Nach 3 Tagen in der Schräge gab es gestern wieder ein richtiges Bett mit horizontaler Liegeposition. Auch sonst war ich sehr angenehm überrascht von dem Berner Backpacker Hostel für das ich umgerechnet nur 20 Euro investierte. Das zugewiesen 4-Bett-Zimmer wirkte modern, gut in Schuss und hatte für jeden Besucher ein grossdimensioniertes Schliessfach zu bieten. Das hatte ich in der Form bisher noch nicht gesehen und war perfekt für meine Zwecke, hatte ich doch meinen 60l Rucksack und meine Computertasche unterzubringen.
Sehr zu meiner Freude war als ich gegen 23 Uhr vom Gurtenberg zurückkam kein weiterer Bewohner im Zimmer aufgetaucht – man genoss quasi einen Einzelzimmerstatus.
Klitzekleine Kritikpunkte sind die frühe Zimmerräumung um 10 Uhr und der Treppaufgang zum Hostel. Dort fühlt man sich wie in einer Räucherkammer, vielleicht auch weil der Rest des Hostels als rauchfrei deklariert ist. Was aber bringt mir das Rauchverbot innerhalb wenn ich durch das Betreten und Verlassen des Hostels genug Rauch in der Kleidung sammle um einen halben Tag lang danach zu riechen?

[tiltviewer=169,700,550]