in

Deichkind sagen Festivalauftritt in Amerika ab

Der Tod von Sebastian Hackert erschüttert weiterhin die Deichkind-Welt und zieht nun die erste Festivalabsage nach sich.
Auf Einladung des Reeperbahn-Festivals hätten Deichkind im März beim South by Southwest-Festival (SXSW) im texanischen Austin auf der Bühne stehen sollen. Es wäre der erste Auftritt auf amerikanischem Boden gewesen, wäre deshalb, weil man dem Festival abgesagt hat. Zu tief sitzt die Trauer um Hackert, wie mittlerweile auch die Bandhomepage zeigt.
Ob spätere Termine eingehalten werden ist noch nicht entschieden.

Greenfield verstärkt sich mit Social Distortion, Gogol Bordello, Flogging Molly und August Burns Red – Frühbuchertickets noch bis Samstag

Emily Eavis gibt neue Namen fürs Glastonbury preis – Doves, Emiliana Torrini, Lily Allen und Florence And The Machine bestätigt – Freitagshead für 2010 gebucht