in

Tumulte und enttäuschte Fans beim Laternen Joe Tourauftakt in Zwickau

Da sind sie wieder: Die Ärzte. Die Gerüchte erwiesen sich als wahr und anstatt der angekündigten, fiktiven Band Laternen Joe standen wirklich die 3 Berliner auf der Bühne. Dank der neuen Medien konnte man über Foren und Twitter hautnah am Geschehen mit teilhaben und so auch Infos über das unschöne Ende des Abends erhaschen.

Die Ärzte sind bekannt für lange Konzerte von gerne mal 3 Stunden Länge und darauf hofften auch die Fans in Zwickau. Jedoch wurden sie bitter enttäuscht, nachdem die Band nach 90 Minuten die Bühne verlies. Was zuerst wie ein Ärzte-typischer Witz aussah wurde zur traurigen Realität. Der Abbau begann, doch die Fans wollten die Halle nicht verlassen. Buh-Rufe hallten durch den Saal und nach ein paar Minuten kamen Die Ärzte tatsächlich zurück auf die Bühne. Jedoch gab es keine Musik mehr, sondern nur ein müdes Schulterzucken und der Verweis, dass schon so gut wie alles abgebaut sei.

Update:

Die Band zurück auf der Bühne

Das stellte die verbliebene, rund 500 Mann starke Meute in der Halle natürlich nicht zufrieden, sodass sie zum Sitzstreik überging. Die Security wurde immer nervöser und drohten mit Räumung und sogar Polizei. Als das alles nichts half wurden einige Fans gewaltsam aus der Halle entfernt.

Ein trauriges Schauspiel, wenn man bedenkt, wofür Die Ärzte einst standen. Hätte sich die Band das nicht denken können, dass man sich mit solchen Aktionen keine Freunde macht? Man kann nur hoffen, dass sie daraus gelernt haben und eventuell eine offizielle Stellungnahme folgt.

https://twitter.com/#!/Leuchtie/status/60075866234949632

Das nächste Konzert der Tour findet morgen Abend in Fürstenfeldbruck statt. Man darf gespannt sein, was dort passieren wird.

Friedlich ist anders.

Comments are closed.

42 Comments

Blink-182 Tourabsage jetzt offiziell: Auch Rock a Field, Oxegen und T in the Park betroffen

Rock Werchter finalisiert Lineup – Noisettes werden durch My Chemical Romance ersetzt