Du möchtest umsonst inklusive Begleitung auf das diesjährige Wintertaubertal? Dann haben wie hier sicher etwas für dich. Wie verlosen nämlich 2*2 Gästelistenplätze für dieses Event, die uns vom Veranstalter bereitgestellt wurden. Danke hierfür!

winterplakatDas Wintertaubertal findet am 14. Februar in der Posthalle in Würzburg statt. Ab 16.00 Uhr erwartet euch dort ein bunt gemischtes Programm, bestehend aus nationalen Künstlern. Neben den lokalen, eher unbekannteren Bands Ghost Rockets und Tanzkinder, werden dort auch Montreal, Sondaschule, Die Schröders sowie K.I.Z. vertreten sein.

Montreal gaben seit ihrer Bandgründung 2004 über 250 Konzerte. Durch zahlreiche Touren unter anderem mit “The Bloodhound Gang”, “El*ke”, “ZSK” und “Samiam” haben sie sich bereits ein treues Publikum erspielt und durchaus ihre Livequalitäten bestätigt. Diese werden sie am 14. Februar erneut unter Beweis stellen.

1999 gründete sich Sondaschule als eine “Spaßband”. Musikalisch lag ihr Schwerpunkt zunächst auf Punk, entwickelte sich jedoch im Laufe der Jahre zu einem vielseitigen Ska-Punk Programm. Durch die Konstellation von zwei Posaunen und einem Saxophon gepaart mit den üblichen Instrumenten wie Gitarre, Bass und Schlagzeug werden sie sicher das ein oder andere tanzbare Stück zum Abend beisteuern.

Im Gegensatz zu den eher jugendlichen Bands stehen klar die bereits seit 1989 existierenden “Die Schröders”. Aber auch sie werden mit Klassikern wie “Frösche weinen nie” oder “Lass uns schmutzig Liebe machen” das Publikum zu begeistern wissen.

Der Platz des Hauptacts wurde an “K.I.Z.” vergeben. Das Markenzeichen der ebenfalls relativ jungen Gruppierung (Gründung 2005) sind provokante Texte in Verbindung mit viel schwarzem Humor und Ironie. Im Gegensatz zu den anderen bereits genannten Bands, die alle eher den Genre “Punk” zuzuordnen sind, sind sie klar Vertreter des “Hip Hops”.

Was ihr zum Gewinnen tun müsst? Einfach die beiden Fragen unten richtig beantworten und schon wandert euer Name in den Lostopf. Einsendeschluss ist der 31. Januar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen euch viel Glück!