Vor über 30 Jahren als kleines Projekt gegründet, sind Metallica heute mehr als nur eine echte Bekanntheit der internationalen Musikszene; sie zählen zu den erfolgreichsten Bands der Welt. Bewiesen wurde das wieder einmal, als kürzlich SoundScan seine Rangliste der meistverkauften Alben der letzten 20 Jahre veröffentlichte. (Die Daten beziehen sich auf den amerikanischen Musikmarkt.) Auf Platz 1 fand sich Metallica mit ihrem gleichnamigen Longplayer aus dem Jahr 1991 wieder.

In den letzten Wochen gerieten die vier US-Amerikaner von Metallica des Öfteren durch die Pläne, ihre Sommertour von 2013 auf 2012 vorzuziehen, in die Schlagzeilen. Sie befürchteten nämlich einen Einbruch des Euro. Die Band glaubte, dass die Veranstalter ihre Gage bei europäischen Festivals ansonsten nicht mehr aufbringen könnten.

Dass Metallica nun mit ihrem 1991er-Album, vielfach auch das „Black Album“ genannt, das meistverkaufte Album seit dessen Veröffentlichungsjahr vorweisen können, dürfte eine deutlich positivere Wirkung haben. Mit rund 15.735.000 verkauften Exemplaren liegt das besagte Album noch vor Shania Twains „Come On Over“ und Alanis Morissettes „Jagged Little Pill“ und lässt selbst die Beatles mit dem berühmten „1“- Album weit hinter sich zurück.

Das „Black-Album“ trägt selbst 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung bei vielen Fans noch Kultstatus. Hits wie Enter Sandman, Sad But True oder auch Nothing Else Matters, um nur einige zu nennen, stammen vom „Black Album“. In ihren anstehenden Liveshows präsentieren Metallica das komplette Album. So etwa bei den Rock am Ring-, Rock im Park– und Download Festival-Auftritten Anfang Juni dieses Jahres.