Munter weiter bestätigt das kürzlich zum „Best Major UK Festival and Outstanding Contribution to Festivals“ erklärten Isle of Wight Festival. Im aktuellen Schwung Bandbestätigungen sind Ian Brown, The Kooks, N.E.R.D, The Hoosiers und Scouting For Girls enthalten.

Mit Ian Brown (Myspace) wurde ein weiterer britischer Rock-Musiker der Manchester-Ära verpflichtet. Von 1984 bis 1996 war Brown Sänger der Band Stone Roses, zusammen mit den Happy Mondays und den Inspiral Carpets die wichtigste und erfolgreichste Band der Manchester-Bewegung.
Nach der Auflösung der Stone Roses begann Brown eine erfolgreiche Solo-Karriere. Er schaffte es mit zwei Singles (My Star, 1998 und Dolphins Were Monkeys, 2000) und all seinen Alben in die Top Ten der UK Top 40. Auf den New Musical Express Awards 2006 wurde ihm der Godlike Genius Award verliehen.

The Kooks (Myspace) sind eine britische Indie-Rock-Band aus Brighton, England. Die Band wurde 2004 gegründet und 2006 als bester britischer Act beim MTV Europe Music Award ausgezeichnet.
Ihr vielschichtiger Musikstil wird mit Bands wie Supergrass und Blur verglichen. Er entlehnt Elemente aus Britpop, Reggae, Soul, Blues und Funk.
Während ihres Studiums 2003 am Brighton Institute of Modern Music trafen die vier Bandmitglieder, unter anderem mit Hilfe gemeinsamer Bekannter, aufeinander. Sie begannen, gemeinsam Musik zu spielen, dabei entstanden über einhundert Ideen für Lieder. Bei einem Konzert anlässlich des Trimesterendes am BIMM bekam die Gruppe die Möglichkeit für einen Auftritt ein Lied zu covern. Sie traten daraufhin als The Kooks (von kooks – amerikanisch = die Spinner, die Verrückten), benannt nach dem gleichnamigen Lied auf David Bowies 1971er-Album Hunky Dory, auf und spielten Reptilia von den Strokes. Daraufhin registrierten sie, dass das Covern von Liedern sie nicht zufriedenstellen konnte – sie begannen aus neuen als auch ihren bisher zusammengetragenen Liedideen das beste herauszufischen und vollständige Musikstücke zu verfassen.

N.E.R.D (Kurzform für No One Ever Really Dies) ist eine US-amerikanische Hip-Hop-/Rock-Band, die bei Virgin Records unter Vertrag stand.
Sie besteht aus den Musikern Pharrell Williams und Chad Hugo (als Produzententeam unter dem Namen The Neptunes bekannt) und dem Sänger Shay. Das Debutalbum erschien im Sommer 2001 ausschließlich in Europa und nennt sich In Search Of …, was Williams im Booklet der CD weiter ausführt: In Search Of Love And Happiness, In Search Of The Bitch With The Big Ass Or In Search Of Why My Brother Smokes Crack.
Nachdem die Grundidee hinter N.E.R.D war, dass sich das Projekt klar vom übrigen musikalischen Konzept der The Neptunes-Produktionen abheben sollte, wurde das komplette Debüt nochmals von der Band Spymob mit echten Instrumenten eingespielt und insgesamt mehr Rock-Elemente eingebaut. Das Album mit der Erweiterung New Version wurde dann weltweit im Frühjahr 2002 veröffentlicht und erreichte Goldstatus.

The Hoosiers (Myspace) ist eine dreiköpfige britische Indieband, Sie wurde ursprünglich unter dem Namen The Hoosier Complex in London gegründet. Unter der Produktion von Toby Grafty-Smith, einem ehemaligen Mitglied der Band Jamiroquai, gelang den drei Musikern im Herbst 2007 mit ihrem Debütalbum in ihrem Heimatland der Durchbruch.
Das Ende Oktober 2007 veröffentlichte Debütalbum The Trick To Life stieg unmittelbar nach Veröffentlichung auf Platz 1 der britischen Charts ein.

Scouting for Girls (Myspace) sind eine britische Band aus London. Die Gruppe wurde 2005 von den Freunden Ryo Stride, Greg Churchouse und Peter Ellard aus der Taufe gehoben. Ihre Musik lässt sich am besten als leichtherziger Pop-Style, der über kindliche Unschuld und Erfahrungen reflektiert bezeichnen.
Im Februar 2007 unterzeichneten Scouting for Girls einen Plattenvertrag mit Epic UK, ihr erstes Album wurde Ende August veröffentlicht und verkaufte sich bis dato etwa 100.000 mal. Ihre erste EP-Single „It’s not about you“ ging als die limitierte Editions EP in die Geschichte ein, die sich am höchsten in den Charts plazieren konnte.

Für ein 3-Tages-Ticket muss man übrigens umgerechnet etwa 182,- Euro ausgeben.

Das bisherige Lineup des Isle of Wight:

Kaiser Chiefs (Headliner Freitag)
Sex Pistols (Headliner Samstag)
The Police (Headliner Sonntag)
Ian Brown
Iggy and the Stooges
James
Kate Nash
KT Tunstall
Lily Allen
N.E.R.D.
Scouting for Girls
The Enemy
The Hoosiers
The Kooks
The Zutons

Zum Isle of Wight Forum