Heute überschlagen sich die Ereignisse in der Festivalszene. Da möchte auch das schweizer Greenfield Festivals (13.-15. Juni 2008) nicht hintanstehen und veröffentlicht 7 weitere Bestätigungen fürs 2008er Lineup:

In Flames
In Flames – mit ihrem unverkennbar melodischen Death-Metal Sound, wurden in ihrem Heimatland Schweden bereits dreimal mit dem „Grammis“, dem schwedischen Grammy, ausgezeichnet.

Apocalyptica
Apocalyptica aus Finnland sind ausgesprochen original in jeder Hinsicht, denn diese klassisch ausgebildeten Kaufleute des Genre einreissenden Metal klingen wie nichts und niemand in der Musikgeschichte.

Rise Against
Rise Against ist eine Band mit Philosophie und Mut zum Engagement: “Wir machen einfach das, was wir fühlen oder imstande sind zu tun”, sagt der Sänger Tim Mcllrath. Die Band überzeugt mit aggressivem Melodic-Punk und dem nachdenklich stimmenden Gesang von Tim Mcllrath. Ihre musikalische Inspiration bekamen die Chicagoer vor allem von Punk-Größen wie Bad Religion, Minor Threat und Bad Brains.

Kettcar
Die Ursprünge von Kettcar liegen in der progressiven, aufgeschlossenen Punkszene der 90´er Jahre. Im Jahr 2001 wurde Kettcar von Marcus Wiebusch und Reimer Bustorff gegründet. Ihre erste Maxi, die sie in Eigenregie herstellten, konnte man sich kostenlos auf der Band Homepage runterladen, was die Bandfinanzen durch die hohen Providerkosten fast zum Zusammenbruch führte. So häufig wurde “Solange die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende” herunter geladen.

The Donnas
The Donnas – gegründet Anfang der Neunziger, stammen aus Palo Alto, einem kleinen Städtchen nahe San Francisco. Die vier hübschen Pop-Punks überzeugen durch gepflegte Weiblichkeit und coolen Sound.

Panteón Rococó
Spätestens seit ihren ausgedehnten Touren durch Europa, sind die in bis zu 12-köpfiger Besetzung auftretenden Rebellen aus Mexiko auch hierzulande ein fester Begriff, wenn es um Latin-Ska, Mestizo und Latino-Rock mit politischer Attitüde geht.

The Weakerthans
Gefühlvolle Rockmusik, mit einem Hang zum Tiefgang, wie man es selten bei einer Rockband erlebt. Hymnen, die alle Emocoreler mittlerweile auswendig kennen & ruhigere Stücke, die schon fast in der Tradition berühmter Singer-/Songwriter stehen und ihren Anspruch auf Folk nicht verleugnen. Wenn es noch Gerechtigkeit auf dieser Welt gibt, dann haben The Weakerthans es verdient, „gross“ zu werden.

Kilians
Zu den Lieblingsbands der Jungs aus dem Ruhrpott zählen Travis, die Kings Of Leon, und The Strokes Ihre eigene Musik bezeichnen sie dabei wahlweise als Neuen Amirock, Britpop 2nd Wave oder Bluesrock.

Das aktuelle Lineup des Greenfield hat somit folgendes Aussehen:

Apocalyptica
Beatsteaks
Bullet for My Valentine
Die Ärzte
In Flames
Kettcar
Kilians
NOFX
Panteón Rococó
Rise Against
Sick of It All
The Donnas
The Weakerthans