Wie schon erwähnt hat das Wetter ein Einsehen gehabt und sich um 180 Grad gedreht. Statt regnerisch kühl präsentierte es sich am Freitag freundlich warm und sonnig. Das gab der Stimmung einen weiteren Kick und sorgte dafür, dass 15.000 Festivalisten kamen um am Abend die Headliner N.E.R.D und HIM zu schauen.
Dann allerdings doch wieder etwas dicker in Kleider verpackt, denn noch bevor die Sonne untergegangen war hielt eine massive Abkühlung der gefühlten Temperatur Einzug am Gurtenberg.

Am Campingplatz ist noch genug Raum für Neuankömmlinge vohanden, allerdings steigt mit späterem Ankunftszeitpunkt die Hangsteigung für den Zeltaufbau proportional an.

2 KOMMENTARE

  1. Ja das hab ich heute morgen gemacht.
    Werde darüber auch bloggen. Vielleicht aber auch erst morgen wenn ich im Zug viel Zeit habe zur Rekapitulation.
    Heute gilt es erstmal den Abbau und das Einchecken in das Hostel mit der Musik unter einen Hut zu bekommen.
    Nur soviel: Für 10 Franken ist der Inhalt schon in Ordnung.

Comments are closed.