Muse und aller Wahrscheinlichkeit Stevie Wonder werden die offenen Headlinerslots am Samstag bzw. Sonntag besetzen. So wird Glastonbury-Chef Michael Eavis vom Event Magazine zitiert. Er soll das heute anlässlich der “Event Production Show” im Olympia 2 in London von sich gegeben haben.

Absolute Gewissheit habe man noch nicht, ob Stevie Wonder tatsächlich er grosse Abschlussact für das 40jährige Event werden würde, so Michael Evis weiter. Sicher dagegen -und das ist nach den anhaltenden Gerüchten der letzten Monate wahrlich keine Überraschung mehr- sei Muse auf dem Headlinerslot samstags.

Die Aussagen von Michael passen gut zu denen von Tochter Emily. Die hatte jüngst verlauten lassen einer der beiden offenen Headlinerbands würde dieses Jahr sein Glastonburydebut geben – das träfe auf Stevie Wonder zu. Übrigens auch auf die bereits für Freitag als Headliner gebuchten Iren U2.

Neben U2 waren bis heute nur Hot Chip, Dizzee Rascal, Jack Johnson und Vampire Weekend durch die Festivalwebseite, Interviews der Familie Eavis oder bandeigene Tourdaten bestätigt gewesen.

Tickets für das Glastonbury-Jubiläum sind nicht mehr zu haben. Das Festival ist längst ausverkauft.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=65 limit=10]

[important color=green title=”Lineup Glastonbury 2010″]U2 (Headliner Freitag)
Muse (Headliner Samstag)
Stevie Wonder (potentieller Headliner Sonntag)
Dizzee Rascal
Jack Johnson
Hot Chip
Vampire Weekend
[/important]

1 Kommentar

Comments are closed.