182-Hälfte gerade in Verhandlungen mit dem Plattenlabel Interscope über einen Veröffentlichungstermin des neuen Albums im kommenden Jahr.

Das verwundert den geneigten Betrachter etwas, weil sich das Blink-182 Trio via Twitter sehr arbeitsam gibt und nach eigenen Angaben seit Jahresbeginn viel Zeit im Studio verbringt. Man darf gespannt sein, ob das Repertoire der Amerikaner bei ihren Festivalauftritten im August am Area4 und Highfield schon ein paar der neuen Songs beinhalten wird – auch wenn sie dann noch nicht auf Platte vorliegen.

„Love“ veröffentlicht Angels & Airwaves übrigens in Eigenregie ohne ein Plattenlabel im Rücken. Das Werk soll am 14.Februar als digitaler Download kostenlos zur Verfügung stehen. Die 500.000 Dollar, die alleine DeLong in die Platte investierte, hofft dieser mittels Sponsoring, Touring und einer kostenpflichtig angebotenen, erweiterten Albumversion wieder einspielen zu können.