Abgesehen von einem Glastonbury-Geheimauftritt und einem spontan angekündigten Konzert in New York ruhen die Konzertaktivitäten Radioheads derzeit weitgehend. 2012 könnte sich das ändern.

Radiohead: 2012 dürfen Fans sich auf Live-Aktivitäten freuen

Gegenüber dem britischen Radiosender BBC Radio1 bestätigt der Radiohead-Kopf Thom Yorke eine mögliche Tour im Jahr 2012.

Über das Jahr verteilt wolle die Band Konzerte spielen. Ob es sich dabei nun um Headline-Shows, Festival-Auftritte oder beides handelt, ist bislang nicht bekannt. Fix dagegen: Nach Aussage Yorkes wird Portisheads Live-Schlagzeuger Clive Deamer mit von der Partie sein.

Für konkrete Spekulationen in Bezug auf den Festivalsommer 2012 ist Yorkes Aussage freilich zu unpräzise. Dennoch mag man an dieser Stelle an die Southside-Pressekonferenz denken, in der FKP Scorpio-Chef Folkert Koopmans Radiohead als möglichen Gegenpol für die bisher gebuchten Headliner Blink182 und Die Ärzte benannte. Ob es Radiohead – nach dem letzten Hurricane/Southside Gastspiel im Jahr 2008 – im nächsten Sommer tatsächlich erneut auf deutsche Festivalbühnen führen wird, hängt aber von zahlreichen Faktoren ab, die sich momentan nur schwer abschätzen lassen.