Festivalisten Newsmagazin http://festivalisten.de Festivals, Bandnews und Tourdaten Tue, 14 Feb 2017 11:29:27 +0000 de-DE hourly 1 Hurricane/Southside legen mit Bandwelle nach http://festivalisten.de/78430-hurricanesouthside-legen-mit-bandwelle-nach http://festivalisten.de/78430-hurricanesouthside-legen-mit-bandwelle-nach#respond Tue, 14 Feb 2017 11:23:08 +0000 http://festivalisten.de/?p=78430 Wer bei der neuen Bandwelle von Hurricane/Southside tatsächlich auf Arcade Fire gehofft hatte, wurde zwar heute erwartungsgemäß enttäuscht. Aber trotzdem findet sich viel Nettes in den Neubestätigungen, so etwa Future Islands oder Wolfmother. Die rund 20 neuen reihen sich damit in ein Programm ein, das von Green Day, Linkin Park und Casper angeführt wird. Und […]

The post Hurricane/Southside legen mit Bandwelle nach appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Wer bei der neuen Bandwelle von Hurricane/Southside tatsächlich auf Arcade Fire gehofft hatte, wurde zwar heute erwartungsgemäß enttäuscht. Aber trotzdem findet sich viel Nettes in den Neubestätigungen, so etwa Future Islands oder Wolfmother.

Die rund 20 neuen reihen sich damit in ein Programm ein, das von Green Day, Linkin Park und Casper angeführt wird.

Und in komplett lesen sich die Neubestätigungen so:

Tall Heights
Counterfeit.
Ho99o9
Moose Blood
Red Fang
Montréal
LP
Kensington
Kodaline
Irie Révoltés
Baroness
You Me At Six
Of Mice & Men
Nathaniel Rateliff & The Night Sweats
Future Islands
Passenger
Lorde
Halsey
Wolfmother
Clueso
Royal Blood
A Day To Remember
Axwell ? Ingrosso

White Stage
RL Grime
Alle Farben
Modestep DJ Set

The post Hurricane/Southside legen mit Bandwelle nach appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78430-hurricanesouthside-legen-mit-bandwelle-nach/feed 0
Arcade Fire spielen zwei Open Air Shows in Deutschland http://festivalisten.de/78428-arcade-fire-spielen-zwei-open-air-shows-in-deutschland http://festivalisten.de/78428-arcade-fire-spielen-zwei-open-air-shows-in-deutschland#comments Mon, 13 Feb 2017 11:25:47 +0000 http://festivalisten.de/?p=78428 Was war die Deutsche Festivallandschaft schon am jammern. Der wohl beste und interessanteste Headliner der diesen Sommer in Europa unterwegs ist, spielt kein Konzert in Deutschland. Das ändert sich nun. Viele hofften auf eine Bestätigung von Arcade Fire beim Lollapalooza Berlin. Dort teilen sich nun allerdings die Foo Fighters und Mumford and Sons die Kopfzeile. […]

The post Arcade Fire spielen zwei Open Air Shows in Deutschland appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Was war die Deutsche Festivallandschaft schon am jammern. Der wohl beste und interessanteste Headliner der diesen Sommer in Europa unterwegs ist, spielt kein Konzert in Deutschland. Das ändert sich nun.

Viele hofften auf eine Bestätigung von Arcade Fire beim Lollapalooza Berlin. Dort teilen sich nun allerdings die Foo Fighters und Mumford and Sons die Kopfzeile. Nun aber Aufatmen für die Arcade Fire Fans in Deutschland. Mit zwei Open Air Shows in Köln und Berlin beehren uns unsere Lieblingskanadier auch hierzulande.

Arcade Fire Tour 2017

16.06.2017 Köln, Tanzbrunnen
02.07.2017 Berlin, Wuhlheide

 

The post Arcade Fire spielen zwei Open Air Shows in Deutschland appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78428-arcade-fire-spielen-zwei-open-air-shows-in-deutschland/feed 1
Thrice checken bei Rock am Ring / Rock im Park aus http://festivalisten.de/78422-thrice-checken-bei-rock-am-ring-rock-im-park-aus http://festivalisten.de/78422-thrice-checken-bei-rock-am-ring-rock-im-park-aus#respond Tue, 07 Feb 2017 15:20:34 +0000 http://festivalisten.de/?p=78422 Im Lichte der am 9. Juni in Chigaco beginnenden Tour mit Deftones und Rise Against treten Thrice von ihrem zugesagten Engagement bei Rock am Ring und Rock im Park zurück. Thrice werden das Duo Deftones und Rise Against im Juni und Juli bei 21 Konzerten in Nordamerika supporten. Mit der schlechten Nachricht verknüpft Live Nation […]

The post Thrice checken bei Rock am Ring / Rock im Park aus appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Im Lichte der am 9. Juni in Chigaco beginnenden Tour mit Deftones und Rise Against treten Thrice von ihrem zugesagten Engagement bei Rock am Ring und Rock im Park zurück.

Thrice werden das Duo Deftones und Rise Against im Juni und Juli bei 21 Konzerten in Nordamerika supporten.

Mit der schlechten Nachricht verknüpft Live Nation auch eine gute: Die Auslieferung der nächsten Bandwelle für die beiden Juni-Majors stünde „in Kürze“ bevor. Wie sehr wir doch alle diese vagen Aussagen lieben.
Fakt ist: Das letzte und bis dato einzige Bandpaket datiert zurück auf den 22. November des Vorjahres. Man darf also damit rechnen, dass die nächste Ankündigung 30+ Namen enthalten wird. Zwei davon könnten Destination Anywhere und Simple Plan sein.

The post Thrice checken bei Rock am Ring / Rock im Park aus appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78422-thrice-checken-bei-rock-am-ring-rock-im-park-aus/feed 0
Festivalisten präsentiert: Beans On Toast auf Deutschlandtour http://festivalisten.de/78418-festivalisten-praesentiert-beans-on-toast-auf-deutschlandtour http://festivalisten.de/78418-festivalisten-praesentiert-beans-on-toast-auf-deutschlandtour#respond Tue, 07 Feb 2017 12:11:27 +0000 http://festivalisten.de/?p=78418 Beans On Toast kommt im April für einige Konzerte nach Deutschland. Auch wenn viele ihn vielleicht noch nicht kennen ist er definitiv kein unbeschriebenes Blatt mehr. „I’m famous at Frank Turner gigs.“ sang der englische Folksänger Jay MacCallister, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Beans On Toast 2012 in seinem Song Hello Wembley. Doch diese Zeiten […]

The post Festivalisten präsentiert: Beans On Toast auf Deutschlandtour appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Beans On Toast kommt im April für einige Konzerte nach Deutschland. Auch wenn viele ihn vielleicht noch nicht kennen ist er definitiv kein unbeschriebenes Blatt mehr.

„I’m famous at Frank Turner gigs.“ sang der englische Folksänger Jay MacCallister, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Beans On Toast 2012 in seinem Song Hello Wembley.

Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Schon lange hat er sich aus dem Fahrwasser seines Kumpels herausbegeben und ist mittlerweile mehr als nur ein Geheimtipp unter Britischen Musikkennern.

Mit seiner markant rauen Stimme und seinen eher unkonventionellen, satirischen Texten spielt er sich direkt in das Herz eines jeden Musikliebhabers. Selbst wenn man Beans On Toast nicht kennt, weiß er vor allem live zu überzeugen.
Das stellt er mittlerweile auch regelmäßig auf Festivals wie dem legendären Glastonbury zur Schau.

Nun kommt Beans On Toast auf Deutschlandtour und wir von Festivalisten präsentieren diese nicht nur, nein wir empfehlen von ganzem Herzen dort hinzugehen. Vom 1. bis zum 11. April sollte man sich also Zeit nehmen und Beans On Toast besuchen!

Beans On Toast Tour 2017

01.04.2017 Aachen – The Wild Rover
02.04.2017 Köln – Die Wohngemeinschaft
03.04.2017 Berlin – Monarch
04.04.2017 Hamburg – Astrastube
05.04.2017 Quedlinburg – Reiche
06.04.2017 Leipzig – Stoned
07.04.2017 Hannover – Fahrradcafé
08.04.2017 Hannover – Wohnzimmerkonzert
09.04.2017 Wiesbaden – Kreativfabrik
10.04.2017 Freiburg – Swamp
11.04.2017 München – Kyeso

The post Festivalisten präsentiert: Beans On Toast auf Deutschlandtour appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78418-festivalisten-praesentiert-beans-on-toast-auf-deutschlandtour/feed 0
DEAG verabschiedet sich aus deutscher Festivalszene – Rockavaria 2017 abgesagt http://festivalisten.de/78409-deag-verabschiedet-sich-aus-deutscher-festivalszene-rockavaria-2017-abgesagt http://festivalisten.de/78409-deag-verabschiedet-sich-aus-deutscher-festivalszene-rockavaria-2017-abgesagt#respond Mon, 06 Feb 2017 19:05:38 +0000 http://festivalisten.de/?p=78409 Vor drei Jahren trat mit der DEAG polternd und grossmäulig ein neuer Player auf die Bühne. Den Etablierten der Festivalszene wollte man das Fürchten lehren. Am Samstag nun musste man kleinlaut eingestehen: Die Party ist vorbei. Das Geld verprasst. Es hat nicht hingehauen. 2015 hatte die DEAG Zwillingsfestivals im Westen und Süden der Republik aus […]

The post DEAG verabschiedet sich aus deutscher Festivalszene – Rockavaria 2017 abgesagt appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Vor drei Jahren trat mit der DEAG polternd und grossmäulig ein neuer Player auf die Bühne. Den Etablierten der Festivalszene wollte man das Fürchten lehren. Am Samstag nun musste man kleinlaut eingestehen: Die Party ist vorbei. Das Geld verprasst. Es hat nicht hingehauen.

2015 hatte die DEAG Zwillingsfestivals im Westen und Süden der Republik aus der Taufe gehoben und sich inbesondere mit Rock am Ring Veranstalter Lieberberg einen peinlichen, öffentlichen Kleinkrieg geliefert. Freunde machte man sich mit seiner schroffen Art wenige, besonders nicht unter Festivalisten.
Dank Gagen weit über Normalniveau konnte man aber zumindest in Sachen Premierenheadliner punkten: Muse, Metallica und KISS kamen. Aber auch grosse Namen halfen nicht. Beide Festivals sollten nie richtig in Tritt kommen.

Das ursprünglich als Rock am Ring-Nachfolger am Nürburgring angekündigte „Grüne Hölle Rockfestival“ war vom Start weg eine Lachnummer in der Szene. Zunächst wurde es ohne Not in „Der Ring – Grüne Hölle Rock“ umbenannt, ehe die Organisatoren es wegen geringer Kartennachfrage vom Nürburgring nach Gelsenkirchen verlegten. Es folgte eine Klage des Ring-Betreibers gegen die DEAG.
Fortan firmierte das Festival im Westen unter „Rock im Revier“. Im ersten Jahr kamen offiziell immerhin 43.500 Besucher – natürlich viel zu wenig um die exorbitanten Kosten einzuspielen. 2016 verteilten sich weniger als 20 Bands über die drei Musiktage, gleichzeitig wurden weit weniger zugkräftige Acts verpflichtet – das finale Todesurteil für das Festival.

Beim Rockavaria im Süden lief es etwas besser (angeblich 55000 Zuschauer in 2015), aber auch hier wurde nach einem pompösen Premierenlineup im Folgejahr massiv gespart. Notgedrungen, schliesslich brachten die Investitionen ins Festivalgeschäft den DEAG massiv ins Schlingern. Aber es kam wie es kommen musste: Mit bestenfalls mittelprächtigem Lineup brachen auch im Süden die Besucherzahlen ein.

Nichts desto Trotz hatten die Münchner bis zuletzt immer die Hoffnung, das Rockavaria im Olympiastadion bliebe ihnen erhalten. Am Samstag aber meldete der Veranstalter das Aus, zumindest für dieses Jahr.
Man habe schlicht kein wertiges Lineup zusammenbuchen können. Gleichzeitig verweist man aber auf Konzerte namhafter Rockacts, die man in diesem Sommer veranstaltet. Teils auch in unmittelbar zeitlicher und örtlicher Nähe des für Ende Mai reservierten Olympiageländes.

 

The post DEAG verabschiedet sich aus deutscher Festivalszene – Rockavaria 2017 abgesagt appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78409-deag-verabschiedet-sich-aus-deutscher-festivalszene-rockavaria-2017-abgesagt/feed 0
Highfield: Biffy Clyro und Kraftklub angeteast – Auflösung: Morgen. http://festivalisten.de/78403-highfield-biffy-clyro-und-kraftklub-angeteast-aufloesung-morgen http://festivalisten.de/78403-highfield-biffy-clyro-und-kraftklub-angeteast-aufloesung-morgen#respond Mon, 06 Feb 2017 17:49:46 +0000 http://festivalisten.de/?p=78403 Wer keinen Helmut zur Verfügung hat, schickt seinen Tim vor die Kamera. Der darf die morgige Highfield-Welle anteasen und tut das mit einer improvisierten Hantel und einer Minisalami. [Update 07.02.: Neben Biffy Clyro und Kraftklub finden auch Thees Uhlmann, Irie Revoltes, Mad Caddies und Montreal den Weg ins Highfield 2017 Lineup.] Die Hinweise scheinen eindeutig, […]

The post Highfield: Biffy Clyro und Kraftklub angeteast – Auflösung: Morgen. appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Wer keinen Helmut zur Verfügung hat, schickt seinen Tim vor die Kamera. Der darf die morgige Highfield-Welle anteasen und tut das mit einer improvisierten Hantel und einer Minisalami.

[Update 07.02.: Neben Biffy Clyro und Kraftklub finden auch Thees Uhlmann, Irie Revoltes, Mad Caddies und Montreal den Weg ins Highfield 2017 Lineup.]


Die Hinweise scheinen eindeutig, zumal beide angeteasten Bands im August schon in anderen Festivallineups zu finden sind.

Marktführer in Sachen Stangensalami dürfte hierzulande BiFi sein. Per Transfer gelangt man recht einfach zu den Schotten Biffy Clyro. Passt auch deshalb, weil sie Anfang August bereits auf den Bühnen von Open Flair und Taubertal Festival stehen werden.

Das Workout erfordert Kraft, die man sich in einer Mukkibude holen kann – einem Kraftclub. Kraftklub stehen wenige Tage vor dem Highfield beim Frequency Festival im Lineup.

Konkretes ohne Konjunktiv folgt morgen, irgendwann nach 11:30 Uhr im obligatorischen Camp.fm-Podcast.

Mit Placebo, Billy Talent, Casper, The Offspring und den Beginnern sind schon 5 der 6 Topslots des 20jährigen Highfield-Jubiläums überzeugend gut besetzt. Will heissen: Sollten morgen tatsächlich Biffy Clyro und Kraftklub bestätigt werden, hätte man 7 Optionen für nur 6 Slots.

The post Highfield: Biffy Clyro und Kraftklub angeteast – Auflösung: Morgen. appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78403-highfield-biffy-clyro-und-kraftklub-angeteast-aufloesung-morgen/feed 0
Open Flair: 2017 mit Biffy Clyro? http://festivalisten.de/78394-open-flair-2017-mit-biffy-clyro http://festivalisten.de/78394-open-flair-2017-mit-biffy-clyro#respond Wed, 01 Feb 2017 17:41:22 +0000 http://festivalisten.de/?p=78394 Es ist mittlerweile schon bei vielen Festivals zur Tradition geworden, kleine Hinweise in den Sozialen Netzwerken zu verbreiten, welche Bands und Künstler sehr bald auch offiziell im Line-Up auftauchen werden. Durchaus auch beim Open Flair, das heute auch so eine Ankündigung machte: Das Elliptische muss ins Eckige. pic.twitter.com/pntAnmNtTE — Open Flair Festival (@openflair) February 1, […]

The post Open Flair: 2017 mit Biffy Clyro? appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Es ist mittlerweile schon bei vielen Festivals zur Tradition geworden, kleine Hinweise in den Sozialen Netzwerken zu verbreiten, welche Bands und Künstler sehr bald auch offiziell im Line-Up auftauchen werden. Durchaus auch beim Open Flair, das heute auch so eine Ankündigung machte:

Wir spekulieren ganz heimlich auf Biffy Clyro, die bereits auf dem am gleichen Wochenende stattfindenen Taubertal-Festival bestätigt sind. Das wäre das zweite Mal, dass die Schotten nach 2013 nach Eschwege kommen. Was meint Ihr? Wer könnte ebenfalls hinter diesem Tipp stecken? Schreibt’s in die Kommentare oder tobt Euch in unserem Forum aus. Stay tuned!

 

The post Open Flair: 2017 mit Biffy Clyro? appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78394-open-flair-2017-mit-biffy-clyro/feed 0
Foo Fighters und Mumford and Sons headlinen das Lollapalooza Berlin http://festivalisten.de/78391-foo-fighters-und-mumford-and-sons-headlinen-das-lollapalooza-berlin http://festivalisten.de/78391-foo-fighters-und-mumford-and-sons-headlinen-das-lollapalooza-berlin#respond Wed, 01 Feb 2017 11:41:49 +0000 http://festivalisten.de/?p=78391 Das Lollapalooza Berlin meldet sich mit einem Knall aus dem Winterschlaf. Der neue Veranstaltungsort steht, die Headliner sind namhaft und auch der Rest des Line-Ups lässt sich zeigen. Die Foo Fighters und Mumford and Sons führen das Festival Line-Up an. Damit konnten sich die Veranstalter für das noch so junge Festival zwei absolute A-Liga Headliner […]

The post Foo Fighters und Mumford and Sons headlinen das Lollapalooza Berlin appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Das Lollapalooza Berlin meldet sich mit einem Knall aus dem Winterschlaf. Der neue Veranstaltungsort steht, die Headliner sind namhaft und auch der Rest des Line-Ups lässt sich zeigen.

Die Foo Fighters und Mumford and Sons führen das Festival Line-Up an. Damit konnten sich die Veranstalter für das noch so junge Festival zwei absolute A-Liga Headliner sichern. Kleiner Wehrmutstropfen: Das Lollapalooza Berlin findet leider nicht mehr in Berlin statt. Neuer Standort: Rennbahn Hoppegarten. Eine Pferderennbahn vor den Toren der Stadt. Das Flair eines Cityfestivals, so wie es die Veranstalter bei den ersten beiden Ausgaben forcieren wollten, wird dadurch leider ein wenig genommen, doch dort draußen in der Natur wird es sicherlich wesentlich weniger Anwohnerbeschwerden geben als noch im letzten Jahr, als die Veranstaltung im Treptower Park stattfand. Die S-Bahnen fahren aber trotzdem bis nach Hoppegarten und der Anschlussfahrschein ist mit 1,60€ durchaus erschwinglich.

Klar, das dritte Jahr am dritten Standort wollen sich auch die Beatsteaks nicht nehmen lassen. Die Berliner werden ihr neues Album auf dem Lollapalooza vorstellen.
Auch das weitere Line-Up lässt sich sehen:

The XX, Hardwell, Marteria, Annanmaykantereit, Cro, Marshmello, London Grammar, Two Door Cinema Club, George Ezra, Rudimental, Metronomy, Michael Kiwanuka, Galantis, Oliver Heldens, Wanda, Django Django, Kungs, Westbam, Bomba Estereo, The Vaccines, Bear’s Den, The Head & The Heart, Phantogram, Anne-Marie, Aminé, Mike Perry, Martin Jensen, NGHTMRE, Drunken Masters, Meute.

Die Tickets für das zweitägige Festival am 9. und 10. September kosten 139€. Tagestickets gibt es für 79€. Kinder zwischen 11 und 14 kommen für 25€ auf das Gelände und alles was jünger ist, darf kostenlos durch die Festivalpforten spazieren. Ein Ticket dafür muss man jedoch trotzdem lösen.

The post Foo Fighters und Mumford and Sons headlinen das Lollapalooza Berlin appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78391-foo-fighters-und-mumford-and-sons-headlinen-das-lollapalooza-berlin/feed 0
Rock am See pausiert in 2017 – mindestens http://festivalisten.de/78383-rock-am-see-pausiert-in-2017 http://festivalisten.de/78383-rock-am-see-pausiert-in-2017#respond Fri, 27 Jan 2017 16:57:40 +0000 http://festivalisten.de/?p=78383 Ein Rock am See 2017 wird es in Konstanz nicht geben. Auf die Sause zum 30jährigen Bestehen folgt: die Pause. Wahrscheinlicher noch: das komplette Aus. Die letzte Auszeit von Rock am See datiert zurück ins Jahr 2014. Damals entschuldigte man sich mit der Information, man habe mangels tourenden Topacts einfach kein schlagkräftiges Lineup zusammenbuchen können. […]

The post Rock am See pausiert in 2017 – mindestens appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Ein Rock am See 2017 wird es in Konstanz nicht geben. Auf die Sause zum 30jährigen Bestehen folgt: die Pause. Wahrscheinlicher noch: das komplette Aus.

Die letzte Auszeit von Rock am See datiert zurück ins Jahr 2014. Damals entschuldigte man sich mit der Information, man habe mangels tourenden Topacts einfach kein schlagkräftiges Lineup zusammenbuchen können.

2015 kehrte Rock am See mit Kings of Leon als Hauptact in das Bodenseestadion zu Konstanz zurück – konnte mit 11000 Besuchern allerdings nicht an alte Bestmarken anknüpfen.
2016 zu einer exklusiven Show von Muse kamen zwar 15000 Besucher, allerdings hat das Stadion eine Kapazität von 25000 Besuchern. Sprich: Es hätte durchaus etwas mehr sein können. Angeblich fuhren beide Ausgaben Verluste ein.

Nicht nur deshalb sieht die Zukunft alles andere als rosig aus.
Koko & DTK Entertainment, unter dessen Banner Rock am See bisher veranstaltet wurde, wird dieses Jahr von der Bildfläche verschwinden. Der einzig verbliebene Gesellschafter Marc Oßwald ist gleichzeitig Geschäftsführer des neuen Unternehmens Vaddi Concerts. Eben jenes liess die Zukunft von Rock am See offen. Oßwald könne sich alternativ ein Eintagesfestival in Freiburg vorstellen, notiert die Badische Zeitung vor einer Woche.
In der badischen Studentenhochburg sieht Vaddi Concerts die besseren Voraussetzungen in Bezug auf Infrastruktur und Logistik gegeben.

Es dürfte also nicht verwundern, wenn diese Rock am See Auszeit ein wenig länger dauern würde. Vielleicht ist am Standort sogar gänzlich Schicht im Schacht.
Leider, muss ich sagen. Denn aus Besuchersicht versprühte das Bodenseestadion schon einen speziellen Charme, aller Nicklichkeiten zum Trotz.

Liebe Rock am See-Freunde,wie ihr wahrscheinlich schon alle mitbekommen habt, findet Rock am See 2017 leider nicht statt! Wir bedanken uns für euer Verständnis und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen :)

Posted by Rock am See on Freitag, 27. Januar 2017

The post Rock am See pausiert in 2017 – mindestens appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78383-rock-am-see-pausiert-in-2017/feed 0
Rock im Park: Glampingupgrade bringt garantierten Wellenbrecherzugang http://festivalisten.de/78378-rock-im-park-glampingupgrade-bringt-garantierten-wellenbrecherzugang http://festivalisten.de/78378-rock-im-park-glampingupgrade-bringt-garantierten-wellenbrecherzugang#respond Fri, 27 Jan 2017 15:41:34 +0000 http://festivalisten.de/?p=78378 Seit vielen Jahren schon ist es möglich, sich das eigene Campingerlebnis bei Rock im Park gegen eine Zuzahlung zu versüssen. Der Haken am heute Zeppelin Stage Camping genannten Service: alle notwendigen Campingutensilien muss man selbst anschleppen und aufbauen. Es gab nur einen leeren Platz auf der Wiese in direkter Nähe der Hauptbühne und kostenlose Sanitärbereiche. […]

The post Rock im Park: Glampingupgrade bringt garantierten Wellenbrecherzugang appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Seit vielen Jahren schon ist es möglich, sich das eigene Campingerlebnis bei Rock im Park gegen eine Zuzahlung zu versüssen. Der Haken am heute Zeppelin Stage Camping genannten Service: alle notwendigen Campingutensilien muss man selbst anschleppen und aufbauen. Es gab nur einen leeren Platz auf der Wiese in direkter Nähe der Hauptbühne und kostenlose Sanitärbereiche. 2017 erfolgt der logische evolutive Schritt, den andere Festivals schon länger vollzogen haben: Zusammen mit dem Outdoorspezialisten Coleman etabliert Rock im Park ein Glampingangebot auf dem ehemals öffentlichen Zeltplatz C7.

Das zubuchbare Angebot umfasst in seiner Basisversion bereits aufgebaute Zelte für 2 oder 4 Festivalisten – samt Innereien; sprich: Schlafsäcke auf Luftbetten und Lampe, Stühle und einen Tisch für die lauen Nächte ausserhalb der Stoffwände.
Garniert mit Strom- und Internetzugang sowie einem garantierten Durchwinken in den Wellenbrecher kostet der Spass 225 Euro zusätzlich zum derzeit 195 Euro teuren 3-Tagespass.
Wer es noch eine Ecke komfortabler haben möchte, greift zur Variante für 450 Euro pro Person. Dafür gibt es ein Upgrade in Sachen Zeltgrösse und Luftmatraze, sowie eine eigene Kühlbox.
Alle Campingutensilien sind nur gemietet, nicht gekauft. Das bestätigte mir Veransalter ARGO auf Nachfrage.

An solchen Zusatzangeboten scheiden sich die Geister traditionell – gerade in der Ära der Sozialen Medien und deren vitaler Empörungskultur. Ich gebe zu, auch mich spricht das Gebotene zu diesem Preis nicht an, aber muss ich deshalb den Untergang der Festivalkultur anprangern? Ja und nein – mit Tendenz zu eher nicht. Zumindest so lange nicht, bis die Standardangebote für die Masse massiv darunter leiden.
Ein leichtes Beben der Macht, gibt es schon zu monieren. Den Wellenbrecherzugang für Geld zu garantieren stösst mir seit je her moderat sauer auf, denn das benachteiligt den Normalfestivalisten gegenüber dem Luxusbesucher. Stichwort: 2-Klassen-Festivalismus. Warum nur moderat? Ganz einfach: Es wird nicht allzu viele Priviligierte geben.

Das Coleman Backstage Camping/Glamping richtet sich nicht an den Mainstream – ähnlich wie schon das Zeppelin Stage Camping. Angesprochen werden vielmehr die älteren bzw. betuchteren Semester. Lassen wir das hochgegriffen mal etwa zehn Prozent der Besucher von Rock im Park sein. Wenn sich von dieser Zielgruppe von 7000 Personen auch nur ein Bruchteil für das neue Angebot entscheidet, dürfte der vorhandene Raum auf dem C7 schnell ausgelastet sein. Und geschätzte 100-200 Glamper verteilt auf die Wellenbrecher vor Main- und Alternastage dürften dem Normalo nicht allzu sehr auf die Füsse fallen.

The post Rock im Park: Glampingupgrade bringt garantierten Wellenbrecherzugang appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
http://festivalisten.de/78378-rock-im-park-glampingupgrade-bringt-garantierten-wellenbrecherzugang/feed 0