Sänger und Frontman Liam Fray bedankte sich aufrichtig bei den Festivalisten, die bei sängender Sonne ihren Weg auf die Hauptbühne gefunden hatten. Anders als in ihrer Heimat sind die Briten in der Schweiz ein relativ unbeschriebenes Blatt. Dieses Wissen im Hinterkopf kann man es fast schon als Erfolg bezeichnen, dass der Raum vor der Bühne etwa zur Hälfte gefüllt war.

Mit ihrer an Oasis oder die Libertines erinnernden Rockmusik konnten sie sehr schnell Erfolge feiern. Bereits mit ihrer zweiten Single Acrylic hatten sie einen Charthit, mit „What Took You So Long“ und „Not Nineteen Forever“ konnten sie sich in den Top 20 festsetzen. Ihr Debütalbum „St. Jude“ erreichte im April 2008 Platz 4 der UK-Hitparade.

Im Rückraum der Hauptbühne regieren unterdes die Sonnenschirme unter die sich viele der Besucher verkrochen haben um Sonnenbränden zu entgehen. Einige aber schlagen selbst den Eincremeservice des festivaleigenen Comfort Teams aus und laufen folgerichtig oben ohne und krebsrot durch die Gegend.