Nach lediglich 3 Stunden Schlaf hiess es um 4:16 Uhr: Zeit zum Aufstehen. Missmutig schleppte ich mich ins Badezimmer, packte anschliessend meinen Rucksack fertig. Gerade noch rechtzeitig kurz vor dem Eintreffen des Nahverkehrs stand ich an der Bushaltestelle. Über Frankfurt und Basel bahnte sich der ICE durch trübe Landschaften den Weg nach Bern.
Auch für Bern selbst lässt der ort und Wetterbericht am heutigen Donnerstag nichts gutes ahnen. Es soll feucht bleiben ist es hin und wieder auch – für den Aufbau eines Zeltes eine denkbar ungünstige Konstellation. Gut nur dass mein Zelt in nur 2 Sekunden vorbildlich an zugewiesener Stelle stand :)

In das Abenteuer Gurten ging ich vergleichweise unvorbereitet. Erstmalig -solange ich mich zurückerinnern kann- hielt ich während der Zugfahrt keinen selbstgenerierten Faltplan vom von mir besuchten Festival in Händen. Deswegen findet eine Vorbereitung heuer auch erst kuzfristig vor Ort statt.
Ungewohnt ist auch, dass schon heute der musikalische Teil des Festivals startet. Gewöhnlich gibt es einen vorgeschalteten „Puffertag“ zum Anreisen und mentalen Einstimmen auf das Kommende. Das Gurten aber wirft mich direkt ins kalte Wasser. Bei den gefühlten Temperaturen und dem immer wiederkehrenden Regen kann das sogar wörtlich genommen werden.

2 KOMMENTARE

  1. Also nach einer Nacht in diesem 2-Sekundenzelt bin ich zufrieden.
    Klar ist es nicht so gross wie mein 3-Mann-Tchibo-Zelt, aber es hat das Unwetter von gestern Abend überstanden – genauso wie die Gören neben mir, die ständig drüberstolpern. Vielleicht hast Du ja mal die Chance die 3-Mann-Variante vom 2-Sekundenzelt zu testen. Da sollte wenn Du alleine drin bist schon einiges unterkommen können.

  2. taugen diese selbstaufbauenden zelte denn was? sprich dichtigkeit, platzangebot, etc? sollte das wirklich eine alternative sein, könnte ich darüber ja in der tat auch mal nachdenken. du kennst ja mein etwas langwierig aufzubauendes großraumteil ;)

    unpraktisch wohl bloß, dass es in einem solchen teil wohl eher mau aussieht, was das lagervolumen angeht, sprich kühlbox, trockeneis, sackkarre, bier etc. naja. ich warte auf deinen bericht ;)

    weiterhin viel spaß! :)

Comments are closed.