3FM Radiomoderator Michiel Veenstra sollte Recht behalten mit seinem als Bestätigung missverstandenen Kommentar im Radio. Green Day kommen tatsächlich zum Pinkpop, sagt zumindest die Band in einem heute publizierten Newsbulletin. Dort verrät sie auch die Teilnahme am italienischen Heineken Jammin’ rund einen Monat später.

Indes scheint es sich bei der Übertragung der Pressekonferenz im letzten Jahr um eine Ausnahme gehandelt zu haben. Zumindest ist für morgen keinerlei Stream angekündigt und sind wir mal ehrlich: Eine schlichte Newsmeldung tuts ja auch.

Gegen 11:45 wird die turnusmässige Pressekonferenz morgen im Club Paradiso in Amsterdam starten und es sollte schon mit dem Teufel zugehen wenn nicht wieder eine der niederländischen Zeitungen im Vorfeld das Lineup veröffentlicht.

Bisher stehen nur 5 Bands offiziell im Programm. Den Anfang machte Festivalboss Jan Smeets mit der Ankündigung Rammstein als Headliner gebucht zu haben. Den Aushängeschildern der neuen deutschen Härte folgten Pink, Kasabian und John Mayer ins Billing ehe Smeets sich und der Fangemeinde zu seinem 65.Geburtstag Wolmother schenkte.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=59 limit=10]

[important color=green title=”Lineup Pinkpop 2010″]Rammstein (Headliner)
John Mayer
Kasabian
Pink
Wolfmother[/important]

Danke für den Link zur Green Day Newsmeldung geht an KoF.

4 Kommentare

Comments are closed.