Festivalisten Newsmagazin http://festivalisten.de Festivals, Bandnews und Tourdaten Tue, 30 Jun 2015 20:20:37 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.2.2 So war’s: Kosmonaut Festival 2015http://festivalisten.de/74666-so-wars-kosmonaut-festival-2015 http://festivalisten.de/74666-so-wars-kosmonaut-festival-2015#comments Tue, 30 Jun 2015 08:26:15 +0000 http://festivalisten.de/?p=74666 Es ist schon toll zu sehen, wie etwas, das aus purem Herzblut entsteht einen solchen Erfolg einfahren kann. Im dritten Jahr lockt das Kosmonaut Festival knapp 15.000 Menschen an den Stausee Rabenstein in Chemnitz. Eine Erfolgsgeschichte. Fotogalerie vom Festivalfreitag Fotogalerie vom Festivalsamstag Es sind die viele kleinen Dinge, die dieses Festival von den anderen abgrenzt. Die Liebe zum Detail ist deutlich sichtbar, schon während man die ersten Schritte auf das Festivalgelände setzt. Dazu das Gelände, welches wohl, ohne übertreiben zu wollen, als das schönste Festivalgelände im deutschen Festivalzirkus zu bezeichnen ist. Direkt am See, hügelig, unter Bäumen, verwinkelt, überall Ecken in denen man selbst am zweiten Tag noch neue Dinge entdecken kann. Dazu ein Line-Up, welches vielleicht nicht das innovativste ist, dafür aber absolut stimmig in sich, trotz der durchaus breit gefächerten Genreverteilung. Da spielt ein Thees Uhlmann ein Set auf der Hauptbühne am gleichen Tag, an dem Haftbefehl die zweite Bühne abreißt. Und beide Konzerte strotzen nur so vor Genialität. Während im Hause Uhlmann eher mit den Kopf genickt, sachte zur Musik getanzt und ab und zu mal mitgesungen wird, wütet der Mob bei Haftbefehl und pogt und gröhlt so vor sich hin, sodass selbst der sonst so abgebrühte Baba Haft durchaus mal mit einem Lächeln auf der Bühne zu sehen ist. Initiatoren dieses Festivals sind die Band Kraftklub und dass sie nicht einfach ihren bekannten Namen zu Marketingzwecken hergeben, das merkt man deutlich. Überall wuseln die Bandmitglieder herum, packen mit an, helfen wo sie können, das hier ist ihr ganz eigenes Festival und da wird so wenig wie möglich aus der Hand gegeben. Und so kommt es, dass sich auf diesem vergleichsweise kleinen Festival eben auch die großen Stars die Ehre geben. Die Beatsteaks freuen sich über das schöne Gelände und spielen, wie die britischen Kollegen von der NME es sagen würden, ein hit packed set für die 15.000. Bis auf das 14. Sekündige Stück Barfrau gibt es heute ausschließlich Singles zu hören. Da stört auch der Kreuzbandriss von Sänger Arnim nicht, der ihn für große Teile des Konzerts an einen Hocker fesselt. Die Stimmung kocht und die Spannung steigt, denn alles rätselt wer denn nun der geheime Headliner sein könnte. Und dieses Geheimnis wird sehr gut bewahrt. Selbst hinter der Bühne weiß so gut wie niemand bescheid und die wenigen, die es dann doch wissen, grinsen nur und rücken nicht mit der Sprache heraus. Doch irgendwann muss auch mal der dickste Vorhang fallen und das geschieht zu den markanten Saxofon Tönen aus Marterias Oh Mein Gott, der Vorhang ist noch nichtmal komplett am Boden, doch die Menge vor der Bühne rastet völlig aus. Und Marteria bietet eben alles was ein Headliner so bieten muss. Inklusive Gastauftritt von Casper und kurzem Stromausfall, der der Show selbst aber nicht viel anhaben kann. Eine gelungene Überraschung, der Menge gefällt es. Tag zwei beim Kosmonaut Festival gestaltet sich durchaus feuchter als der erste. Der Regen prasselt hinab, die Festivalisten suchen Schutz unter Bierständen und Bäumen doch die Bands auf der Bühne kann das nicht erschrecken. In einer Regenpause nutzen Future Islands die Gunst der Stunde um eines der wohl fantastischten Konzerte des Wochenendes zu spielen. Die Band aus Baltimore spielt sich in einen Rausch, während der Sänger einige unfassbare Tanzmoves auf der Bühne vollzieht. Pure Emotionen spiegeln sich in den Augen der Bandmitglieder wider und die Menschen vor der Bühne werden in den Bann gezogen. 60 Minuten Lang der bizarr wirkende Spagat aus Tanz und dem Gefühl in jedem Moment in Tränen ausbrechen zu müssen. Eine Band, die so sehr die Emotionen der Menschen bei der Hand nimmt, wie es sonst nur ganz wenige können. Emotionen, das können auch AnnenMayKantereit sehr gut. Vor einem Jahr spielten sie genau an dieser Stelle ihren ersten Festivalauftritt. Mittlerweile sind sie in den Startlöchern die nächste, große Popsensation zu werden. Die unfassbare Stimme von Sänger Henning dröhnt über das gesamte Gelände, sodass sie vermutlich auch noch am anderen Ende, auf der zweiten Bühne, auf der Vierkanttretlager grade spielen, wohl immer noch durch Mark und Bein geht. Und genau diese Stimme nutzen K.I.Z. für den Refrain ihrer neuen Single Hurra Die Welt Geht Unter, welche am heutige Abend erstmals vorgestellt wird. Doch erst mal ist der K.I.Z-typische Abriss angesagt. Alle Hits, die üblichen Pöbeleien zwischen den Songs, die von allen so geliebte Großkotzigkeit der Deutschrap-Überväter, alles am Start. Doch dann kommt eben diese neue Single. So ganz ohne den üblichen Wortwitz, ganz ohne Ironie doch mit dieser unfassbaren Stimme im Refrain. Hurra Die Welt Geht Unter ist wohl der K.I.Z-untypischte Song überhaupt. Aber dafür vielleicht einer ihrer besten? Wahnsinns Gänsehautnummer. Natürlich muss auch noch der Gastgeber ran. Die Haupbühne schließt am heutigen Abend natürlich Kraftklub ab. Wer auch sonst? Von Sekunde eins tobt der Mob vor der Bühne. Bengalos entzünden sich überall im Publikum und selbst bis ganz nach hinten, bis zum viel, von Frontmann Felix gelobten Burritostand steht alles Kopf. Kraftklub zimmern sich durch ihre beiden Alben und zeigen, dass auch vergleichsweise junge Bands Headliner können. Es ist schon ziemlich speziell 15.000 Menschen den Refrain zu Karl-Marx-Stadt in Karl-Marx-Stadt singen zu hören. Ein Triumphzug vor heimischen Publikum, ganz ohne Zweifel. Fast schon ein wenig zu glatt? Egal, macht Spaß. Kosmonaut, der Erholungsurlaub mitten im Festivalsommer. Und wenn man von kleinigkeiten wie zu wenigen Toiletten und die dadurch reslutierenden Wartezeiten auf dem Gelände absieht, dann kann man nicht wirklich viel besser machen. Nächstes Jahr also bitte einfach genau so. Nur mit mir Klos und besserem Wetter. Dann wird’s wieder richtig klasse.

The post So war’s: Kosmonaut Festival 2015 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Es ist schon toll zu sehen, wie etwas, das aus purem Herzblut entsteht einen solchen Erfolg einfahren kann. Im dritten Jahr lockt das Kosmonaut Festival knapp 15.000 Menschen an den Stausee Rabenstein in Chemnitz. Eine Erfolgsgeschichte.

Fotogalerie vom Festivalfreitag
Fotogalerie vom Festivalsamstag

Es sind die viele kleinen Dinge, die dieses Festival von den anderen abgrenzt. Die Liebe zum Detail ist deutlich sichtbar, schon während man die ersten Schritte auf das Festivalgelände setzt. Dazu das Gelände, welches wohl, ohne übertreiben zu wollen, als das schönste Festivalgelände im deutschen Festivalzirkus zu bezeichnen ist. Direkt am See, hügelig, unter Bäumen, verwinkelt, überall Ecken in denen man selbst am zweiten Tag noch neue Dinge entdecken kann.

Thees Uhlmann
Thees Uhlmann

Dazu ein Line-Up, welches vielleicht nicht das innovativste ist, dafür aber absolut stimmig in sich, trotz der durchaus breit gefächerten Genreverteilung. Da spielt ein Thees Uhlmann ein Set auf der Hauptbühne am gleichen Tag, an dem Haftbefehl die zweite Bühne abreißt. Und beide Konzerte strotzen nur so vor Genialität. Während im Hause Uhlmann eher mit den Kopf genickt, sachte zur Musik getanzt und ab und zu mal mitgesungen wird, wütet der Mob bei Haftbefehl und pogt und gröhlt so vor sich hin, sodass selbst der sonst so abgebrühte Baba Haft durchaus mal mit einem Lächeln auf der Bühne zu sehen ist.

Initiatoren dieses Festivals sind die Band Kraftklub und dass sie nicht einfach ihren bekannten Namen zu Marketingzwecken hergeben, das merkt man deutlich. Überall wuseln die Bandmitglieder herum, packen mit an, helfen wo sie können, das hier ist ihr ganz eigenes Festival und da wird so wenig wie möglich aus der Hand gegeben.

Beatsteaks beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister
Beatsteaks beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister

Und so kommt es, dass sich auf diesem vergleichsweise kleinen Festival eben auch die großen Stars die Ehre geben. Die Beatsteaks freuen sich über das schöne Gelände und spielen, wie die britischen Kollegen von der NME es sagen würden, ein hit packed set für die 15.000. Bis auf das 14. Sekündige Stück Barfrau gibt es heute ausschließlich Singles zu hören. Da stört auch der Kreuzbandriss von Sänger Arnim nicht, der ihn für große Teile des Konzerts an einen Hocker fesselt. Die Stimmung kocht und die Spannung steigt, denn alles rätselt wer denn nun der geheime Headliner sein könnte. Und dieses Geheimnis wird sehr gut bewahrt. Selbst hinter der Bühne weiß so gut wie niemand bescheid und die wenigen, die es dann doch wissen, grinsen nur und rücken nicht mit der Sprache heraus.

Marteria is der Geheime Headliner beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister
Marteria ist der Geheime Headliner beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister

Doch irgendwann muss auch mal der dickste Vorhang fallen und das geschieht zu den markanten Saxofon Tönen aus Marterias Oh Mein Gott, der Vorhang ist noch nichtmal komplett am Boden, doch die Menge vor der Bühne rastet völlig aus. Und Marteria bietet eben alles was ein Headliner so bieten muss. Inklusive Gastauftritt von Casper und kurzem Stromausfall, der der Show selbst aber nicht viel anhaben kann. Eine gelungene Überraschung, der Menge gefällt es.

Tag zwei beim Kosmonaut Festival gestaltet sich durchaus feuchter als der erste. Der Regen prasselt hinab, die Festivalisten suchen Schutz unter Bierständen und Bäumen doch die Bands auf der Bühne kann das nicht erschrecken.

Future Islands beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister
Future Islands beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister

In einer Regenpause nutzen Future Islands die Gunst der Stunde um eines der wohl fantastischten Konzerte des Wochenendes zu spielen. Die Band aus Baltimore spielt sich in einen Rausch, während der Sänger einige unfassbare Tanzmoves auf der Bühne vollzieht. Pure Emotionen spiegeln sich in den Augen der Bandmitglieder wider und die Menschen vor der Bühne werden in den Bann gezogen. 60 Minuten Lang der bizarr wirkende Spagat aus Tanz und dem Gefühl in jedem Moment in Tränen ausbrechen zu müssen. Eine Band, die so sehr die Emotionen der Menschen bei der Hand nimmt, wie es sonst nur ganz wenige können.

AnenMayKantereit beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister
AnenMayKantereit beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister

Emotionen, das können auch AnnenMayKantereit sehr gut. Vor einem Jahr spielten sie genau an dieser Stelle ihren ersten Festivalauftritt. Mittlerweile sind sie in den Startlöchern die nächste, große Popsensation zu werden. Die unfassbare Stimme von Sänger Henning dröhnt über das gesamte Gelände, sodass sie vermutlich auch noch am anderen Ende, auf der zweiten Bühne, auf der Vierkanttretlager grade spielen, wohl immer noch durch Mark und Bein geht. Und genau diese Stimme nutzen K.I.Z. für den Refrain ihrer neuen Single Hurra Die Welt Geht Unter, welche am heutige Abend erstmals vorgestellt wird. Doch

K.I.Z. beim Kosmonaut - Foto: Steffen Neumeister
K.I.Z. beim Kosmonaut – Foto: Steffen Neumeister

erst mal ist der K.I.Z-typische Abriss angesagt. Alle Hits, die üblichen Pöbeleien zwischen den Songs, die von allen so geliebte Großkotzigkeit der Deutschrap-Überväter, alles am Start. Doch dann kommt eben diese neue Single. So ganz ohne den üblichen Wortwitz, ganz ohne Ironie doch mit dieser unfassbaren Stimme im Refrain. Hurra Die Welt Geht Unter ist wohl der K.I.Z-untypischte Song überhaupt. Aber dafür vielleicht einer ihrer besten? Wahnsinns Gänsehautnummer.

Natürlich muss auch noch der Gastgeber ran. Die Haupbühne schließt am heutigen Abend natürlich Kraftklub ab. Wer auch sonst? Von Sekunde eins tobt der Mob vor der Bühne. Bengalos entzünden sich überall im Publikum und selbst bis ganz nach hinten, bis zum viel, von Frontmann Felix gelobten Burritostand steht alles Kopf. Kraftklub zimmern sich durch ihre beiden Alben und zeigen, dass auch vergleichsweise junge Bands Headliner können. Es ist schon ziemlich speziell 15.000 Menschen den Refrain zu Karl-Marx-Stadt in Karl-Marx-Stadt singen zu hören. Ein Triumphzug vor heimischen Publikum, ganz ohne Zweifel. Fast schon ein wenig zu glatt? Egal, macht Spaß.

Kraftklub beim Kosmonaut - Foto: Steffen Neumeister
Kraftklub beim Kosmonaut – Foto: Steffen Neumeister

Kosmonaut, der Erholungsurlaub mitten im Festivalsommer. Und wenn man von kleinigkeiten wie zu wenigen Toiletten und die dadurch reslutierenden Wartezeiten auf dem Gelände absieht, dann kann man nicht wirklich viel besser machen. Nächstes Jahr also bitte einfach genau so. Nur mit mir Klos und besserem Wetter. Dann wird’s wieder richtig klasse.

The post So war’s: Kosmonaut Festival 2015 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74666-so-wars-kosmonaut-festival-2015/feed 0
Deichbrand veröffentlicht Zeitplan für 2015http://festivalisten.de/74654-deichbrand-zeitplan-2015 http://festivalisten.de/74654-deichbrand-zeitplan-2015#comments Sun, 28 Jun 2015 18:04:08 +0000 http://festivalisten.de/?p=74654 Noch 18 Tage vergehen bis sich in Cuxhaven/Nordholz wieder die Musiker die Mikros in die Hand geben. Seit dem heutigen Abend kann man sein Deichbrand 2015 konkret planen, denn der Timetable steht online. Wie gewohnt stehen Fire und Water Stage parallel nebeneinander und werden konsequenterweise immer im Wechsel bespielt. Doch während auf den beiden grossen Bühnen spätestens um 2 Uhr nachts Schluss ist, kann man sich im Palastzelt theoretisch die Nacht bis morgens um 5 Uhr um die Ohren schlagen. Als weitere Alternativen bieten sich der Red Bull Tourbus und die Green Circus Bühne an. German Headlining: Beatsteaks, Kraftklub, Fettes Brot Beatsteaks, Kraftklub und Fettes Brot headlinen dieses Jahr die Fire Stage. Freitag und Samstag dürfen danach Fritz Kalkbrenner und Deichkind den Hauptbühnentag auf der Water Stage ausklingen lassen. Sonntags arbeitet Thees Uhlmann Fettes Brot zu. Grösster Kritikpunkt der Facebook Fans ist die Positionierung von Le Fly. Er wurde erneut auserkoren das Festival im relativ kleinen Palastzelt abzuschliessen. Den Zeitplan kann man sich auch als PDF über die Veranstalterwebseite herunterladen. Dauerkarten ausverkauft Abgesehen von den 400 Euro teuren Schrebergartentickets sind die Dauerkarten für das Deichbrand 2015 ausverkauft. Für 69 Euro gibt es jedoch Tageskarten für jeden der drei Musiktage.

The post Deichbrand veröffentlicht Zeitplan für 2015 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Noch 18 Tage vergehen bis sich in Cuxhaven/Nordholz wieder die Musiker die Mikros in die Hand geben. Seit dem heutigen Abend kann man sein Deichbrand 2015 konkret planen, denn der Timetable steht online.

Wie gewohnt stehen Fire und Water Stage parallel nebeneinander und werden konsequenterweise immer im Wechsel bespielt. Doch während auf den beiden grossen Bühnen spätestens um 2 Uhr nachts Schluss ist, kann man sich im Palastzelt theoretisch die Nacht bis morgens um 5 Uhr um die Ohren schlagen.
Als weitere Alternativen bieten sich der Red Bull Tourbus und die Green Circus Bühne an.

German Headlining: Beatsteaks, Kraftklub, Fettes Brot

Beatsteaks, Kraftklub und Fettes Brot headlinen dieses Jahr die Fire Stage. Freitag und Samstag dürfen danach Fritz Kalkbrenner und Deichkind den Hauptbühnentag auf der Water Stage ausklingen lassen. Sonntags arbeitet Thees Uhlmann Fettes Brot zu.

Grösster Kritikpunkt der Facebook Fans ist die Positionierung von Le Fly. Er wurde erneut auserkoren das Festival im relativ kleinen Palastzelt abzuschliessen.

Den Zeitplan kann man sich auch als PDF über die Veranstalterwebseite herunterladen.

Dauerkarten ausverkauft

Abgesehen von den 400 Euro teuren Schrebergartentickets sind die Dauerkarten für das Deichbrand 2015 ausverkauft. Für 69 Euro gibt es jedoch Tageskarten für jeden der drei Musiktage.

Deichbrand 2015 Timetable, Bildquelle: Deichbrand Festival
Deichbrand 2015 Timetable, Bildquelle: Deichbrand Festival

The post Deichbrand veröffentlicht Zeitplan für 2015 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74654-deichbrand-zeitplan-2015/feed 0
Kosmonaut: Bilder vom Samstaghttp://festivalisten.de/74617-kosmonaut-2015-samstag-bilder http://festivalisten.de/74617-kosmonaut-2015-samstag-bilder#comments Sun, 28 Jun 2015 16:08:30 +0000 http://festivalisten.de/?p=74617 Tag zwei beim Kosmonaut zeigte sich von seiner feuchten Seite. Der Boden weichte auf, doch die Festivalisten blieben hart. Gastgeber Kraftklub sorgten für einen furiosen Abschluss auf der Hauptbühne. Alle Fotos wurden von Steffen Neumeister geschossen. Sie stammen vom gestrigen Samstag. Enjoy.

The post Kosmonaut: Bilder vom Samstag appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Tag zwei beim Kosmonaut zeigte sich von seiner feuchten Seite. Der Boden weichte auf, doch die Festivalisten blieben hart. Gastgeber Kraftklub sorgten für einen furiosen Abschluss auf der Hauptbühne.

Alle Fotos wurden von Steffen Neumeister geschossen. Sie stammen vom gestrigen Samstag. Enjoy.

Next Stop: Milchstrasse - gesehen beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Gastgeber Kraftklub beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Gastgeber Kraftklub beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Gastgeber Kraftklub beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Gastgeber Kraftklub beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Gastgeber Kraftklub beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister K.I.Z. beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister K.I.Z. beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister K.I.Z. beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister K.I.Z. beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister K.I.Z. beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister K.I.Z. Fähnchen beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Impression vom Samstag beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Antilopen Gang beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Antilopen Gang beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Antilopen Gang beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister AnenMayKantereit beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister AnenMayKantereit beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister AnenMayKantereit beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Andächtige erste Reihe am Samstag beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister AnenMayKantereit beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Oliver Polak beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Vierkanttretlager beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Vierkanttretlager beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Future Islands beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Future Islands beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Future Islands beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Future Islands beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Future Islands beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Impression vom Samstag beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Impression vom Samstag beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Sneakerfriendly, der Samstag beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Impression vom Samstag beim Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister Regen war am zweiten Tag des Kosmonaut 2015 angesagt, Foto: Steffen Neumeister

The post Kosmonaut: Bilder vom Samstag appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74617-kosmonaut-2015-samstag-bilder/feed 0
Livestream vom Rock Werchter- Sonntag – mit Muse, Kasabian,..http://festivalisten.de/74615-livestream-vom-rock-werchter-sonntag-mit-muse-kasabian http://festivalisten.de/74615-livestream-vom-rock-werchter-sonntag-mit-muse-kasabian#comments Sun, 28 Jun 2015 10:18:08 +0000 http://festivalisten.de/?p=74615 Machen wir uns nichts vor, gestern war das Aufgebot des Rock Werchter Streamings eher mau. Eine extra Kurzmeldung dazu überflüssig. Heute sieht das anders aus. Zum Abschluss hagelt es noch einmal Übertragungen von Topacts. Allen voran sind da wohl Muse als Headliner zu nennen. Im Übertragungsplan noch als fraglich gekennzeichnet, hat die Band aber selber schon jegliche Zweifel beseitig und verweist die eigenen Fans auf den Stream um 23 Uhr heute Abend. Auch das übrige Sonntagsprogramm kann sich sehen lassen: >> Zum Rock Werchter 2015 Livestream Unterhalb des Streams auf skynet.be findet sich ein Zeitplan, der regelmässig aktualisiert wird. Zeitplan Rock Werchter Livestream 2015 – Sonntag (Stand 12:15 Uhr): 13:30 Uhr – The Van Jets 14:00 Uhr – Enter Shikari 14:00 Uhr – Blaudzun 14:45 Uhr – Catfish And The Bottlemen 15:25 Uhr – The Vaccines 17:10 Uhr – Fink 18:00 Uhr – Alabama Shakes 20:00 Uhr – Ben Harper And The Innocent Criminals 20:45 Uhr – Kasabian 23:00 Uhr – Muse 23:20 Uhr – Gabriel Rios  

The post Livestream vom Rock Werchter- Sonntag – mit Muse, Kasabian,.. appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Machen wir uns nichts vor, gestern war das Aufgebot des Rock Werchter Streamings eher mau. Eine extra Kurzmeldung dazu überflüssig. Heute sieht das anders aus. Zum Abschluss hagelt es noch einmal Übertragungen von Topacts.

Allen voran sind da wohl Muse als Headliner zu nennen. Im Übertragungsplan noch als fraglich gekennzeichnet, hat die Band aber selber schon jegliche Zweifel beseitig und verweist die eigenen Fans auf den Stream um 23 Uhr heute Abend.
Auch das übrige Sonntagsprogramm kann sich sehen lassen:

>> Zum Rock Werchter 2015 Livestream

Unterhalb des Streams auf skynet.be findet sich ein Zeitplan, der regelmässig aktualisiert wird.

Zeitplan Rock Werchter Livestream 2015 – Sonntag (Stand 12:15 Uhr):
13:30 Uhr – The Van Jets
14:00 Uhr – Enter Shikari
14:00 Uhr – Blaudzun
14:45 Uhr – Catfish And The Bottlemen
15:25 Uhr – The Vaccines
17:10 Uhr – Fink
18:00 Uhr – Alabama Shakes
20:00 Uhr – Ben Harper And The Innocent Criminals
20:45 Uhr – Kasabian
23:00 Uhr – Muse
23:20 Uhr – Gabriel Rios

 

The post Livestream vom Rock Werchter- Sonntag – mit Muse, Kasabian,.. appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74615-livestream-vom-rock-werchter-sonntag-mit-muse-kasabian/feed 0
Kosmonaut: Bilder vom Freitaghttp://festivalisten.de/74583-kosmonaut-2015-freitag-bilder http://festivalisten.de/74583-kosmonaut-2015-freitag-bilder#comments Sat, 27 Jun 2015 10:03:12 +0000 http://festivalisten.de/?p=74583 Kurz vor 23 Uhr hatte das Rätselraten ein Ende. Marteria trat auf die Bühne, löste den nach seinem Museklfaserriss an einen Stuhl gebundenen Arnim Teutoburg-Weiß und seine Beatsteakskollegen ab. Casper, den unser Fotograf Steffen noch 20 Minuten vorher neben sich am Bierstand stehen sah, war zwar nicht der geheime Headliner. Er kam aber für einen Song mit auf die Stage und reicherte den Gig nochmals an. Scheint alles sehr locker abzulaufen, da am Stausee Rabenstein. Mann muss es sich mal vor Augen halten: Das 13000 Seelen Festival Kosmonaut hat den gleichen Headliner plus x auf der Bühne wie vor einer Woche noch Hurricane und Southside mit jeweils 60000 Besuchern. Respektabel das. Mehr als. Alle folgenden Fotos wurden von Steffen Neumeister geschossen. Sie stammen vom gestrigen Freitag und vermitteln -wie ich finde- einen netten Einblick in das Treiben vor Ort. Enjoy.  

The post Kosmonaut: Bilder vom Freitag appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Kurz vor 23 Uhr hatte das Rätselraten ein Ende. Marteria trat auf die Bühne, löste den nach seinem Museklfaserriss an einen Stuhl gebundenen Arnim Teutoburg-Weiß und seine Beatsteakskollegen ab.

Casper, den unser Fotograf Steffen noch 20 Minuten vorher neben sich am Bierstand stehen sah, war zwar nicht der geheime Headliner. Er kam aber für einen Song mit auf die Stage und reicherte den Gig nochmals an. Scheint alles sehr locker abzulaufen, da am Stausee Rabenstein.
Mann muss es sich mal vor Augen halten: Das 13000 Seelen Festival Kosmonaut hat den gleichen Headliner plus x auf der Bühne wie vor einer Woche noch Hurricane und Southside mit jeweils 60000 Besuchern. Respektabel das. Mehr als.

Alle folgenden Fotos wurden von Steffen Neumeister geschossen. Sie stammen vom gestrigen Freitag und vermitteln -wie ich finde- einen netten Einblick in das Treiben vor Ort. Enjoy.

Haftbefehl beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Marteria is der Geheime Headliner beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Marteria is der Geheime Headliner beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Marteria is der Geheime Headliner beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Die Ankündigung des Geheimen Headliners ist Chefsache beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Abendatmo beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Beatsteaks beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Beatsteaks beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Beatsteaks beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Beatsteaks beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Girls, Girls, Girls beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Girls, Girls, Girls beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Girls, Girls, Girls beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Zugezogen Maskulin beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Angefasst Maskulin alias Zugezogen Maskulin beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Frontalblick auf die Hauptbühne des Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Fremde Perspektiven beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Kiss Kiss beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Thees Uhlmann beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Thees Uhlmann beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Thees Uhlmann beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Künstlerhund, Foto: Steffen Neumeister Baden erlaubt, Foto: Steffen Neumeister Weil Limonade zu retro wäre.., Foto: Steffen Neumeister Blick auf die Bühne des Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Steffen im Interview mit Felix von Adam Angst beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Bühnenannäherung Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Adam Angst beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister Thees Uhlmann sucht sein Herzblatt beim Kosmonaut 2015, Foto: Steffen Neumeister

 

The post Kosmonaut: Bilder vom Freitag appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74583-kosmonaut-2015-freitag-bilder/feed 0
Mair1: Erste Eindrücke vom Freitaghttp://festivalisten.de/74558-mair1-erste-eindruecke-vom-freitag http://festivalisten.de/74558-mair1-erste-eindruecke-vom-freitag#comments Fri, 26 Jun 2015 21:20:05 +0000 http://festivalisten.de/?p=74558 Thomas Eger weilt dieses Wochenende für uns beim Mair1. Von dort hat er uns erste Impressionen in die Dropbox gelegt. Die wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Let's go! #mair1 #mair1festival #m1oa2015 http://t.co/CGfud12TgN pic.twitter.com/pIYyinZXs8 — Tom (@BlackChester) June 26, 2015 Alle Fotos asunahmslos geschossen von Thomas Eger. Enjoy.  

The post Mair1: Erste Eindrücke vom Freitag appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Thomas Eger weilt dieses Wochenende für uns beim Mair1. Von dort hat er uns erste Impressionen in die Dropbox gelegt. Die wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten.

Alle Fotos asunahmslos geschossen von Thomas Eger. Enjoy.

Passend zum Tag: Küsschen beim Mair1, Foto: Thomas Eger Emil Bulls beim Mair1, Foto: Thomas Eger Emil Bulls beim Mair1, Foto: Thomas Eger John Coffey beim Mair1, Foto: Thomas Eger Authority Zero beim Mair1, Foto: Thomas Eger Oceans Of Plague beim Mair1, Foto: Thomas Eger His Statue Falls beim Mair1, Foto: Thomas Eger Unsaid beim Mair1, Foto: Thomas Eger Flugeinlage beim Mair1, Foto: Thomas Eger Flugeinlage beim Mair1, Foto: Thomas Eger

 

The post Mair1: Erste Eindrücke vom Freitag appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74558-mair1-erste-eindruecke-vom-freitag/feed 0
Der Geheime Freitagsheadliner des Kosmonaut ist… Marteriahttp://festivalisten.de/74559-der-geheime-freitagsheadliner-des-kosmonaut-ist http://festivalisten.de/74559-der-geheime-freitagsheadliner-des-kosmonaut-ist#comments Fri, 26 Jun 2015 20:28:50 +0000 http://festivalisten.de/?p=74559 ..immer noch nicht bekannt. Es mehren sich aber die Anzeichen, dass dieses Jahr das Wettbüro mit seinen Tipps mächtig daneben liegen wird. [Update 22:59 Uhr: Es ist.. Marteria. Der geheime Headliner ist: @marteria! Viel Spaß mit der Show, es war großartig mit euch! #kosmonaut15 pic.twitter.com/qNwp5kNWr5 — Kosmonaut Festival (@kosmonautfstvl) June 26, 2015 ] [Update 22:40 Uhr: Unser Steffen hat das Backdrop gesehen. Es stammt von Marsimoto, sagt er. ] [Update 22:33 Uhr: Verwirrspiel gelungen. Der jüngste Post schliesst Casper aus. Der nämlich hat kein Fell auf den Armen. Gleich wissen wir endlich wer der geheime Headliner ist. 22.45 Uhr auf der Hauptbühne! #kosmonaut15 pic.twitter.com/brhltOJ3kL — Kosmonaut Festival (@kosmonautfstvl) June 26, 2015 ] Deichkind und Marteria waren die Toptips der Fans auf den vakanten Headlinerslot heute nach den Beatsteaks. Doch jetzt sollen Casper samt Bandmitgliedern auf dem Gelände gesichtet worden sein. Denkbar ist es: Die Wege wären extrem kurz, schickt die mitveranstalende Agentur Landstreicher Booking doch auch Casper auf seinen Castivals durch die Lande. Der gute Draht zwischen Kraftklub und Casper ist legendär und fand in diversen Zusammenarbeiten ihren Ausdruck. Es spricht also einiges dafür, dass es wirklich so kommt. Sicher sein kann man sich aber -anders als in den Vorjahren- auch 25 Minuten vor dem Konzertbeginn nicht. Denn Casper und Co könnten auch nur ihre Freizeit mit Freunden bei deren Festival verbringen. Da muss man einfach mal respektvoll den Hut vor den Veranstaltern und dem Headliner ziehen. So gut hat die Geheimhaltung bislang noch nie geklappt. Auch unser Steffen vor Ort biss bei der Recherche auf Granit. Jüngst absolvierte Casper ein DJ-Set bei Hurricane und Southside, warum sollte er heute nicht nach 2014 erneut als Headliner beim Kosmonaut auf die Bühne treten? Neben drei Bandmitgliedern wurde mittlerweile auch Casper himself auf dem Gelände gesichtet. Zufall. #kosmonaut15 — Bella la Libertà (@bellalaliberta) June 26, 2015

The post Der Geheime Freitagsheadliner des Kosmonaut ist… Marteria appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
..immer noch nicht bekannt. Es mehren sich aber die Anzeichen, dass dieses Jahr das Wettbüro mit seinen Tipps mächtig daneben liegen wird.

[Update 22:59 Uhr: Es ist.. Marteria.

]

[Update 22:40 Uhr: Unser Steffen hat das Backdrop gesehen. Es stammt von Marsimoto, sagt er. ]

[Update 22:33 Uhr: Verwirrspiel gelungen. Der jüngste Post schliesst Casper aus. Der nämlich hat kein Fell auf den Armen.

]

Deichkind und Marteria waren die Toptips der Fans auf den vakanten Headlinerslot heute nach den Beatsteaks.
Doch jetzt sollen Casper samt Bandmitgliedern auf dem Gelände gesichtet worden sein.

Denkbar ist es: Die Wege wären extrem kurz, schickt die mitveranstalende Agentur Landstreicher Booking doch auch Casper auf seinen Castivals durch die Lande. Der gute Draht zwischen Kraftklub und Casper ist legendär und fand in diversen Zusammenarbeiten ihren Ausdruck.

Es spricht also einiges dafür, dass es wirklich so kommt. Sicher sein kann man sich aber -anders als in den Vorjahren- auch 25 Minuten vor dem Konzertbeginn nicht. Denn Casper und Co könnten auch nur ihre Freizeit mit Freunden bei deren Festival verbringen.
Da muss man einfach mal respektvoll den Hut vor den Veranstaltern und dem Headliner ziehen. So gut hat die Geheimhaltung bislang noch nie geklappt. Auch unser Steffen vor Ort biss bei der Recherche auf Granit.

Jüngst absolvierte Casper ein DJ-Set bei Hurricane und Southside, warum sollte er heute nicht nach 2014 erneut als Headliner beim Kosmonaut auf die Bühne treten?

The post Der Geheime Freitagsheadliner des Kosmonaut ist… Marteria appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74559-der-geheime-freitagsheadliner-des-kosmonaut-ist/feed 0
Reload eröffnet Shop in Sulingenhttp://festivalisten.de/74554-reload-eroeffnet-shop-in-sulingen http://festivalisten.de/74554-reload-eroeffnet-shop-in-sulingen#comments Fri, 26 Jun 2015 15:48:01 +0000 http://festivalisten.de/?p=74554 Morgen rückt das Reload noch näher an Fan und Heimatstadt heran – und hat dabei wahrscheinlich Inspiration beim Highfield Festival gezogen. Am Samstag eröffnet jedenfalls ein Reload Shop in Sulingen – stilecht mit Livemusik von Watch Out Stampede. Morgen um 10 Uhr haben all die Vorbereitungen ein Ende. Die feierliche Eröffnung steht an. Alle im Umland sind dazu herzlich eingeladen. Weder Kosten noch Mühen wurden gescheut: Die Metalcore-Combo Watch Out Stampede stimmt vor Ort ein Ständchen an, es werden Kaltgetränke und Kaffee gereicht. Last not least gilt es eine Reload-Torte zu probieren. Prächtig soll sie sein und hoffentlich auch so schmecken. Fortan wird der Laden dann jeden Samstag vor dem Festival von 10 – 16 Uhr seine Pforte öffnen. Dem geneigten Besucher eröffnet sich die Reload Erlebniswelt bei dem er mit einem Bierchen in der Hand die Merchandising-Artikel der letzten beiden Jahre durchforsten kann. Natürlich ist es auch möglich sich mit der ein oder anderen Karten für das Reload Festival 2015 einzudecken. Nur im Laden ohne Vorverkaufsgebühren. Einen detailierteren Blick in den Laden wirft man drüben auf Facebook. Die Magie passiert wöchentlich in der Lange Strasse 20, in 27232 Sulingen. Jeden verdammten Samstag. Ab Morgen.

The post Reload eröffnet Shop in Sulingen appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Morgen rückt das Reload noch näher an Fan und Heimatstadt heran – und hat dabei wahrscheinlich Inspiration beim Highfield Festival gezogen. Am Samstag eröffnet jedenfalls ein Reload Shop in Sulingen – stilecht mit Livemusik von Watch Out Stampede.

Morgen um 10 Uhr haben all die Vorbereitungen ein Ende. Die feierliche Eröffnung steht an. Alle im Umland sind dazu herzlich eingeladen.

Weder Kosten noch Mühen wurden gescheut: Die Metalcore-Combo Watch Out Stampede stimmt vor Ort ein Ständchen an, es werden Kaltgetränke und Kaffee gereicht. Last not least gilt es eine Reload-Torte zu probieren. Prächtig soll sie sein und hoffentlich auch so schmecken.

Fortan wird der Laden dann jeden Samstag vor dem Festival von 10 – 16 Uhr seine Pforte öffnen. Dem geneigten Besucher eröffnet sich die Reload Erlebniswelt bei dem er mit einem Bierchen in der Hand die Merchandising-Artikel der letzten beiden Jahre durchforsten kann. Natürlich ist es auch möglich sich mit der ein oder anderen Karten für das Reload Festival 2015 einzudecken. Nur im Laden ohne Vorverkaufsgebühren.

Einen detailierteren Blick in den Laden wirft man drüben auf Facebook.

Die Magie passiert wöchentlich in der Lange Strasse 20, in 27232 Sulingen. Jeden verdammten Samstag. Ab Morgen.

The post Reload eröffnet Shop in Sulingen appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74554-reload-eroeffnet-shop-in-sulingen/feed 0
Antilopen Gang spielen Solidaritätskonzert in Freitalhttp://festivalisten.de/74550-antilopen-gang-freital-solidaritaetskonzert http://festivalisten.de/74550-antilopen-gang-freital-solidaritaetskonzert#comments Fri, 26 Jun 2015 13:22:00 +0000 http://festivalisten.de/?p=74550 Farbe bekennen und dem braunen Mob entgegentreten. Das haben sich viele Musiker auf die Fahnen geschrieben – auch die Antilopen Gang. Die geht heute Abend dahin wo es gerade besonders weh tut und spielt in Freital ein Solidaritätskonzert. Start des Konzerts ist heute Abend um 18 Uhr, Am Langen Rain 15-17 in 01705 Freital in den Ausläufern Dresdens. Die deutsche HipHop-Gruppe zu ihren Motiven: Ihr habt es sicher mitbekommen: Seit Tagen wütet ein strunzdeutscher Mob gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in Freital bei Dresden. Auch heute wird ab 18 Uhr vor der Unterkunft eine antifaschistische Kundgebung den Arschlöchern Paroli bieten, um rassistische Angriffe zu verhindern. Wir haben uns spontan entschlossen, dort heute Abend ein Konzert zu spielen, um die Rassisten zu vergraulen, ihre Gegner zu unterstützen und vor allem die Flüchtlinge willkommen zu heißen. Wir hoffen, möglichst viele von euch heute in Freital anzutreffen. Mobilisiert eure Leute, feiert mit uns und passt auf euch auf!

The post Antilopen Gang spielen Solidaritätskonzert in Freital appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Farbe bekennen und dem braunen Mob entgegentreten. Das haben sich viele Musiker auf die Fahnen geschrieben – auch die Antilopen Gang. Die geht heute Abend dahin wo es gerade besonders weh tut und spielt in Freital ein Solidaritätskonzert.

Start des Konzerts ist heute Abend um 18 Uhr, Am Langen Rain 15-17 in 01705 Freital in den Ausläufern Dresdens.

Die deutsche HipHop-Gruppe zu ihren Motiven:

Ihr habt es sicher mitbekommen: Seit Tagen wütet ein strunzdeutscher Mob gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in Freital bei Dresden. Auch heute wird ab 18 Uhr vor der Unterkunft eine antifaschistische Kundgebung den Arschlöchern Paroli bieten, um rassistische Angriffe zu verhindern. Wir haben uns spontan entschlossen, dort heute Abend ein Konzert zu spielen, um die Rassisten zu vergraulen, ihre Gegner zu unterstützen und vor allem die Flüchtlinge willkommen zu heißen. Wir hoffen, möglichst viele von euch heute in Freital anzutreffen. Mobilisiert eure Leute, feiert mit uns und passt auf euch auf!

The post Antilopen Gang spielen Solidaritätskonzert in Freital appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74550-antilopen-gang-freital-solidaritaetskonzert/feed 0
Livestream vom Rock Werchter- Freitaghttp://festivalisten.de/74546-livestream-vom-rock-werchter-freitag http://festivalisten.de/74546-livestream-vom-rock-werchter-freitag#comments Fri, 26 Jun 2015 10:49:24 +0000 http://festivalisten.de/?p=74546 Gestern krankte die Übertragung von Proximus an den überschaubaren Freigaben der Bandmanagements. Den Auftritt von Rise Against sah ich bis Tagesende ungefähr viermal – konnte ihn am Ende fast Lippensynchronisieren. Ein Blick auf den heutigen Streamingplan nährt die Hoffnung, dass es heute etwas vielfältiger werden wird. Komplette Streams zugesagt haben viele der kleineren Acts wie direkt ab 13 Uhr The Last Internationale, Fufanu, Lonely The Brave, Gavin James. Aber auch bekanntere Namen wie Archive und die Tageshighlights Alt-J, Mumford And Sons, Roisin Murphy und Magnus. Teilgenemigungen liegen bis dato von Death Cab For Cutie und Of Monsters And Men vor. Diese dürften eingeflochten werden, wenn es an Livematerial fehlt. >> Zum Rock Werchter Livestream Unterhalb des Streams auf skynet.be findet sich ein Zeitplan, der regelmässig aktualisiert wird. Zeitplan (Stand 15:00 Uhr): 13:00 Uhr – The Last Internationale 13:30 Uhr – Fufanu 13:45 Uhr – Lonely The Brave 14:20 Uhr – Archive 15:00 Uhr – Gavin James 16:00 Uhr – Damian „Jr. Gong“ Marley 16:10 Uhr – IBEYI 19:15 Uhr – Balthazar *neu* 20:10 Uhr – Alt-J 21:15 Uhr – Mumford And Sons 22:20 Uhr – Roisin Murphy 23:40 Uhr – Magnus eingeflochten: Of Monsters And Men, Death Cab For Cutie

The post Livestream vom Rock Werchter- Freitag appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Gestern krankte die Übertragung von Proximus an den überschaubaren Freigaben der Bandmanagements. Den Auftritt von Rise Against sah ich bis Tagesende ungefähr viermal – konnte ihn am Ende fast Lippensynchronisieren. Ein Blick auf den heutigen Streamingplan nährt die Hoffnung, dass es heute etwas vielfältiger werden wird.

Komplette Streams zugesagt haben viele der kleineren Acts wie direkt ab 13 Uhr The Last Internationale, Fufanu, Lonely The Brave, Gavin James. Aber auch bekanntere Namen wie Archive und die Tageshighlights Alt-J, Mumford And Sons, Roisin Murphy und Magnus.
Teilgenemigungen liegen bis dato von Death Cab For Cutie und Of Monsters And Men vor. Diese dürften eingeflochten werden, wenn es an Livematerial fehlt.

>> Zum Rock Werchter Livestream

Unterhalb des Streams auf skynet.be findet sich ein Zeitplan, der regelmässig aktualisiert wird.

Zeitplan (Stand 15:00 Uhr):
13:00 Uhr – The Last Internationale
13:30 Uhr – Fufanu
13:45 Uhr – Lonely The Brave
14:20 Uhr – Archive
15:00 Uhr – Gavin James
16:00 Uhr – Damian „Jr. Gong“ Marley
16:10 Uhr – IBEYI
19:15 Uhr – Balthazar *neu*
20:10 Uhr – Alt-J
21:15 Uhr – Mumford And Sons
22:20 Uhr – Roisin Murphy
23:40 Uhr – Magnus

eingeflochten: Of Monsters And Men, Death Cab For Cutie

The post Livestream vom Rock Werchter- Freitag appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/74546-livestream-vom-rock-werchter-freitag/feed 0