In einem Interview mit Radio XFN London erklärte Liam Gallagher nicht nur sein Unverständnis über den Hype um Florence And The Machine Hype in England. Viel interessanter waren seine Ausführungen zum Thema neues Oasis-Album und zum zukünftigen Namen der Band.

No, it’s not Oasis, that was a shit name anyway. I’m glad to see the back of it.

Liam Gallagher über den Namen seiner Band

Im Juni/Juli soll es im Optimalfall soweit sein und das nächste Album der Rumpfband Oasis erscheinen. Man werde sich aber definitiv von dem Namen trennen. “Es war sowieso ein bescheidener Name. Ich bin froh ihn hinter mit zu lassen” schickte Liam Gallagher über den Äther. Wie man sich nennen wollte, verriet er indes nicht. Man habe zwar einen Namen im Auge, wolle sich aber erstmal auf die Musik konzentrieren und schauen ob sich dieser Name mit ihr verträgt.

Der abgespaltene Bruder Noel ist zumindest in Bezug auf seine Live-Planungen schon einen Schritt weiter. Er wird sein erstes Solokonzert der Post-Oasis Ära im März anlässlich des Teenage Cancer Trust in London spielen.

2 Kommentare

Comments are closed.