Einem alten Hund kannst Du keine neuen Tricks beibringen, singt Seasick Steve. Sehr wohl aber ist es möglich den kultigen Bluesmusiker im November endlich einmal in heimische Gefilde zu locken.

Seasick Steve (Quelle: Paul Wold via FKP Scorpio)

Nach der Bestätigung beim Rolling Stone Weekender hatten QueenAboutMusic bereits weitere Konzerte versprochen. Heute gibts die genauen Daten:

07.11. Frankfurt, Mousonturm
09.11. Köln, Stollwerk
11.11. Rolling Stone Weekender
12.11. Berlin, Astra

Karten sind für 30 Euro zu haben.

Steve Wold alias Seasick Steve ist ein Phänomen. Erst als er die 60 überschritten hatte, nahm er sein erstes Album auf. Ein Gastauftritt bei der Silvestershow von Jools Holland machte ihn 2006 über Nacht in ganz Grossritannien bekannt und verhalf zum kaum möglich gehaltenen Durchbruch. Es folgten die ersten Festivaleinladungen zu Glastonbury und Reading/Leeds 2007. Seitdem ist er aus der britischen Festivalkultur kaum wegzudenken.
Sein mittlerweile 5. Studialbum hört auf den Namen “You Can’t Teach An Old Dog New Tricks” und erschien im Mai. In den UK rückte es bis auf Platz 6 vor und hat mittlerweile Gold-Status ereicht.