Um 3 weitere Bands ist das Wacken reicher. Kurz nach der Bestätigung der Blackmetaller von Nifelheim (Myspace) wurde auch die für die Thrashmetal-Legende Destructor (Myspace) und Evocation  (Myspace) nachgeschoben.
Einen Tag später wurde schliesslich auch Girugämesh bestätigt.

Nifelheim kommen mit ihrem neuen Machwerk „Envoy of Lucifer“  im Gepäck zum Wacken.
Gegründet wurde die Black-Metal-Band 1990 von den Zwillingen Erik und Per Gustavsson. Über die Jahre wuchs der Kultstatus von Nifelheim dank ihrem kompromislosen und einzigartigen Sound sowie ihrer Einstellung stetig. Das neue Album  „Envoy of Lucifer“ ist nicht durch moderne Einflüsse der 90er oder aktuellen Dekade geprägt. Im Gegenteil ist die Band eher noch dunkler und agressiver geworden.

[amtap amazon:asin=B000X1BN16]

Der Erfolg ihres Auburn Record-Debuts „Maximum Destruction“ ebnete den Thrash-Metallern Destructor den Weg zur globalen Dominanz. Mit einem gerade unterschriebenen Plattenvertrag in der Hand ging die Band 1987 ins Studio und spielten ihr sehnsüchtig erwartetes Album „Decibel Casualties“ ein. Die Erfolgsstory kam abrupt zum Stillstand als Destructor den Mord an ihrem Bassisten Dave Iannicca miterleben mussten. Dieser Schicksalsschlag konnte in den kommenden Jahren nicht überwunden werden, so dass die Band in den 90ern faktisch tot war.
Seit ihrer Umformierung und Rückkehr zu Auburn sind Destructor sehr umtriebig und schicken sich an, an alte Erfolge anzuknüpfen.

Die schwedische Death-Metal-Combo Evocation wird zur Zeit von Kritikern wie Fans gleichermassen gefeierten. Ihr neues Album „Tales from the Tomb“ hat in diesem Jahr bei fast allen namenhaften Magazinen Höchstnoten eingefahren.

[amtap amazon:asin=B000OIONAQ]

Mit Girugamesh (Myspace) kommt eine Hardcore/Metal Band aus Japan nach Europa, die in Japan schon seit längerem für Schlagzeilen sorgt. Gegründet wurden Girugamesh im Jahr 2004 in einem Vorort von Tokio. Würden System of a Down aus Japan kommen, dann würden sie definitiv Girugamesh heißen… soviel zur Beschreibung der Musik. Girugamesh verbinden harte Riffs mit exotischen Einflüssen und einer satten Rhythmus-Maschinerie. Die Nippon-Rocker sind in ihrer Art genial und kompromisslos.
Das harte musikalische Brett wird textlich mit Themen wie Krieg, Gefangenschaft, Lügen und Verrat bestückt. girugämesh setzt sich damit kritisch, und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, auseinander.

[amtap amazon:asin=B001055VTO]

Das aktuelle Wacken Billing:

Iron Maiden (Headliner)
Avantasia (Headliner)
As I lay Dying
At The Gates
Autumn
Axxis
Carcass
Children of Bodom
Corvus Corax
Crematory
Destructor
Dream of an Opium Eater
Enemy of the Sun
Evocation
Excrementory Grindfuckers
Girugamesh
Gorerotted
Gorgoroth
Hatebreed
Kamelot
Kilsswitch Engage
Kreator
Krypteria
Lord Belial
Lordi
Nifelheim
Nightwish
Obituary
Powerwolf
Primordial
Sabaton
Saltatio Mortis
Sonata Arctica
The Bones
Warbringer

Basisinfo Wacken Festival

Zum Wacken Forum