Noch fehlen die finalen Bestätigungen um Headliner Foreigner nahmhafte Bands zur Seite zu stellen. Das Rock Of Ages macht aus der Not eine Tugend und bestätigt erstmal ein Quartett für die Nachmittagsslots. Russ Ballard, D-A-D sowie Jane und Guru Guru stossen neu ins Programm.

Das sagt das Rock Of Ages zu seinen Neuen:

Der Name allein mag nicht jedem geläufig sein, seine Hits allerdings schon: Als Songwriter hat der ehemalige Argent-Gitarrist Russ Ballard unter anderem die Karrieren von Künstlern wie KISS (“God Gave Rock”n”Roll To You”), Rainbow (“Since You Been Gone” oder “I Surrender”), Hello bzw. Ace Frehley (“New York Groove”), America (“You Can Do Magic”) oder Hot Chocolate (“So You Win Again”) befeuert. Auch unter eigener Flagge zeichnet er nicht nur für hochkarätige Alben wie “Barnet Dogs” oder “The Fire Still Burns” verantwortlich, sondern hat mit Stücken vom Schlage “Voices”, “On The Rebound”, “I Can”t Hear You No More”, “A Woman Like You” oder “Two Silhouettes” auch allerlei Rock-Radioklassiker in der Hinterhand, die für Mitsinglaune sorgen.

Die verrückten Dänen, die einst unter dem Namen Disneyland After Dark firmierten, sind seit jeher für ihre ausgelassenen und mitreissenden Live-Auftritte bekannt. Ihr drittes Album “No Fuel Left For The Pilgrims” bescherte der Band den internationalen Durchbruch und warf mit dem Cowboy-Rocker “Sleeping My Day Away” und dem flotten Quasi-Titelsong zwei veritable Rockhymnen ab, die noch heute jedes Publikum zum Feiern bringen. Seither werfen D-A-D, in ihrer skandinavischen Heimat eine gefragte Grösse, alle paar Jahre eine weitere hochwertige Veröffentlichung auf dem Markt und sorgen mit ihrem charakteristischem Hardrock-Sound, dm ein Hauch Country und eine Prise Punk die nötige Würze verleihen, sowie einer ordenlichen Portion Humor für tolle Bühnenshows.

2008 zählten sie mit ihrem atmosphärischen Art Rock zu den grossen Gewinnern des Rock Of Ages – was Kenner natürlich wenig überraschte. Anfang 1970 aus der Formation Justice Of Peace hervorgegangen, gehören Jane aus Hannover definitiv zu den Urgesteinen der Rockmusik aus deutschen Landen. Die in der ersten Dekade ihres Bestehens häufig von Besetzungswechseln heimgesuchte Band um den singenden Schlagzeuger und Bandkopf Peter Panka erarbeitete sich mit Werken wie ‘Together’ (1971), ‘Here We Are’ (1972), ‘Fire, Water, Earth And Air’ (1975) und dem mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichneten Livealbum ‘Live At Home’ (1976) eine treue Gefolgschaft, die Jane zu einer der erfolgreichsten der sogenannten Krautrock-Gruppen werden liess. Auch nach der goldenen Ära dieses Stils dachte keiner der Musiker ans Aufhören – eine Ausdauer, die sich auszahlen sollte, schliesslich veröffentlicht die Band seit 2002 wieder regelmässig Alben, die sich hören lassen können.

Sie haben über fünfundzwanzig LPs und CDs veröffentlicht, die insgesamt mehr als fünfhunderttausend Mal verkauft wurden. Sie traten über einhundert Mal in Radio und Fernsehen auf – unter anderem im legendären Beat-Club. 1976 waren sie die erste deutsche Band, die im WDR-Rockpalast auftreten durfte. All das haben Guru Guru erreicht – obwohl sie sich stets dem Underground verpflichtet gefühlt haben. Mit ihren psychedelischen, nicht selten improvisierten Stücken etablierten sie sich früh als Pioniere dessen, was Ende der 60er gemeinhin als Krautrock kategorisiert wurde und werden bis heute in einem Atemzug mit Bands wie Amon Düül oder Can genannt. Fester Kern der stets im Wandel befindlichen Formation ist Drummer und (O-Ton) Konzertmeister Mani Neumeier, der den kreativ äusserst beweglichen Geist Guru Gurus in den vergangenen Jahrzehnten immer am Leben erhalten hat. 2008 erschien mit “Psy” das grosse Jubiläumsalbum anlässlich des 40.Jahrestages der Bandgründung, und wie sich abermals zeigte und auch 2010 zeigen wird, ist der “Elektrolurch” immer noch äusserst agil! Leider allerdings hat Mani Neumeier beschlossen, Guru Guru nach den Konzertterminen 2010 zur Ruhe zu betten – der Auftritt beim Rock Of Ages ist Teil der Abschiedstournee.

Tickets für das Rock Of Ages gibt es für 75,90 Euro inklusive Gebühren. Tagestickets sind für 48,40 zu haben. Camping schlägt mit weiteren 10 Euro zu Buche.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=76 limit=10]

[important color=green title=”Lineup Rock Of Ages 2010″]Foreigner (Headliner)
D-A-D
Guru Guru
Jane
Russ Ballard

[/important]

1 Kommentar

Comments are closed.