Melt! Festival 2011

[tabs slidertype=“top tabs“][tabcontainer] [tabtext]Allgemein[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]„Gigantische Stahlgiganten“, so hiess 2010 die offizielle Hymne des Melt! Festivals von WhoMadeWho. Sie könnte kaum treffender sein.

Veranstaltungsort ist die Ferropolis – die Stadt aus Eisen. Nach Ende des nahen Braunkohle Tagebaus wurden die riesigen Maschinen zum Kulturprojekt. Die kunstvolle Zusammenstellung der Geräte schafft die einmalige Melt! Atmosphäre. Gerade dann, wenn nach Sonnenuntergang die Scheinwerfer angemacht werden.

Man kann sich kein besseres Veranstaltungsgelände vorstellen. Vor allem, weil auch noch die Musikrichtung passt: In ungekannter Weise verknüpft die Booking Abteilung Indie Musik mit elektronischen Klängen. Festivalfreunde werden Gefallen finden. Für Hipster ist es das Paradies.[/tab] [/tabcontent] [/tabs]