Festivalisten ist ein Experiment; ein Experiment, das ins fünfte Jahr geht. Es startete als kleiner, privater Blog über Festivals – und ist mittlerweile ein Mehrautorenmagazin mit einem gewissen Anspruch auf   Professionalität; obwohl wir Macher keine Profis sind. Immer wieder haben wir mit dem Projekt experimentiert: Festivalübersicht, Tourdaten im Magazin, Bandnews? Mittlerweile Alltag. Es ist Zeit für einen neuen Schritt. Zeit für eine eigene Community. Die gibt es im Grunde schon – bei Facebook und Twitter. Doch würden wir sie gerne in einem eigenen Forum sammeln. 

Und weil wir schon immer experimentierfreudig waren, probieren wirs einfach. Aufgepasst, Trommelwirbel: Willkommen bei www.festivalisten.de/wir.

Warum? 

Immer wieder ergeben sich auf Facebook fruchtbare Diskussionen, sei es nun über den Musikmarkt oder eure persönlichen Lieblingsfestivals. Die Haltbarkeit dort ist leider stark begrenzt. Und die anstehende Timeline-Änderung wird sicherlich keine Besserung in dieser Hinsicht bringen.

Als wir kürzlich zur Umfrage nach euren 2012er Festivals aufriefen, erreichten wir eine überwältigende Beteiligung: Rund 5.000 Stimmen in wenigen Tagen – für uns ein klarer Beleg dafür, wie wichtig euch die Beteiligung am Magazin ist. Diesen Weg wollen wir weiter beschreiten: Das Forum als Ressource und Recherchequelle  für unser Magazin.

Noch so ein Erlebnis auf Facebook: Ein einfaches Meme über Festivalerlebnisse mochten 250 von Euch.  Als eingefleischte Festivalisten wisst ihr, wie es auf den Ackern des Festivalsommers zugeht. Und darüber möchten wir uns austauschen. Mit wie vielen Menschen und in welchem Rahmen – darüber entscheidet alleine ihr.

Mach mit!
www.festivalisten.de/wir