Vorerst wird es keine Exreme Playgrounds mehr geben, lässt der Veranstalter heute wissen. Die Sponsoren scheinen die Mittel für die Serie soweit zusammengestrichen zu haben, dass man nach 5 Jahren nur mit der Ankündigung einer Pause reagieren kann. Ganz abschreiben will man sich aber noch nicht.

[UPDATE: Die Donots verraten, dass sie selbst und Refused eigentlich für den 28.April in Duisburg gebucht waren. Die Planungen für 2012 waren also schon ziemlich weit fortgeschritten als man erkennen musste, dass das Geld nicht reicht.]

In den kommenden Tagen und Wochen will man versuchen einen neuen zugkräftigen Hauptsponsoren zu finden und die Extreme Playgrounds unter neuer Flagge fortzusetzen.
Bisher war die namensgebende Telekom Hauptgeldgeber. Als Nebensponsoren standen Sony Ericsson, Xbox und Monster Energydrink zur Seite. Viva fungierte als Medienpartner.

Die Extreme Playgrounds vereinten Konzerte mit Kompetitions der der internationalen BMX-, MTB-, Skate- und Wakeboard-Elite.