2008 zuletzt bei Ring und Park

Seit Rage Against The Machine sich wieder zusammengerafft haben und Konzerte spielen mussten sie sich dem Vorwurf erwehren nur mit einem Best Of-Set durch die Welt zu reisen. Mangelnde Kreativität ist das Stichwort.

Das könnte sich 2011 ändern. Der Metal Hammer hat auf der chilenischen Seite La Tercera ein Interview aus dem Oktober (auf Deutsch via Google) ausgegraben und vergessen es zu verlinken. Leider ja eine weit verbreitete Unart.

Demnach würden jedenfalls Rage Against The Machine an neuem Material arbeiten und auf einen Release im Sommer 2011 abzielen. Willkommen in der Festivalsison 2012!

Zack De La Rocha wird mit den Worten zitiert:

Wir sind alle grösser und erwachsener geworden. Deswegen haben wir es nicht mit den gleichen Problemen zu tun, die uns vor 10 bis 15 Jahren beschäftigten. Es ist einfach anders und wir planen eine Menge: Wir arbeiten an einem neuen Album das nächstes Jahr erscheinen soll. In der nördlichen Hemisphäre möglicherweise im Sommer.

3 Kommentare

  1. Nicht auszuschliessen ja.

    Aber in der Regel werden Headliner schon sehr sehr früh gebucht und ich denke die meisten Festivals haben für 2011 ihre Planungen schon soweit abgeschlossen. Auch wenn derzeit bei den Juli- und August-Festivals noch der ein oder andere Headliner fehlt bzw nicht bekanntgegeben wurde. Angefragt dürften die angepeilten Bands schon lange sein.

    Was für Dich und Deinen Gedanken spricht: Das Interview ist nicht mehr wirklich taufrisch. Gut möglich dass man in Bookingkreisen schon seit Ende September von dem Vorhaben weiss und dementsprechend agiert hat ohne das wir Normalsterblichen es bisher mitbekommen haben.

  2. Hmm, aber wenn 2011 das Album rauskommt, könnte man doch auch 2011 auf Tour gehen, woll?

    Bis auf Rock am Ring fehlen doch noch massig Headliner….

Comments are closed.