Festivalisten Newsmagazin Festivals, Bandnews und Tourdaten 2017-10-07T13:18:50Z http://festivalisten.de/feed/atom WordPress Thomas Peter <![CDATA[Groezrock pausiert in 2018]]> http://festivalisten.de/?p=78634 2017-10-07T13:18:50Z 2017-10-07T09:48:50Z Noch steht auf dem FB-Headerbild in grossen Lettern „See You in 2018“ zu lesen, dabei ist die Situation seit rund einer Stunde eine andere. Seitdem nämlich wissen wir: Groezrock 2018 findet nicht statt. Dem kultigen Saisonopener sind zu viele ehrenamtliche Helfer abhanden gekommen. In den letzten Wochen habe man versucht, Lösungen zu finden – sei […]

The post Groezrock pausiert in 2018 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Noch steht auf dem FB-Headerbild in grossen Lettern „See You in 2018“ zu lesen, dabei ist die Situation seit rund einer Stunde eine andere. Seitdem nämlich wissen wir: Groezrock 2018 findet nicht statt. Dem kultigen Saisonopener sind zu viele ehrenamtliche Helfer abhanden gekommen.

In den letzten Wochen habe man versucht, Lösungen zu finden – sei aber letztlich gescheitert. Deswegen nun die Entscheidung, das Festival für 2018 einzumotten und 2019 mit frischen Kräften zurückzukehren.

Rückkehr in 2019 angepeilt

Auch wenn die Macher in ihre Worte viel Zuversicht packen: So ganz können Sie bei einem langjährigen Besucher und Beobachter der Szene die Zweifel eines totalen Endes nicht zerstreuen. Zu deutlich ging es gefühlt in den letzten Jahren abwärts. Verlorene und nicht gleichwertig ersetzte Sponsoren, quali- und quantitativ schlechtere Lineups, sichtbare Einsparungen und weniger Action. All das wiegt schwer.

Wenn Du Dich tatsächlich auf ein Herr unbezahlter Helfer verlassen konntest und die nun durch eine Armada bezahlter Kräfte ersetzt werden muss, gilt es neue Geldquellen zu erschliessen.
Apropos: Mit MacBeth und Impericon als Sponsor sind in den letzten beiden Jahren schon Geldgeber weggebrochen, neue zu erschliessen dürfte zukünftig auch im Lichte der Erfolge von Festivals ähnlicher musikalischer Ausrichtung nicht einfach werden.
Blieben nur die üblichen Stellschrauben: Höhere Preise für Eintritt, Food & Getränke und Standgebühren der Händler. In wie weit hier allerdings noch Spielraum nach oben besteht, vermag ich nicht zu beurteilen. Günstig waren die Groezrock-Tickets nämlich noch nie wirklich.
Einsparungen waren schon heuer evident: So wurde etwa die durchaus nützliche Smartphone App eingestampft, an der Hauptbühne gab es keine Videoscreens mehr. Wer hinten stand, hatte schelchte Karten.
Allgemein, so versicherten Anwesende, habe man das Gefühl gehabt, es würde auch fernab der Bühnen weit weniger passieren als in den Vorjahren. Das Festivalfeeling habe gelitten.

Trostpflaster versprochen

All das klingt nicht gut. Das wissen die Machher wohl selbst nur zu genau. Deswegen verknüpfen sie die traurige Nachricht mit einem Versprechen: Im Herbst 2018 möchte man indoor ein Mini-Groezrock ausrichten und möglichst auch als zweites Standbein im Festivalkalender etablieren.

What to do?

Doch nach Weihnachten liegt erst einmal die Freiluft Saison vor unserer Brust.
Als alternative Ziele für die Punk- und Hardcorefraktion des Groezrock bieten sich Festivals wie Punk Rock Holiday in Slovenien oder Slam Dunk in England an. Wer lieber in der Region bleiben möchte kauft sich beispielsweise in die Impericon Festivals, das Vainstream oder Ruhrpott Rodeo ein.

 

Hier die komplette Meldung des Groezrock:

—–

Dear punk rock partner,

First and foremost, we would like to apologize for the long radio silence. We had some big decisions to make about GROEZROCK 2018. Today, finally, we can share these decisions with you.

GROEZROCK has always taken pride in the fact that it was completely organized by volunteers. And even though GROEZROCK 2017 was another success, it has become increasingly hard for some people involved with the festival to give it their all year after year. Which makes sense. Everyone involved has a fulltime job. Some of us have started families. Others have, sadly, lost touch with the punk and hardcore scene.

That is why some of the people involved with the festival since the very beginning have decided to no longer be a part of GROEZROCK. As much as we regret this decision, we also understand it and realize it was not an easy one to make.

Over the last couple of weeks we have tried to find solutions for all the challenges that came with this decision, but we haven’t yet. We need more time to put together a festival that lives up to our – and your – usual standards.

For this reason only we have decided to focus on the future instead. And here’s the bombshell: this means there will be no GROEZROCK in 2018. At least, not one like you’ve gotten used to over the past 26 years.

Let’s clarify one thing: we will be back in full force in 2019. As always, over the course of the last weekend of April. Just one year later than normal.

Also: since we don’t like to sit still, we are planning an indoor edition for the Fall of 2018. All suggestions are already welcome.

If the indoor edition will have the success we hope it will have, this might become a yearly event. On top of the regular festival.

The indoor edition will be an exciting mix of established bands and younger acts we are expecting a lot from. It is also the perfect opportunity to announce the lineup – including some headliners – for the open air festival’s next edition.

This was a very difficult decision to make, but we are more excited than ever about the future of GROEZROCK.

So this is most definitely not goodbye. Quite the contrary, there will be more GROEZROCK than ever!

Kind regards,

GROEZROCK

The post Groezrock pausiert in 2018 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Thomas Peter <![CDATA[Northside gibt Ausblick auf die Saison 2018]]> http://festivalisten.de/?p=78625 2017-09-12T17:25:30Z 2017-09-12T10:42:40Z Wer ist kommenden Sommer im Festivalzirkus unterwegs? Bis dato konnte man sich da bestenfalls vage äussern. Nun aber prischt das dänische Juni-Festival Northside -übrigens von FKP Scorpio veranstaltet- vor. Die ersten Bestätigungen dort bringen uns ein Spekulationsobjekt für die Headlinerzeilen: Queens Of The Stone Age. Die komplette erste Northside Welle: Queens of the Stone Age, […]

The post Northside gibt Ausblick auf die Saison 2018 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Wer ist kommenden Sommer im Festivalzirkus unterwegs? Bis dato konnte man sich da bestenfalls vage äussern. Nun aber prischt das dänische Juni-Festival Northside -übrigens von FKP Scorpio veranstaltet- vor. Die ersten Bestätigungen dort bringen uns ein Spekulationsobjekt für die Headlinerzeilen: Queens Of The Stone Age.

Die komplette erste Northside Welle: Queens of the Stone Age, The National, Father John Misty, Cigarettes After Sex und Deerhunter.

Wo landen Queens Of The Stone Age in Deutschland? Die Vermutung auf Hurricane und Southside und einen europäischen Paketdeal zu tippen, ist verlockend. Greift aber zu kurz. Gut möglich, dass Live Nation in Deutschland die Oberhand behalten wird und sie für Rock am Ring und Rock im Park bucht bzw. bereits gebucht hat.

Wie auch immer – es scheint recht wahrscheinlich, dass Josh Homme und Band auch den regionalen Festivalsommer streifen werden. Und mit diesem status quo bin zumindest ich vorerst zufrieden.

The post Northside gibt Ausblick auf die Saison 2018 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Thomas Peter <![CDATA[Donots 2018 auf „Lauter als Bomben“-Tour]]> http://festivalisten.de/?p=78614 2017-08-07T17:42:26Z 2017-08-07T17:00:28Z Ein Jahr ohne Donots wäre ein verlorenes Jahr. Das sieht die Band wohl genauso und verkündet erste Tourdaten für 2018. Karten für die Shows gibt es ab Freitag exklusiv im bandeigenen Shop unter donots.merchcowboy.com. Ab wann genau ist nicht ganz klar. In ihrem Ankündigungspost spricht die Band von 18 Uhr, in den FB-Events zu den […]

The post Donots 2018 auf „Lauter als Bomben“-Tour appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Ein Jahr ohne Donots wäre ein verlorenes Jahr. Das sieht die Band wohl genauso und verkündet erste Tourdaten für 2018.

Karten für die Shows gibt es ab Freitag exklusiv im bandeigenen Shop unter donots.merchcowboy.com.
Ab wann genau ist nicht ganz klar. In ihrem Ankündigungspost spricht die Band von 18 Uhr, in den FB-Events zu den Konzerten sagt die Info, sie seien bereits ab 10 Uhr zu haben.

Das Konzert am 6. März 2018 läuft erst einmal unter „Geheimkonzert“ – will heissen: der konkrete Spielort bleibt erstmal im Dunkeln.

2018 vor Augen, aber auch 2017 ist noch nicht abgeschrieben.
Am 12. August gastieren die Donots beim kleinen Rock im Allerpark in Wolfsburg.
8 Tage später steht mit dem Highfield nochmal ein echtes Highlight für die Ibbenbürer an.

 

Donots 2018 LAuter als Bomben Tour, Bildquelle: Donots
Donots 2018 Lauter als Bomben Tour, Bildquelle: Donots

Donots -Lauter als Bomben – Tour 2018

20.02.2018      -DI-  SAABRÜCKEN – GARAGE
21.02.2018      -MI-  BREMEN – SCHLACHTHOF
22.02.2018      -DO-  HANNOVER – CAPITOL
23.02.2018      -FR- BERLIN – HUXLEYS
24.02.2018      -SA- ROSTOCK – M.A.U. CLUB

07.03.2018      -MI-  AT – WIEN  – WUK
08.03.2018      -DO-  MÜNCHEN – TONHALLE
09.03.2018      -FR-  KARLSRUHE – SUBSTAGE
10.03.2018      -SA- CH – ZÜRICH – DYNAMO

20.03.2018      -DI-  DORTMUND – FZW
21.03.2018      -MI-  HAMBURG – GROSSE FREIHEIT
22.03.2018      -DO-  KÖLN – E-WERK
23.03.2018      -FR-  ERLANGEN – E-WERK
24.03.2018      -SA-  WIESBADEN – SCHLACHTHOF

The post Donots 2018 auf „Lauter als Bomben“-Tour appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Thomas Peter <![CDATA[Wacken: Details zum Vorverkauf 2018]]> http://festivalisten.de/?p=78605 2017-08-06T15:00:32Z 2017-08-06T14:33:12Z Heute Nacht um 0 Uhr startet der Vorverkauf für das Wacken 2018 auf metaltix.com. Nun steht fest: der Preis bleibt im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Auch die beliebte x-Mas-Aktion gibt es weiterhin. Die 10000 x-Mas Tickets kosten 210 Euro. Nach deren Abverkauf werden 65000 reguläre Festivalpässe zu 220 Euro angeboten. Die Karten der x-Mas-Aktion sind […]

The post Wacken: Details zum Vorverkauf 2018 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Heute Nacht um 0 Uhr startet der Vorverkauf für das Wacken 2018 auf metaltix.com. Nun steht fest: der Preis bleibt im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Auch die beliebte x-Mas-Aktion gibt es weiterhin.

Die 10000 x-Mas Tickets kosten 210 Euro. Nach deren Abverkauf werden 65000 reguläre Festivalpässe zu 220 Euro angeboten.
Die Karten der x-Mas-Aktion sind nicht nur 10 Euro billiger, ihnen liegt auch eines der limitierten T-Shirts bei.

Der Run auf diese erste Ticketcharge dürfte gross sein. Auch deshalb ist es offiziell nur möglich zwei davon pro Einkauf in den Warenkorb zu packen.
Mit dem Kauf einer regulären Eintrittskarte konnte man sich zumindest dieses Jahr viel Zeit lassen. Ob das auch bei der Edition 2018 wieder der Fall sein wird, lässt sich leider schlecht prognostizieren.
Notfalls -bei schnellem Ausverkauf- lässt man sich in eine Warteliste für unbezahlte Rückläufer einschreiben oder nutzt später die offizielle Ticketbörse des Festivals. Mit anderen Worten: Es besteht nicht unbedingt die Notwendigkeit, sich auf metaltix.com die heutige Nacht um die Ohren zu schlagen.

Wie schon in diesem Jahr entfällt die Frühanreisegebühr. Ihr könnt also schon am 30. Juli 2018 auf den Acker anreisen. Ab Mittwoch winken dann vier Tage Livemusik auf bis zu acht Bühnen.

Neu ist die W:O:A Card im Scheckkartenformat. Sie ist auf dem zugeschickten Hardticket aufgeklebt und ist die eigentliche Eintrittskarte zum Open Air. Dem Hardticket bleibt lediglich die Rolle eines Souvenirs. Möglicherweise wird die W:O:A Card am Festival auch als Zahlungsmittel dienen.

Die ersten 15 von insgeamt rund 150 musikalischen Gästen stehen bereits seit gestern fest.

The post Wacken: Details zum Vorverkauf 2018 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Thomas Peter <![CDATA[Wacken präsentiert erste Bands für 2018]]> http://festivalisten.de/?p=78600 2017-08-06T14:41:25Z 2017-08-05T16:32:51Z Traditionell gibt das Wacken schon während des laufenden Festivals die ersten Acts für die kommende Ausgabe bekannt. Das ist auch in diesem Jahr nicht anders. [Edit: 06. August: Nun steht fest: Tickets gibts heute Nacht ab 210 Euro im Rahmen der x-Mas Aktion.] Bevor die Stiefel grundgereinigt werden können und morgen Nacht um 0 Uhr […]

The post Wacken präsentiert erste Bands für 2018 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Traditionell gibt das Wacken schon während des laufenden Festivals die ersten Acts für die kommende Ausgabe bekannt. Das ist auch in diesem Jahr nicht anders.

[Edit: 06. August: Nun steht fest: Tickets gibts heute Nacht ab 210 Euro im Rahmen der x-Mas Aktion.]

Bevor die Stiefel grundgereinigt werden können und morgen Nacht um 0 Uhr der Kartenvorverkauf beginnt, gibt Wacken Veranstalter ICS Festival Service den matscherprobten Fans einen musikalischen Ausblick auf 2018 an die Hand.

Aus 15 Acts setzt sich die erste Bandwelle zusammen. Die meisten davon sind gute alte bekannte des Festivals: Nightwish, Running Wild, Doro, Dirkschneider, Arch Enemy, In Extremo, Amorphis, Epica, Sepultura, Firewind, Watain, Knorkator, Belphegor, Bannkreis und Deserted Fear.

Details zum Kartenvorverkauf will das Festival gesondert veröffentlichen.
Bisher ist nur bekannt, dass es Festivalpässe ab Sonntag Nacht um 0 Uhr geben wird. Ob es wieder eine Weinachtsaktion gibt und der Preis stabil bleibt ist derzeit noch ungewiss.

Zum Wacken 2018 trifft man sich vom 2. bis 4. August 2018.

The post Wacken präsentiert erste Bands für 2018 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Julian <![CDATA[Open Flair: Wer versteckt sich hinter Lachse und so?]]> http://festivalisten.de/?p=78594 2017-08-04T12:12:00Z 2017-08-04T12:04:12Z Billy Talent, Rise Against, Biffy Clyro, Broilers, Alligatoah und viele weitere tolle Bands und Künstler stehen in der kommenden Woche auf den Bühnen des Open Flair Festivals im beschaulichen Eschwege in Nordhessen. In diesem Jahr scheint dem Arbeitskreis Open Flair wohl ein Ankündigungsfehler unterlaufen zu sein. Bei der ersten Durchsicht des Programmheftes fällt eine Band […]

The post Open Flair: Wer versteckt sich hinter Lachse und so? appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Billy Talent, Rise Against, Biffy Clyro, Broilers, Alligatoah und viele weitere tolle Bands und Künstler stehen in der kommenden Woche auf den Bühnen des Open Flair Festivals im beschaulichen Eschwege in Nordhessen.

In diesem Jahr scheint dem Arbeitskreis Open Flair wohl ein Ankündigungsfehler unterlaufen zu sein. Bei der ersten Durchsicht des Programmheftes fällt eine Band namens ,, Lachse und so“ auf, die aber gar nicht angekündigt wurde. Zufall? Selbstverständlich. Bei einer solchen Fülle an Bands, Künstlern, Kleinkunst und Sonstigen kommt es hier und da vor, dass einfach mal eine Ankündigung unter den Tisch fällt. Genug gelacht, jetzt mal Butter bei die Fische (wo wir doch glatt beim Thema wären..), um wen könnte es sich bei Lachse und so handeln?

Wer noch ein bisschen mitraten möchte, dem legen wir das Programmheft für 2017 unbedingt ans Herz! Du findest es hier. Der Bandtext ist wohl auch ein wenig durcheinander geraten. Keine Sorge, es handelt sich bei dem mysteriösen Opener nicht um eine Band aus Holland. Vielmehr kommt die Band laut Vorstellungstext aus dem Ruhrpott und war 2012 auch schon dabei. Was lässt sich denn aus ,,Escher – Niste – Papier“ schließen? Vielleicht ,,Schere, Stein, Papier“ (2017)? Puhh, ganz schöne Verwirrungen… Ideen? Nichts wie rein in die Kommentare!

The post Open Flair: Wer versteckt sich hinter Lachse und so? appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Thomas Peter <![CDATA[Taubertal ausverkauft – Timetable online – Geländeplan wird geändert]]> http://festivalisten.de/?p=78591 2017-07-25T14:37:19Z 2017-07-14T14:20:52Z Wer jetzt kein Ticket für das Taubertal in Händen hält, hat verloren. Das Highlight im Rothenburger Eventkalender ist -wie eigentlich jedes Jahr- weit im Vorfeld ausverkauft. Mittlerweile ist auch der Zeitplan online und Veranstalter Karo hält eine Überraschung bereit: Das Infield Gelände sieht dieses Jahr anders aus als man es gewohnt ist. Die beiden Bühnen […]

The post Taubertal ausverkauft – Timetable online – Geländeplan wird geändert appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Wer jetzt kein Ticket für das Taubertal in Händen hält, hat verloren. Das Highlight im Rothenburger Eventkalender ist -wie eigentlich jedes Jahr- weit im Vorfeld ausverkauft. Mittlerweile ist auch der Zeitplan online und Veranstalter Karo hält eine Überraschung bereit: Das Infield Gelände sieht dieses Jahr anders aus als man es gewohnt ist.

Die beiden Bühnen liegen in diesem Jahr nicht mehr beide auf der gleichen Seite des Taubertalwegs. Sprich: Die Sounds For Nature Bühne wird auf die andere Wegseite verlegt. Wie das konkret aussehen wird, zeigt sich dann wohl erst vor Ort.

Wenig überraschend bilden Rise Against, Casper und Billy Talent das Headlinergespann. Der Quasi-Headliner Biffy Clyro steht vor Casper am Samstag auf der Hauptbühne. Das komplette Programm befeuert Kritik, die ich schon länger anbringe: Auf der Hauptbühne startet das Bühnenprogramm einfach viel zu spät. Freitags 17:50 Uhr würde ich eventuell noch einsehen, aber dass auch Samstags der „Opener“Emil Bulls auch erst um 17:30 Uhr antritt, finde ich nicht gut. Wer keine Lust auf die Bands des Emergenza Weltfinals hat, bekommt musikalisch bis in den Abend wenig geboten.

The post Taubertal ausverkauft – Timetable online – Geländeplan wird geändert appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Thomas Peter <![CDATA[Wer spielt wann beim Traffic Jam 2017]]> http://festivalisten.de/?p=78574 2017-07-07T11:51:49Z 2017-07-07T07:32:07Z Dass Royal Republic und Caliban das 18. Traffic Jam Open Air in Dieburg headlinen würden, war schon länger klar. Nun kennen wir auch die Spielzeiten und Rankings der übrigen Bands.   Exakt in 14 Tagen öffnet das Traffic Jam 2017 seine Pforten auf dem Verkehrsübungsplatz in Dieburg. Auch bei der 18. Ausgabe geht man nicht […]

The post Wer spielt wann beim Traffic Jam 2017 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Dass Royal Republic und Caliban das 18. Traffic Jam Open Air in Dieburg headlinen würden, war schon länger klar. Nun kennen wir auch die Spielzeiten und Rankings der übrigen Bands.

Der Ablaufzeitplan des Traffic Jam 2017, Quelle: Festival
Der Ablaufzeitplan des Traffic Jam 2017, Quelle: Festival

 

Exakt in 14 Tagen öffnet das Traffic Jam 2017 seine Pforten auf dem Verkehrsübungsplatz in Dieburg.
Auch bei der 18. Ausgabe geht man nicht von seinem Kurs ab und gibt gleichermassen gestandenen Acts und aufstrebenden Newcomern eine Bühne.
Zu den etablierten Grössen zählen neben den Headlinern Royal Republic und Caliban sicher auch Evergreen Terrace, ZSK, Sondaschule, Götz Widman, Vitja und die Formation Crazy Town, die im Jahr 2000 mit ihrem Hit „Butterfly“ abräumten.

2-Tageskarten sind ab 39 Euro zu haben, Camping kostet 10 Euro extra.
Tageskarten werden ab 23 Euro angeboten.

The post Wer spielt wann beim Traffic Jam 2017 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Thomas Peter <![CDATA[Livestream vom Maifeld Derby 2017]]> http://festivalisten.de/?p=78558 2017-06-10T12:45:10Z 2017-06-10T08:16:17Z Das ganze Wochenende über serviert uns Arte Concert Streams vom NOS Primavera Sound. Das ist aber nur der Warmup für das kommende Wochenende. Wer es hart mag schaltet dann live ins Geschehen beim französischen Hellfest, eher Pop/Rock/Indie-affine bleiben für den definierten Musikgenuss in heimischen Gefilden: Das Maifeld Derby lockt. 15000 Besucher auf dem Mannheimer Maimarktgelände […]

The post Livestream vom Maifeld Derby 2017 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Das ganze Wochenende über serviert uns Arte Concert Streams vom NOS Primavera Sound. Das ist aber nur der Warmup für das kommende Wochenende. Wer es hart mag schaltet dann live ins Geschehen beim französischen Hellfest, eher Pop/Rock/Indie-affine bleiben für den definierten Musikgenuss in heimischen Gefilden: Das Maifeld Derby lockt.

Maifeld Derby Lineup 2017, Quelle: Festival
Maifeld Derby Lineup 2017, Quelle: Festival

15000 Besucher auf dem Mannheimer Maimarktgelände haben die freie Wahl zwischen Acts wie Moderat, Slowdive, Bilderbuch, Metronomy oder auch Amanda Palmer und Trentemoeller.
Vor unseren digitalen Empfangsgeräten sind wir ebenfalls dabei, wenn auch etwas eingeschränkter.
Aktuell sieht das Übertragungsprogramm folgende Bands vor – dass weitere hinzustossen gilt nicht als ausgeschlossen:

Freitag 16. Juni
Flut
Voodoo Jürgens
Why?

Samstag 17. Juni
Inner Tongue
Royal Canoe
Kate Tempest
Acid Arab

Sonntag 18. Juni
King Khan and the Shrines
Amanda Palmer & Edward Ka-Spel

Los geht es freitags planmässig um 17:20 Uhr.

Wer sich spontan noch zu einem Besuch entschliessen möchte: Wochenendtickets gibts für 95 Euro, Tageskarten für 43 Euro am Freitag bzw. 50 Euro für die beiden anderen Tage. Camping schlägt mit 15 Euro zu Buche.

The post Livestream vom Maifeld Derby 2017 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Thomas Peter <![CDATA[Rock im Park / Rock am Ring : Sicherheitsvorschriften werden im Lichte Manchesters verschärft – Getränke mitbringen ist jetzt tabu]]> http://festivalisten.de/?p=78541 2017-05-30T11:51:12Z 2017-05-29T10:22:56Z Es stand zu befürchten: Der menschenverachtende Anschlag auf ein Konzert in Manchester bleibt nicht folgenlos für die Festivalszene. Rock am Ring und Rock im Park ziehen als erstes die Daumenschrauben an und überarbeiten ihre Hausregeln. Nur das Allernötigste soll noch mit aufs Bühnenareal gebracht werden: Handy, Schlüssel, Geldbeutel, Bauchtasche und/oder Gürtelbeutel sind erlaubt. Getränke gehören […]

The post Rock im Park / Rock am Ring : Sicherheitsvorschriften werden im Lichte Manchesters verschärft – Getränke mitbringen ist jetzt tabu appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Es stand zu befürchten: Der menschenverachtende Anschlag auf ein Konzert in Manchester bleibt nicht folgenlos für die Festivalszene. Rock am Ring und Rock im Park ziehen als erstes die Daumenschrauben an und überarbeiten ihre Hausregeln. Nur das Allernötigste soll noch mit aufs Bühnenareal gebracht werden: Handy, Schlüssel, Geldbeutel, Bauchtasche und/oder Gürtelbeutel sind erlaubt. Getränke gehören nicht mehr dazu. Grössere Taschen und Turnbeutel auch nicht. Der Status von Sonnencreme und (flüssigen) Medikamenten ist ungeklärt. Noch heute soll es seitens Rock im Park eine weitere Veröffentlichung geben, die solch offene Detailfragen klärt.

[UPDATE 2, 30.05.: Mittlerweile hat sich auch Rock im Park nochmal klärend zu Wort gemeldet. Für minimalbestückte Festivalisten wird es eine Fast Lane geben.
Prinzipiell darf man mehr Utensilien mitnehmen als bislang kommuniziert. Und zwar:

ERLAUBT

> Handys
> Portemonnaies
> Schlüsselbund
> Sonnencreme
> Feuerzeug
> faltbare Wasserflaschen aus Kunststoff
> Medikamente (Asthmaspray, Tabletten, etc.)
> Powerbank
> Kontaktlinsenflüssigkeit
> Desinfektionsflüssigkeit
> Zigaretten / E-Zigaretten
> Insulinspritze (KEINE normalen Spritzen, nur zur intramuskulären Applikation = sehr kurze Nadel): erlaubt ist maximal 1 Spritze
> Insulinfläschchen

]

[Update 30.05.: Rock am Ring bessert nach. Dort dürfen nun faltbare Trinkflaschen mit einer Kapazität von bis zu 0,5 Liter leer mit auf das Gelände genommmen werden. Wahrscheinlich gilt das auch für Rock im Park. Eine Bestätigung steht aber noch aus.]

Liebe Ringrocker,bitte beachtet die folgende Aktualisierung hinsichtlich der Mitnahme von Getränke-Behältern auf das…

Posted by Rock am Ring on Montag, 29. Mai 2017

]

Potentieller Feind: die Sonne

Der Park ist es auch, der den Festivalisten in Sachen Hydrierung entgegenkommt. Auf dem Bühnengelände sollen Tetrapacks mit 0,5 Liter Wasser für 1 Euro angeboten werden. Einmal leer kann man diese an einer der 8 Wasserstellen auffüllen und so zumindest eine kleine Menge eingeschlossene Flüssigkeit mit sich führen.
Anders bei Rock am Ring. Dort ist bislang nur vorgesehen, Wasser an 5 Ausgabestellen mittels kleiner Plastikbecher ans Festivalvolk auszugeben. Wer innerhalb der Wellenbrecher steht, dem bleibt nur der Gang zu den Getränkeständen.

Neben dem unterschwellig kursierenden Vorwurf der Abzocke muss auch die Frage erlaubt sein: Was passiert bei möglichen Temperaturen von 30+ Grad bei Rock am Ring? Wer seinen Platz im Wellenbrecher nicht aufgeben oder dort kein Geld am Getränkestand lassen möchte, den setzt man mit der Neuregelung der Dehydrierung aus.

Fairerweise sei an dieser Stelle angemerkt: Im skandinavischen Raum ist das Mitbringen von Getränken aufs Infield schon länger verboten. Wie man dort mit dem Thema Dehydrierung umgeht, ist dem Autor nicht bekannt.

>> Übersicht Wasserstellen Rock im Park bzw. Rock am Ring

Freiheit vs Sicherheit

Über allem schwebt das Thema „Sicherheit“. Nur muss die Frage erlaubt sein: Bringen weitere Einschränkungen für die Besucher wirklich mehr Sicherheit oder handelt es sich um Aktionismus aus dem Gefühl heraus, irgendetwas tun zu müssen?

Weder Camping noch Bühnenareal sind 100%ig sicher geschlossen. Wer wirklich will, bringt Jahr für Jahr auf den Platz, was er möchte. Sei es durch Löcher im Zaun oder wegen mangelnder Aufmerksamkeit der auf Mindestlohn agierenden Securities.
Zudem wird maximal der potentielle Anschlagsraum verkleinert. Was schützt beim neuen Ansatz gegen eine Bombe in der Schlange vor dem Einlass zu den Bühnen?

Ausserdem droht der Sicherheitsanspruch spätestens dann ins Leere zu laufen, wenn er bei enormer Hitze der Gesundheit der Besucher schaden sollte.

Das grössere Ganze

Der Terror richtet sich generell gegen unsere westliche Lebensweise. Aus Angst vor ihm schränken wir uns immer weiter ein und fahren genau diese Lebensart immer weiter zurück. Wo hört das auf?
Erreichen Terroristen ihr Ziel nicht letztlich gerade wegen unserer Reaktion darauf? Müssten wir als Gesellschaft nicht gelassener mit dem Terror umgehen, um ihm die Luft aus den Segeln zu nehmen?

 

The post Rock im Park / Rock am Ring : Sicherheitsvorschriften werden im Lichte Manchesters verschärft – Getränke mitbringen ist jetzt tabu appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>