Festivalisten Newsmagazin Festivals, Bandnews und Tourdaten 2016-12-07T20:28:30Z http://festivalisten.de/feed/atom Manuel Hofmann <![CDATA[Wie Bands bekannt gemacht werden]]> http://festivalisten.de/?p=78239 2016-12-07T20:28:30Z 2016-12-07T12:55:14Z Sponsored Post Wir leben in einer Zeit permanenten Wandels. Das betrifft auch den Musik- und Festivalmarkt. So dünnt die Spitze der großen, etablierten Bands immer weiter aus. Wie man dem Schwund aufstrebendes Talent entgegen setzen kann, zeigt das European Talent Exchange Program (ETEP). Es fördert seit 2003 den europäischen Nachwuchs und sorgt dafür, dass er […]

The post Wie Bands bekannt gemacht werden appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Sponsored Post

Wir leben in einer Zeit permanenten Wandels. Das betrifft auch den Musik- und Festivalmarkt. So dünnt die Spitze der großen, etablierten Bands immer weiter aus. Wie man dem Schwund aufstrebendes Talent entgegen setzen kann, zeigt das European Talent Exchange Program (ETEP). Es fördert seit 2003 den europäischen Nachwuchs und sorgt dafür, dass er Aufmerksamkeit und Bühnenzeit bekommt.

“Spielt, tourt, veröffentlicht interessante Platten – wir finden euch schon!”. Das ist der Rat, den FKP Scorpio aufstrebenden Nachwuchs-Acts als Leitfaden an die Hand gibt. Das kann, muss aber nicht zwangsläufig zum Ziel führen. Oftmals bedarf es mehr, besonders wenn es sich um eine begabte Musikgruppe fernab von Europas Zentrum handelt. Die benötigt eine Anschubhilfe, gerade in Form von gut besuchten Konzerten, um tatsächlich auf die Erfolgsspur gebracht zu werden.

Bands auf Festivalbühnen bringen

Genau diese Perspektive bietet aufstrebenden Musikern das European Talent Exchange Program (ETEP). Davon haben über die Jahre hinweg Bands profitiert, die heute als “große Namen” gelten: Franz Ferdinand, Seeed (2004), Beatsteaks (2005), Editors, The Kooks, Disco Ensemble (2006), Enter Shikari (2007), Blood Red Shoes (2008). Sie alle haben ihren Durchbruch auf den Festivalbühnen auch ETEP zu verdanken.

So läuft der Weg junger Bands zum Erfolg: Seit 1986 trifft sich die europäische Musik- und Konzertbranche zum Jahresanfang im Rahmen des Eurosonic Noorderslag im niederländischen Groningen. Promoter, Festivals und Bands tauschen sich dort aus, sprechen über die Möglichkeiten grenzübergreifender Kollaborationen.

Irgendwann kam die Idee auf, gemeinsam europaweit Talente zu scouten und ihnen durch Auftritte und Radio-Airtime den Weg zu ebnen. Es war die Geburtsstunde von ETEP: Festivals zahlen eine Mitgliedsgebühr. Dafür bekommen sie die Möglichkeit, Bands aus dem jährlichen Pool der ETEP-Bands zu buchen, und dafür eine Förderung zu erhalten. 2016 waren das unter anderem Blossoms, Nothing But Thieves und Aurora. Letztere brachte es auf 13 europäische Festivalauftritte im Rahmen des Programms, darunter beim Lollapalooza in Berlin.

Europaweite Teilnehmer

Bands hoffen auf Auftrittsmöglichkeiten in ganz Europa. Tatsächlich sind auch Großfestivals wie Rock Werchter, Roskilde und Sziget Teil des Programms. Auch im deutschsprachigen Raum erkannten einige früh das Potential des Austauschsprogramms – auch zur Entlastung des eigenen Bandbudgets: Die Big Player Hurricane und Rock am Ring und andere Festivals wie Chiemsee Reggae Summer, Frequency oder Haldern Pop waren vom Start weg dabei. Andere wie Reeperbahn Festival, Lollapalooza, Melt! oder Taubertal stießen in den letzten Jahren hinzu. Jüngster Neuzugang ist das Maifield Derby, welches Mitte Oktober auf Facebook jubilierte: Wir fühlen uns geehrt und freuen uns sehr über die Aufnahme in diesen illustren Kreis.”

So ist das EU-geförderte Programm seit Gründung deutlich gewachsen. Waren es 2003 noch 23 geförderte Bands bei ebenso vielen Festivals, profitierten 2015 bereits 132 Acts mit 396 Konzerten auf 95 beteiligten Festivals von dem Programm. Tendenz weiter steigend.

Auch 2017 werden sich die Booker wieder in Groningen treffen, um sich die beteiligten Bands anzuschauen. Ein guter Teil davon wird in ein paar Jahren vergessen sein, aber vielleicht, ganz vielleicht, wird einer der Namen schon in einigen Jahren die Headzeilen der Großfestivals schmücken.

The post Wie Bands bekannt gemacht werden appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
0
Manuel Hofmann <![CDATA[Hurricane/Southside: Die Kassierer und 35 weitere]]> http://festivalisten.de/?p=78235 2016-12-06T11:01:59Z 2016-12-06T10:57:38Z Hurricane und Southside legen mit einer Bandwelle nach, die sich in ihrer reinen Anzahl sehen lässt: 36 neue Namen sind es geworden, wobei alt-j, Imagine Dragons, Die Antwoord, Rancid und Mando Diao an der Spitze stehen.  Im Anschluss lest ihr die komplette Riege der Bestätigungen, dankenswerterweise kopiert aus unserem Forum: DRUNKEN MASTERS PICTURES K.FLAY ALEX MOFA […]

The post Hurricane/Southside: Die Kassierer und 35 weitere appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Hurricane und Southside legen mit einer Bandwelle nach, die sich in ihrer reinen Anzahl sehen lässt: 36 neue Namen sind es geworden, wobei alt-j, Imagine Dragons, Die Antwoord, Rancid und Mando Diao an der Spitze stehen. 

Im Anschluss lest ihr die komplette Riege der Bestätigungen, dankenswerterweise kopiert aus unserem Forum:

DRUNKEN MASTERS
PICTURES
K.FLAY
ALEX MOFA GANG
SKINNY LISTER
HIGHLY SUSPECT
THE SMITH STREET BAND
NOTHING BUT THIEVES
THE KING BLUES
DISCO ENSEMBLE
DIE KASSIERER
SXTN
NEONSCHWARZ
ANTILOPEN GANG
ME FIRST AND THE GIMME GIMMES
HEISSKALT
SEASICK STEVE
OK KID
FRITTENBUDE
ARCHIVE
SSIO
CALLEJON
XAVIER RUDD
DANKO JONES
257ERS
KONTRA K
MILKY CHANCE
BILDERBUCH
GOGOL BORDELLO
JIMMY EAT WORLD
SDP
RANCID
MANDO DIAO
ALT – J
IMAGINE DRAGONS
DIE ANTWOORD

Hurricane und Southside finden vom 23. bis 25. Juni 2017 statt. Green Day, Linkin Park und Casper stehen in der Programm-Spitze.

The post Hurricane/Southside: Die Kassierer und 35 weitere appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
0
Manuel Hofmann <![CDATA[Rock am Ring 2017 wieder am Nürburgring]]> http://festivalisten.de/?p=78218 2016-12-05T11:42:03Z 2016-12-05T11:14:43Z Rock am Ring kommt bereits 2017 zurück zum Nürburgring, teilen die Veranstalter völlig unerwartet mit. Mendig sei als Veranstaltungsort nicht länger haltbar. Eine „unausweichliche Entscheidung“ sei mit dem Standortwechsel gefallen, teilen die Veranstalter MLK und Live Nation in einem Statement mit. „Ständig erweiterte Auflagen der Naturschutzbehörden im Hinblick auf Umwelt-, Arten- und Gewässerschutz machten jetzt […]

The post Rock am Ring 2017 wieder am Nürburgring appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Rock am Ring kommt bereits 2017 zurück zum Nürburgring, teilen die Veranstalter völlig unerwartet mit. Mendig sei als Veranstaltungsort nicht länger haltbar.

Eine „unausweichliche Entscheidung“ sei mit dem Standortwechsel gefallen, teilen die Veranstalter MLK und Live Nation in einem Statement mit.

„Ständig erweiterte Auflagen der Naturschutzbehörden im Hinblick auf Umwelt-, Arten- und Gewässerschutz machten jetzt weitere Investitionen in Millionenhöhe erforderlich, ohne auf Dauer eine Genehmigungsfähigkeit zu gewährleisten“, schreiben sie in ihrer Begründung. Das sei wirtschaftlich nicht machbar – und sachlich unbegründet – gewesen. Schließlich habe man sich in den letzten Jahren vollständig an die Auflagen gehalten. Bei anderen Partnern der Veranstaltung, etwa der Gemeinde Mendig, bedanken sich die Veranstalter dagegen.

Zur Vorgeschichte mit dem Nürburging, schließlich hatte erst ein Bruch mit den Betreibern zum Standort Mendig geführt, fällt nur eine kurze Bemerkung: „Die Betreiber haben sich nach Aussage der Organisatoren glaubwürdig und zu beiderseits annehmbaren Bedingungen um eine Rückkehr bemüht.“

Als die Lieberbergs den Ring verlassen mussten, wollten die Betreiber mit der DEAG und deren Festival Grüne Hölle zusammenarbeiten. Noch vor der Premiere kam es zum Bruch: Die DEAG benannte das Event um in Rock im Revier und zog nach Schalke. Der Nürburgring war fortan festivallos.

Vom 2. bis 4. Juni 2017 kehrt Rock am Ring nunmehr dorthin zurück, wo das Festival groß geworden ist. Die Toten Hosen, Rammstein und System Of A Down bilden das Headliner-Trio. 40.000 Tickets konnte man bisher für das Festival absetzen. Die Karten behalten ihre Gültigkeit – und Gäste müssen gerade mal 30 Kilometer anders fahren.

2017 soll der Nürburgring zusätzlich ein EDM-Festival bekommen.

The post Rock am Ring 2017 wieder am Nürburgring appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
0
Maja Stock <![CDATA[Erste Acts fürs Dockville 2017]]> http://festivalisten.de/?p=78209 2016-12-04T19:16:51Z 2016-12-04T19:16:51Z Wie versprochen hat das MS Dockville heute Abend die ersten Bestätigungen rausgehauen.  Angeführt wird die Welle des Hamburger Festivals von Moderat. Außerdem ins Auge fallen La Brass Banda, Von Wegen Lisbeth, Maxim und Audio88 & Yassin. Alle Bestätigungen: DJ Boring, Sea Moya, Easter, Mall Grab, Monolink, Voodoo Jürgens, Dirty Doering, Tash Sultana, TOMM¥ €A$H, dePresno, Audio88 & Yassin, Yung […]

The post Erste Acts fürs Dockville 2017 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Wie versprochen hat das MS Dockville heute Abend die ersten Bestätigungen rausgehauen. 

Angeführt wird die Welle des Hamburger Festivals von Moderat. Außerdem ins Auge fallen La Brass Banda, Von Wegen Lisbeth, Maxim und Audio88 & Yassin.

Alle Bestätigungen:
DJ Boring, Sea Moya, Easter, Mall Grab, Monolink, Voodoo Jürgens, Dirty Doering, Tash Sultana, TOMM¥ €A$H, dePresno, Audio88 & Yassin, Yung hurn, What So Not, Maxim, Von Wegen Lisbeth, Tale Of Us, Mount Kimbie, La Brass Banda, Oh Wonder, Moderat

So frisch wie die neuen Acts, ist auch das offizielle Aftermovie mit Eindrücken aus diesem Jahr:

The post Erste Acts fürs Dockville 2017 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
0
Maja Stock <![CDATA[So war die Woche: Die volle Ladung an Adventskalendern]]> http://festivalisten.de/?p=78198 2016-12-04T14:01:00Z 2016-12-04T13:59:04Z Die Festivalmacher wissen, wie sie selbst in der Winterzeit die volle Aufmerksamkeit bekommen. Erste große Bestätigungen, Vorverkaufsstarts und nun auch Adventskalender, die mit täglichen Line-up-News und Sachgewinnen locken. So haben wir in den ersten vier Tagen des Dezembers auch einige neue Namen für die Festivalsaison nächstes Jahr erfahren. Angefangen beim Taubertal, das unter anderem Casper, In […]

The post So war die Woche: Die volle Ladung an Adventskalendern appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Die Festivalmacher wissen, wie sie selbst in der Winterzeit die volle Aufmerksamkeit bekommen. Erste große Bestätigungen, Vorverkaufsstarts und nun auch Adventskalender, die mit täglichen Line-up-News und Sachgewinnen locken.

So haben wir in den ersten vier Tagen des Dezembers auch einige neue Namen für die Festivalsaison nächstes Jahr erfahren. Angefangen beim Taubertal, das unter anderem Casper, In Extremo und Anti-Flag bestätigt hat.

Ihren bislang einzigen deutschen Festival-Auftritt haben Franz Ferdinand beim A Summers Tale nächsten Sommer. Auch Element Of Crime und zwei weitere Acts sowie andere Programmpunkte wurden bekannt gegeben.

Dank des Wacken-Adventskalenders hat sich auch dessen Line-up mit unter anderem Trivium, Tankard und Kadaver gefüllt. Unter selben Bedingungen gab es auch beim Maifeld Derby mit Moderat einen ersten Headliner.

Das Rocco del Schlacko hat Emil Bulls, Antilopen Gang und Von Wegen Lisbeth bestätigt. Beim Juicy Beats gab’s SDP, Dicht & Ergreifend und acht weitere Namen. 16 Erste Bestätigungen hielt das Puls Open Air bereit:

Das spanische Festival Primavera Sound hat diese Woche auf einen Schlag das Line-up für 2017 veröffentlicht. Mit dabei waren Bon Iver, Arcade Fire und The XX. Arcade Fire, Blink-182, Justice und viele mehr wurden beim Roskilde bestätigt. Mit Muse fiel auch ein großer Name bei den Festivals Reeding und Leeds.

Jeden Tag ein Türchen…

Und damit ihr immer auf dem neuesten Stand der Bestätigungen seid, haben wir alle Adventskalender der Festivals im Folgenden aufgeführt. Bei manchen Festivals gibt’s neben Bestätigungen auch andere physische Preise zu gewinnen. Falls wir einen Adventskalender übersehen haben, lasst es uns wissen!

Der Adventskalender vom A Summers Tale hält kulinarische Gewinne, Bastelideen und mehr bereit. Beim Deichbrand gibt’s dagegen jeden Tag neue Acts für’s Line-up. Ähnlich wie beim Maifeld Derby und Summer Breeze. Bei den Kalendern der Festivals Wacken Open Air, Open Flair und Juicy Beats gibt’s neben Line-up-News auch Sachewinne wie Tickets oder Merchandise zu gewinnen. Bei FKP Scorpio gibt’s Fanpakete und mehr zu gewinnen. Auch der Festivalguide verlost täglich Tickets für Festivals.

Apropos Advent: Wenn ihr Weihnachtsgeschenke shoppt, dann nutzt doch gerne unseren Link dafür. Denn für jeden Kauf bei Amazon über diesen Link erhalten wir rund 3% des Kaufpreises und euch kostet das keinen Cent mehr. Ein guter Deal für das entspannte werbefreie Lesen.

Das war noch:

Auch diesen Monat empfehlen wir wieder einige Tourneen der Bands, die im Dezember auf Tour sind. Mit dabei sind Tiger Lou und Billy Talent.

2015 fand das erste Mal das Tomorrowland in Brasilien statt und dieses Jahr war es bereits das letzte Mal. Schuld sind finanzielle Gründe. Auch der Ableger in den USA konnte sich nicht lange halten. Falls sich die wirtschaftliche Situation in Brasilien ändern sollte, besteht die Möglichkeit einer Fortsetzung in 2018.

Das ganze Internet war aus dem Häuschen, als The XX ein neues Album ankündigten. Den dazugehörigen Tour-Auftakt gab es jetzt in Zagreb, Kroatien. Im Februar kommen die Londoner dann auch für fünf Konzerte nach Deutschland.

Das kommt:

Noch heute Abend (04.12., 19 Uhr) gibt es erste Acts fürs MS Dockville Festival.

„Wichtige Alben deutscher Popgeschichte“ gibt es beim Lieblingsplatte Festival in Düsseldorf live zu hören. Vom 10. bis zum 17. Dezember spielen zum Beispiel The Notwist, Torch und Fehlfarben ihre Songs vom jeweils ausgewählten Album. Letztere machen am 10. den Anfang. The Notwist habe dieses Wochenende übrigens ein eigenes Festival, denn das Programm vom Alien Disko Festival wird von der Band kuratiert. Musik aus aller Welt soll dabei ein Zeichen gegen Rassismus setzen.

The post So war die Woche: Die volle Ladung an Adventskalendern appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
0
Maja Stock <![CDATA[Franz Ferdinand und weitere beim A Summers Tale 2017]]> http://festivalisten.de/?p=78193 2016-12-02T16:06:46Z 2016-12-02T16:02:59Z Das Warten hat ein Ende – Während andere Festivals schon seit vielen Wochen ihre Line-ups füllen, hat das A Summers Tale sich noch zurückgehalten. Das hat sich heute mit der Bestätigung von Franz Ferdinand und weiteren Acts geändert. Das A Summers Tale ist noch recht grün hinter den Ohren und macht doch schon alles richtig. […]

The post Franz Ferdinand und weitere beim A Summers Tale 2017 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Das Warten hat ein Ende – Während andere Festivals schon seit vielen Wochen ihre Line-ups füllen, hat das A Summers Tale sich noch zurückgehalten. Das hat sich heute mit der Bestätigung von Franz Ferdinand und weiteren Acts geändert.

Das A Summers Tale ist noch recht grün hinter den Ohren und macht doch schon alles richtig. Seit seinem Debüt 2015 setzt es auf eine Mischung von großen Bands aus dem Indie- und Folk-Bereich und einem außergewöhnlichen Rahmenprogramm, bei dem von Lesungen über Wanderungen und Yoga alles dabei ist. Man kann sich in Kochkursen üben oder beim Basteln kreativ werden. Das Dosenbier wird hier gegen die gute Weinflasche getauscht und geschlafen wird bei Bedarf beim „Komfortcamping“. Daher ist das Festival auch bei jungen Familien so beliebt. Veranstalter FKP Scorpio übt sich dabei darin, neue Festival-Zielgruppen zu erschließen.

Die letzten beiden Jahre standen beim A Summers Tale schon Patti Smith, Sigur Ros und Noel Gallagher auf der Bühne. Auch dieses Jahr wird mit Franz Ferdinand gleich groß aufgelegt, die bislang mit dem A Summers Tale ihren einzigen deutschen Festivalauftritt haben. Außerdem wurden Element Of Crime, Birdy und Caro Emerald bestätigt. Auch das nicht-musikalische Programm hat ersten Zuwachs mit Lesungen und Kindertheater bekommen.

The post Franz Ferdinand und weitere beim A Summers Tale 2017 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
1
Maja Stock <![CDATA[Das kommt: Billy Talent, Tiger Lou und mehr im Dezember 2016]]> http://festivalisten.de/?p=78184 2016-11-30T19:35:42Z 2016-11-30T16:40:35Z Weihnachten rückt immer näher und somit auch die musikalischen Highlights des Jahres: Weihnachtsgala, Hüttenzauber, Silvesterstadl und wie sie alle heißen. Nein, kein Spaß. Denn während die Volksmusik den großen Profit aus dem Weihnachtsgeschäft zieht, nehmen sich andere Musiker anscheinend lieber eine Auszeit. Aus dem recht kleinen Angebot an Konzerten im Dezember haben wir die besten […]

The post Das kommt: Billy Talent, Tiger Lou und mehr im Dezember 2016 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Weihnachten rückt immer näher und somit auch die musikalischen Highlights des Jahres: Weihnachtsgala, Hüttenzauber, Silvesterstadl und wie sie alle heißen. Nein, kein Spaß. Denn während die Volksmusik den großen Profit aus dem Weihnachtsgeschäft zieht, nehmen sich andere Musiker anscheinend lieber eine Auszeit. Aus dem recht kleinen Angebot an Konzerten im Dezember haben wir die besten rausgesucht.

Billy Talent

Wir haben bereits berichtet, dass die „Afraid Of Hights“-Tour von Billy Talent kurz vor dem Ausverkauf steht. Wer dabei sein will, muss entweder auf den privaten Verkauf von Ticketbesitzern hoffen oder sich ein Ticket für Frankfurt oder Stuttgart holen, denn da sind noch Karten zu haben. Wer leer ausgeht, kann sich auf die Festivalauftritte der Kanadier beim Highfield oder Chiemsee Summer freuen.

02.12. Hannover, Swiss Life Hall
03.12. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
04.12. Frankfurt, Festhalle
06.12. Hamburg, Sporthalle
07.12. Leipzig, Haus Auensee
09.12. Berlin, Max-Schmeling-Halle
10.12. Lingen, Emsland Arena
Letzte Tickets für Frankfurt oder Stuttgart ab 43€

Black Oak

Eine gemeinsame Tour und die erste EP liegen bereits hinter den Niederländern von Black Oak. Im September folgte das Debüt „Equinox“, auf dem das Duo ihren akustischen Folk-Pop zum Besten gibt. Bekannt mögen die Musiker vielleicht unter anderem Namen sein: Gert van der Velde von The Black Atlantic und Thijs Kuijken von I Am Oak haben sich hier zusammengetan und nicht nur ihre Bandnamen, auch ihre Musikerfahrungen durchmischt.

06.12. Berlin, Privatclub
07.12. Hamburg, Kleiner Donner
08.12. Göttingen, Nörgelbuff
09.12. Bielefeld, Falkendom
Tickets ab 11€

Ry X

Bekannt wurde der australische Künstler Ry Cuming alias Ry X durch seinen Song „Berlin“ in einem TV-Werbespot. Seiner gleichnamigen EP folgte dieses Jahr sein zweites Album „Dawn“, auf dem noch viele weitere fragile, atmosphärische Popsongs wie „Berlin“ zu finden sind. Seine zarte Stimme wird aber nicht nur akustisch unterstützt, sondern auch häufig mit elektronischen Klängen untermalt.

07.12. Mannheim, Alte Feuerwache
08.12. Köln, Gloria-Theater
09.12. Leipzig, Felsenkeller
Tickets ab 26€

Skindred & Zebrahead

Skindred und Zebrahead sind bereits ein erprobtes Doppel. Dieses Jahr teilte sich die Bands bereits zum zweiten Mal die Bühne auf den Schwester-Festivals Hurricane und Southside. Aus dieser Erfahrung entstand auch die Idee zu einer gemeinsamen Tour, auf der auch die zwei neuen Alben präsentiert werden.

29.11.2016 Berlin – Columbia Theater
30.11.2016 Würzburg – Posthalle
06.12.2016 Leipzig – Conne Island
07.12.2016 Hamburg – Markthalle
08.12.2016 Münster – Skaters Palace
09.12.2016 Wiesbaden – Schlachthof
10.12.2016 Kiel – Max
11.12.2016 Hannover – Faust
13.12.2016 Köln – Essigfabrik
14.12.2016 Saarbrücken – Garage
15.12.2016 Erfurt – HSD
Tickets ab 24€

Tiger Lou

Der letzte richtige Auftritt von Tiger Lou ist schon etwas länger her. Sieben Jahre um genau zu sein, auf dem Appletree Garden Festival. Danach rankten sich viele Gerüchte (Auflösung? Auszeit?) um die Band, die vor allem aus dem Schweden Karl Rasmus Kellermann besteht. Letztes Jahr meldete er sich dann mit einer EP und wenigen Shows zurück und im Dezember geht es dann mit dem neuen Album „The Wound Dresser“ wieder richtig auf Tour.

03.12. Dresden, beatpol
04.12. München, Ampere/Muffatwerk
05.12. Wiesbaden, Schlachthof
06.12. Köln, Gebäude 9
07.12. Berlin, SO 36
08.12. Magdeburg, Factory
Tickets ab 21€

The post Das kommt: Billy Talent, Tiger Lou und mehr im Dezember 2016 appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
0
Steffen Neumeister <![CDATA[Skindred und Zebrahead gehen auf gemeinsame Co-Headline Tour]]> http://festivalisten.de/?p=78179 2016-11-27T20:59:23Z 2016-11-27T20:59:23Z Zwei der beliebtesten Festivalbands der Welt tun sich nun zusammen um gemeinsam auch dem Winter sommerliche Gefühle zu entlocken. Skindred und Zebrahead auf Doppelheadlinertour. Ragga-Metal auf der einen, Party-Punkrock auf der anderen Seite. Ein Gespann, was für heiße Abende im Winter sorgen wird. Skindred und Zebrahead gehen auf gemeinsame Tour und zeigen, dass auch die […]

The post Skindred und Zebrahead gehen auf gemeinsame Co-Headline Tour appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>

Zwei der beliebtesten Festivalbands der Welt tun sich nun zusammen um gemeinsam auch dem Winter sommerliche Gefühle zu entlocken. Skindred und Zebrahead auf Doppelheadlinertour.

Ragga-Metal auf der einen, Party-Punkrock auf der anderen Seite. Ein Gespann, was für heiße Abende im Winter sorgen wird. Skindred und Zebrahead gehen auf gemeinsame Tour und zeigen, dass auch die Clubbühnen abseits der großen Festivals ihr Zuhause sind. Egal ob man nun auf grazile Tanzeinlagen oder alles zerberstenden Moshpit steht, an diesen Abenden wird wohl jeder auf seine Kosten kommen.

Skindread und Zebrahead auf Tour

29.11.2016 Berlin – Columbia Theater
30.11.2016 Würzburg – Posthalle
01.12.2016 Wetzikon – Hall Of Fame
02.12.2016 Saalback – Bergfestival
03.12.2016 Wien – Flex
04.12.2016 Graz – PPC
06.12.2016 Leipzig – Conne Island
07.12.2016 Hamburg – Markthalle
08.12.2016 Münster – Skaters Palace
09.12.2016 Wiesbaden – Schlachthof
10.12.2016 Kiel – Max
11.12.2016 Hannover – Faust
13.12.2016 Köln – Essigfabrik
14.12.2016 Saarbrücken – Garage
15.12.2016 Erfurt – HSD

The post Skindred und Zebrahead gehen auf gemeinsame Co-Headline Tour appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
0
Maja Stock <![CDATA[So war die Woche: Neues Festival an der Nordsee]]> http://festivalisten.de/?p=78163 2016-11-27T16:22:41Z 2016-11-27T16:06:41Z Nun steht es fest: Rammstein spielen 2017 bei Rock am Ring und Rock im Park. Doch auch die Beatsteaks sind neu dabei. Außerdem hat das Label Grand Hotel van Cleef ein neues Festival an der Nordsee ins Leben gerufen. Nach dem Video-Teaser der Festivals Rock am Ring und Rock Park waren sich viele Fans bereits […]

The post So war die Woche: Neues Festival an der Nordsee appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>

Nun steht es fest: Rammstein spielen 2017 bei Rock am Ring und Rock im Park. Doch auch die Beatsteaks sind neu dabei. Außerdem hat das Label Grand Hotel van Cleef ein neues Festival an der Nordsee ins Leben gerufen.

Nach dem Video-Teaser der Festivals Rock am Ring und Rock Park waren sich viele Fans bereits einig, dass nur Rammstein der dritte Headliner sein kann. Und sie behielten recht: Am Dienstag wurden neben Rammstein auch unter anderem Beatsteaks, Five Finger Deathpunch und Genetikk bestätigt.

Das Nova Rock hat unter anderem Fatboy Slim, Slayer und Five Finger Deathpunch ins Line-up geholt.

Mac Miller und James Blake sind dem Line-up des Open’er-Festivals zugestoßen.

Das M’era Luna hat unter anderem AND ONE und White Lies bestätigt.

Erste Namen gab es auch vom Rocken am Brocken: Drangsal, Adam Angst und Leoniden kommen zur 2017er Ausgabe.

 

Da war noch:

Und plötzlich steht Felix Brummer auf der Bühne des Berlin-Konzerts von Royal Republic. Dort covert die Band den Song „Eure Mädchen“, in dem Kraftklub singen: „denn bei uns klauen alle diese schwedischen Bands“.

Kollege Julian hat mit Achim Köller über Wunsch-Acts und Headliner auf dem Open Flair gesprochen. Achim übernimmt das Booking beim Festival.

Heute hat der Vorverkauf für ein neues Festival vom Label Grand Hotel van Cleef (u.a. gegründet von Marcus Wiebusch und Thees Uhlmann) begonnen. Beim Beach Motel van Cleef gibt es am 10. und 11. Februar 2017 in intimer Atmosphäre von 600 Gästen in St. Peter Ording Musik von Thees UhlmannSpaceman Spiff und vielen mehr.

Wer dieses Jahr beim Sziget-Festival war, kann dank des frischen Aftermovies in Erinnerungen schwelgen. Doch die acht Minuten lohnen sich auch für Uneingeweihte:

Das kommt:

Nächste Woche gibt’s Neues beim Juicy Beats und das Big Day Out verspricht sogar bis zum 15. Dezember jeden Donnerstag neue Acts.

Die englischen Festivals Reading und Leeds verkünden innerhalb der kommenden Woche erste Acts inklusive Headliner.

The post So war die Woche: Neues Festival an der Nordsee appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
0
Manuel Hofmann <![CDATA[Rock am Ring/Rock im Park: Rammstein sind der dritte Headliner]]> http://festivalisten.de/?p=78148 2016-11-22T16:12:17Z 2016-11-22T15:42:57Z Über einen Teaser von Rock am Ring/Rock im Park, vor dem Start ins Wochenende, war schon heftig diskutiert worden. Nun sind Rammstein tatsächlich als dritter Headliner für die beiden Festivals bestätigt worden. UPDATE: Inzwischen ist die komplette Welle auch offiziell raus. Da ist sie, die neue Bandwelle bei Rock am Ring und Rock im Park. […]

The post Rock am Ring/Rock im Park: Rammstein sind der dritte Headliner appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
Über einen Teaser von Rock am Ring/Rock im Park, vor dem Start ins Wochenende, war schon heftig diskutiert worden. Nun sind Rammstein tatsächlich als dritter Headliner für die beiden Festivals bestätigt worden.

UPDATE: Inzwischen ist die komplette Welle auch offiziell raus.

Da ist sie, die neue Bandwelle bei Rock am Ring und Rock im Park. Zumindest nach Informationen, die uns vor offizieller Bestätigung vorliegen. Die Quelle hatte uns schon bei der ersten Welle für Rock am Ring/Rock im Park 2017 vorab richtige Informationen geben können.

Und gleich zwei Überraschungen bringen die neuen Bestätigungen mit sich:

Allen voran ist da natürlich der dritte Headliner für die beiden Festivals: Es sind Rammstein geworden, die sich im kommenden Jahr mal wieder die Ehre im Hause Lieberberg geben. Wie wir berichteten, war eine Festivaltour in Planung, hier nun also die ersten Festivalbestätigungen.
Eine kleine Überraschung bieten ebenfalls die Beatsteaks. Nur einen Auftritt spielten sie in 2016 und das auch für den guten Zweck. Nun geht es also im nächsten Jahr wieder richtig los.

Ebenfalls neu mit im Line-Up: Five Finger Death Punch, Alter Bridge, Genetikk, Thrice, Suicide Silence, Frank Carter & The Rattlesnakes und Slaves.

Rock am Ring/Rock im Park finden 2017 wie gewohnt am ersten Juni Wochenende statt. System of a Down und Die Toten Hosen machen das Headlinertrio komplett.

The post Rock am Ring/Rock im Park: Rammstein sind der dritte Headliner appeared first on Festivalisten Newsmagazin.

]]>
1